Wieso fühlen Menschen sich von der Behauptung "es gibt keinen freien Willen" angegriffen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

es gibt nur den instinkt, keinen willen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, das klingt wie eine Frage aus dem Religionsuntericht :D

Zur Frage: Naja das ist ja offensichtlich, niemand möchte gerne den Willen von jemand anderem aufgezwungen bekommen.

Man möchte frei sein, sich frei entscheiden können und wenn jemand sagt man könnte dies nicht, findet man es eben nicht gut. 

Natürlich gibt es den freien Willen, und den Willen allein kann jeder haben. Diesen Willen umzusetzen ist wieder eine andere Sache!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mabur
22.07.2016, 01:12

Aber woher nimmst du die Gewissheit das es einen freien Willen gibt? Und das es ihn natürlich gibt? Ich verstehe dich nicht.

Für mich gibt es ihn natürlich nicht und das finde ich absolut logisch und zu behaupten es gäbe ihn ist für mich absolut unlogisch.

Stell dir vor es gäbe eine Parallelwelt und dort würdest du nochmal existieren und in dieser würde auch alles gleich passieren... das du in dieser Welt macht alles gleich erlebt alles gleich und plötzlich macht es etwas anderes, weil es sich anders entschieden hat... wie kann das sein... alles was dich definiert kann daran nicht schuld gewesen sein, also kannst du auch nicht diese Entscheidung getroffen haben, ergo gibt es auch keinen freien Willen.

0

Was möchtest Du wissen?