Frage von PDLeyla, 127

Wieso fühle ich mich morgens so schlecht?

Ich wache morgens zitternd auf weil mein Kreislauf am Ende ist. Dann ist mir erst mal schlecht ergo ich esse fast nichts. Das ist richtig blöd. Erst im Laufe des Tages bessert das sich. Kreislauf Probleme habe ich sowieso... Wäre cool wenn ihr Hilfsmittel//Hausmittel kennt. Der Arzt sagt ich wachse (bin 15) Laut ihm soll ich genug Salz essen und trinken... Aber es hilft nichts LG PDLeyla

Antwort
von LiselotteHerz, 72

Das kenne ich - als ich in dem Alter war, war mit jeden Morgen grottenübel. Damals wusste ich noch nicht, dass ich einfach zu niedrigen Blutdruck habe.

Ich mache das seit vielen Jahren so, dass ich schon morgens im Bett Fahrrad fahre. Da legst Du Dich auf den Rücken und bewegst einfach die Beine, als ob Du Fahrrad fahren würdest - das bringt den Kreislauf in Schwung. Anschließend langsam erstmal auf die Bettkante setzen und dann eine große Tasse Tee trinken. Lass Dir doch einfach von Deiner Mutter eine Thermoskanne Tee neben das Bett stellen und davon trinkst Du dann erstmal eine Tasse.

Ich selbst bin überhaupt erst ein Mensch, wenn ich in der Küche war und habe zwei große Milchkaffee getrunken.

Anschließend Wechselduschen, immer an den Füßen anfangen und dann ganz langsam Richtung Kopf abbrausen, mit kalt aufhören. Ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber danach fühlt man sich richtig gut. Anschl. gut abrubbbeln. Ist auch gut fürs Immunsystem, man ist dann nicht mehr so leicht erkältet.

Warum Du vermerhrt Salz essen sollst, verstehe ich nicht so ganz. Wir nehmen ohnehin ständig Salz zu uns: Mit unserem Brot, mit Käse, mit Wurst sowieso. Aber trinken ist auf alle Fälle gut. Ich trinke jeden Tag mindestens 2,5 l Flüssigkeit in Form von dünnem schwarzen Tee, Fruchtsaft mit Wasser vermischt u.ä.

Es kann durchaus sein, dass das bei Dir am Wachstum liegt. Wenn man sein Sohn einen Wachstumsschub hat, ist im auch zuweilen schwindlig. Da helfen o.g. Tipps. lg Lilo

Kommentar von Allyluna ,

Dass mit dem Salz fand ich auch seltsam... Aber die anderen gegebenen Tipps kann ich so unterschreiben!

Es kann auch helfen, morgens im Bett ein paar Nüsse oder ähnliches zu knabbern. Das liefert zudem noch etwas Eisen, das in der Pubertät auch gerne mal fehlt...

Gute Besserung!

Kommentar von PDLeyla ,

Vielen Dank ♥

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich habe über die Sache mit dem Salz nochmal nachgedacht - das hebt den Blutdruck an. Aus diesem Grund dürfen Menschen mit hohem Blutdruck kein Salz essen, bzw. sollten sie es ganz stark reduzieren. Das heißt jetzt aber nicht, dass Du Dir ständig das Essen salzen musst. Es genügt vollkommen, wenn Du z.B. zwischendurch gesalzene Erdnüsse isst.

Antwort
von Darkabyss, 56

Ich hatte das auch ne Zeit lang. Bei mir hing es mit dem Blutzucker zusammen. Ich bekam in der Nacht fast Grippeähnliche Symptome, nach einer kleinen Mahlzeit gings mehr relativ schnell besser. Hast du das schon ausprobiert?

Kommentar von PDLeyla ,

Ja genau :( Bin gerade dabei mir anzugewöhnen essen mit ans Bett zu nehmen... kommt meistens abends

Kommentar von Darkabyss ,

Theoretisch würde Traubenzucker schon ausreichen. Vllt auch ein Stück Schokolade.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Körper, 32

Bei einem schwachen Kreislauf - meistens steckt ein zu niedriger Blutdruck dahinter - das Gehirn bekommt dabei zu wenig Sauerstoff und  Sauerstoffmangel löst die Symptome aus. Tipps dazu findest Du hier in meiner Antwort.

https://www.gutefrage.net/frage/umgekippt-aber-warum?foundIn=answer-listing#answ...


Kommentar von PDLeyla ,

danke ♥

Antwort
von 16Denis, 55

Abends gut trinken und essen

Antwort
von mokare, 43

versuche wenigstens reichlich zu trinken, trotz Übelkeit.

Wechseldusche am Morgen, sofern du es zeitlich schaffst

Kommentar von PDLeyla ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community