Frage von STAGEOFLlFE, 82

Wieso fühlt man sich nach durchgemachten Nächten so komisch?

Ich habe die letzte Nacht komplett durchgemacht und fühle mich jetzt total matschig. Mein Gesicht fühlt sich an wie Watte, mein Kreislauf ist im Keller und ich fühle mich ein bisschen so, als hätte ich eine leichte Erkältung, was aber nicht der Fall ist. Ich bin auch total müde, kann mich gar nicht konzentrieren, habe Hunger und bin relativ kraftlos. Aber ist das normal nach einer durchgemachten Nacht? Wieso fühlt man sich dann so komisch? Und entsteht nach einer durchgemachten Nacht ein leichtes Krankheitsgefühl im Bezug auf den Kreislauf? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von qwertzboy, 22

Schlaf einfach 2-3 Stunden und es ist wieder alles super. Musst nur aufpassen, dass du das nicht zuuuu oft machst und deinen Schlafrythmus fickst :P Mache aber selbst auch mal gerne durch und kenne das. Ist immer so. So n komischer Geschmack im Mund. Permanent leichte Halsschmerzen und übel stoned-feeling. Gesicht bissl schwammig. Alles normal :) kreislauf auch. Dein Körper ist es halt nicht gewohnt, so lange Energie zu verbrauchen.

Antwort
von AKrannig, 56

Dein Körper ist daran nicht gewöhnt soviel Leistung auf so lange zeit zu bringen ich mache fast immer durch schlafe meistens nur alle 2-3 Tage

Kommentar von Lennart2222 ,

Junge geh mal schlafen

Kommentar von AKrannig ,

Geht nicht zu starke depression

Antwort
von Celincheeeeen, 49

Ja natürlich du unterbrichst den natürlichen Kreislauf deines Körpers. Dein Körper braucht in 24 Stunden im Durchschnitt Ca 8 Stunden Schlaf um sich zu erholen wenn er den nicht bekommt und sich die Zeit des wach Seins immer erhöht dann ist dein Körper kraftlos

Antwort
von fremdgebinde, 30

Der Körper braucht täglich Schlaf, um sich zu erholen. Schläfst du kurze Zeit nicht, kann dein Körper sich nicht erholen und wird irgendwann schlapp und kraftlos.

Antwort
von katjafis, 44

Völlig Normal :) meist noch Alkohol im spiel und seit Stunden nichts gegessen. Der nächste Tag verbringt man auf der Couch oder im Bett.

Eine kalte Dusche und ein gutes Frühstück können da schon wunder wirken :)

Antwort
von Germanhope1, 17

Da gewöhnt man sich dran... Bei mir ist das ein übertriebenes Auf und Ab... Ich bin entweder übelst überdreht oder ganz ruhig und könnte drei Stunden den Fleck auf dem Boden angucken... Aber so krass schlapp bin ich dann nicht nur wenn ich dann auch nur drei stunden schlaf o.Ä. dann ist es richtig komisch wie nach einem zweiten Bier

Antwort
von jjeins, 27

Natürlich. Der Körper braucht Schlaf. Als ich mal auf dem darauf folgenden Tag frühs kurz geschlafen habe, habe ich mich beim Aufwachen Elend gefühlt.

Antwort
von voayager, 10

Hier ist eine Erklärung, wenn auch noch nicht umfassend genug.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Antwort
von noname68, 23

warum wohl hat mutter natur den schlaf erfunden?

wunderst du dich auch, wenn du nichts isst, dass du hungrig bist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community