Frage von yolo251, 27

Wieso geben sich so viele Ärzte keine Mühe bei ihrer Schrift?

Es muss doch wohl für einen so gebildeten Menschen machbar sein ein einiger Maßen lesbares Rezept oder sonst was auf Papier zu bringen. Geben die sich da einfach keine Mühe oder was? Ich finde sowas nicht akzeptabel.

Was denkt ihr darüber?

Antwort
von Zumverzweifeln, 27

Je mehr man schreibt desto ausgeprägter wird die Handschrift- das ist nicht nur bei Ärzten so!

Antwort
von Nikita1839, 25

Ist ein Klischee der Ärzte. Der letzte Arzt, den ich besuchte, hatte mir ein Zettel mit einer Notiz in die Hand gedrückt, sodass ich die zur Arzthelferin vorne gebe. Nichtmal sie konnte das lesen :D Allerdings sind das alles immer männliche Ärzte, die so kritzeln ;D Aber manche haben es einfach nicht mit schöner Schrift. Stört mich persönlich nicht. Das gekritzel kann ja niemand fälschen, so gut ist das gekritzelt. Solang ich das nicht entziffern muss

Antwort
von robiksch, 25

Das trifft zwar nicht auf alle zu, aber wenn du im Studium mitschreiben willst, dann hast du meist ein Sauklaue danach. Und die meisten belassen es dabei.

Antwort
von KinimodxP, 26

Soweit ich weiß kann die Apotheke an der Nummer bzw. an dem gedruckten das Produkt erkennen und beim Arzt muss es wohl einfach schnell gehen.

Antwort
von Tamtamy, 26

Wo ist das Problem?

Die Apotheker lernen in ihrer Ausbildung solche Schriften zu entziffern und es klappt doch alles wunderbar, oder nicht?

Kommentar von yolo251 ,

Wenn du mal googelst findest du unzählige Fälle von falsch ausgestellten Rezepten bis hin zu Toten die wegen Schrift Schlamperei falsch behandelt wurden, bis hin zu falschen Medikamenten und/oder falscher Dosierungen.

Antwort
von Gina1230, 15

Im Studium muss man schnell und viel mitschreiben. Das führt irgendwann dazu, dass die Schrift unleserlich wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten