Frage von aminasaud, 132

Wieso frisst mein Hase das Trockenfutter nicht?

Ich hab meinem Hasen immer aus dem Supermarkt (Baumarkt) Vitalkraft futter gekauft. Ich wollte ihm was anderes Kaufen und hab im Obi ein 3,3 Kübel gekauft und das ist er nicht mehr, ab und zu sortiert er aus. Hab ich zu schnell umgestellt? Den ich Fütter noch eins aus Dehner Zwergkaninchenfutter das hat er am Anfang gegessen und jetzt nicht mehr. Jetzt ist er nur Heu, Salat, Apfel, Grass ( wie von der Karotte das Grüne) aber Karotten ist er mir auch nicht mehr. Was soll ich machen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 79

Hi du,

bitte fahr morgen mit deinem Kaninchen zum Tierarzt und lass die Zähne abchecken. Ohne es böse zu meinen, aber was du verfütterst ist der letzte Müll. Das kann dazu führen, dass die Zähne nicht ausreichend abgerieben werden.

Lebt dein Kaninchen allein? Auch das wäre leider nicht sehr tiergerecht. In Österreich gilt Einzelhaltung mittlerweile offiziell als Tierquälerei.

Wenn du Futter bei Kaninchen umstellst, muss das immer langsam erfolgen. 4-6 Wochen Zeit solltest du deinem Kaninchen gönnen. Anstatt weiteres Trockenfutter zu kaufen, würde ich - nach der Kontrolle der Zähne - langsam auf Frischfutter umstellen. Kaninchen brauchen Wiese, Gemüse, Heu von guter Qualität, frisches Wasser (im Napf) sowie Äste von Obstbäumen.

Trockenfutter, getrocknetes Brot, trockene Maiskolben, Pellets u.s.w. sind das reinste Gift für Kaninchen und sollten nur gefüttert werden, wenn man ein Mastkaninchen möglichst schnell zur Schlachtreife führen will.

Wie gesunde Kaninchenernährung aussieht, kannst du hier nachlesen:

- www.diebrain.de

- www.sweetrabbits.de

- www.kaninchenwiese.de

Kommentar von Cathal ,

Ich dachte echt, ich weiß einiges über Kaninchenhaltung. Hier lerne ich noch was dazu. Darf ich eine Rückfrage stellen?

+ Warum die Futterumstellung nur so langsam?

+ Warum keine Pellets? Das ist doch eigentlich nur gepresstes Heu. Zumindestens das Gute darunter.

+ Warum Wasser im Napf? Wir haben eine Trinkflasche.

Kommentar von dasdasd432324 ,

Dann hoffe ich, dass dein Kaninchen nicht alleine lebt?

Kommentar von Ostereierhase ,

Klar darfst du.

- Futterumstellungen immer langsam, weil die Darmkeime Zeit brauchen, sich an das jeweilige Futter anzupassen. Am Unterschied Dehnerfutter zu Vitakraft sieht man das schön. Beides ist ein Trockenfutter, das von Dehner enthält aber mehr Cellulose, diese wird im Blind- und Dickdarm von Darmbakterien zerlegt und dann den Kaninchen dadurch in Form von kurzkettigen Fettsäuren zur Energiegewinnung bereitgestellt. Vitakraftfutter enthält vor allem Kohlenhydrate, diese werden im Dünndarm absorbiert. Das Risiko dabei ist, dass nicht alles aufgenommen werden kann (dafür ist der Dünndarm eigentlich bei Kaninchen nicht ausgelegt), es kommt im Dickdarm an, ungünstige Darmkeime vermehren sich und verdrängen die anderen. Ein Arbeiten mit cellulosereicherem Futter ist dann nicht mehr möglich, es kommt zu Fehlgärungen, damit u.U. zu Blähungen und Durchfall. Daher immer langsam umstellen und an neues gewöhnen. Das vermeidet auch Futteraversionen, durch unbekannte Futtermittel.

- Pellets aus Heu sind zwar gesünder als der restliche Mist, das Problem ist aber, dass die Faserabschnitte sehr kurz sind. Die Kaninchen müssen die Pellets nur einspeicheln und zerdrücken, dann sind sie quasi schon abschluckbereit. Langes Kauen fällt weg, so ist der Zahnabrieb nicht hinreichend gegeben und es bilden sich durch einseitige Bewegungen u.U. Spitzen.

- Wasser im Napf, weil die Kopfhaltung natürlicher ist. Näpfe sind leichter zu reinigen (2x täglicher Wasserwechsel, mal heiß auskochen oder in den Geschirrspüler), vorrausgesetzt man hat genug Platz im Gehege(4qm und mehr). In Flaschen setzt sich oft Keime Trinkröhrchen ab. Diese sind schwer zu erwischen und durch einen Schleimfilm gegen Reinigungsmittel geschützt. Sie verringer oft die Schmackhaftigkeit des Wassers. Die enthaltenen Bakterien bilden manchmal sogar kleine Mengen an Toxinen, die sich mit der Zeit im Tier anreichern und Verdauungsprobleme verursachen können. In der Großtierhaltung, wo Wasser und Futter immer über Rohrleitungen kommen, ist dieses Problem schon lang bekannt. Dazu kommt, dass es anstrengend ist aus einer Nippelflasche zu trinken, die Kaninchen nehmen nur das nötigste auf, das begünstigt die Steigerung der Harnkonzentration und damit verbunden u.U. Harnsteine.

Kommentar von aminasaud ,

Dann muss ich echt zum tierarzt gehen, die zähne checken. Nein er lebt nicht alleine er hat einen gefährten, nur mir ist bei ihm sehr sehr aufgefallen und war mir bisschen komisch. Er bekommt immer Obst, Gemüse. Heu jeden Tag und stroh hat er auch drinnen. Äste auch. Frisches Wasser jeden Tag "im Napf". 

Wieso ist trockenes Brot gift? Ich hab immer gehört es sei gut wegen den Zähnnen ? 

Danke für die Links schau ich mir gerne mal an.

Kommentar von HikoKuraiko ,

Nimm dir mal nen trocknenes Stück Brot und beiß da rein... innerhalb von Sekunden ist das aufgeweicht und da ist dann nix mit Zahnabrieb. Abgesehen davon das in Brot/Brötchen nix drinnen ist was wirklich gesund ist für die Tiere und das es im getrockneten Zustand auch noch schimmelsporen enthält die nicht gesund sind (man sieht sie vielleicht nicht aber sie sind da). Von daher ist von der Fütterung von getrocknetem Brot/Brötchen abzusehen. Dann lieber frische Äste anbieten die nutzen dem Zahnabrieb deutlich mehr und sind dazu noch gesund

Kommentar von aminasaud ,

krass das hab ich echt nicht gewusst, danke für die information. dann lass ich brot weg. hab ich echt nicht gewusst. danke

Antwort
von Covanostra, 68

hallo,

eins meiner kaninchen hat auch am anfang alles gegessen. änderte sich irgendwann nach einiger zeit. hatte nur noch ausgewählte sachen gegessen. meines erachtens wurde es bei mir zu sehr verwöhnt. bei reduzierung des guten gourmet zeugs, blieb ihm nichts anderes übrig als zu zuschlagen. mittlerweile futtert er wieder mehr sachen von denen die er vorher verschmät hat. ich bin zwar kein experte, oder so aber stroh/heu  würde ich nicht mit sparen und immer dabei lassen. aber evt. lebt das kaninchen bei dir auch wie gott in frankreich, aber das war beu mir halt so ... ich würde mir trotzdem nochmal die meinung von leuten einholen, die das wesentlich besser in der materie sind als ich.

Kommentar von aminasaud ,

ich glaub er ist zu verwöhnt bei mir, ist bei mir glaub ich mal so das ich alle zuverwöhne aber ich hoffe er frisst das andere auch wieder :D danke

Kommentar von dasdasd432324 ,

Wenn er alleine lebt, wird er nicht verwöhnt.

Kommentar von aminasaud ,

meine haustiere werden verwöhnt, muss nicht gleich heissen nur weil ich "Verwöhne" schreibe das ich ein tier meine! ich hab zwei!!!

Antwort
von SolarisAlpino, 39

Bitte stelle das Futter langsam um! Wenn du es zu schnell machst ist das klar, das er sich umstellen kann... Am besten du kaufst diese Trockenfutterpellets ohne Mais...etc. Das mögen die kleinen Beißer am liebsten! Du kannst es auch versuchen, falls du es langsam umgestellt hast, indem du von deinem Hasen das Lieblingsfutter wählst und es ins Futter streust, Tag für Tag gibst du weniger Futter dazu... 

Ich hoffe du hast Erfolg

SolarisAlpino

Kommentar von aminasaud ,

ich probiers mal danke vielmals :)

Antwort
von CeliBeee, 23

Eigentlich ist das gut das er das nichtmehr frisst das ist nämlich nicht gesund für ihn.

Kommentar von aminasaud ,

was sollen sie dann essen ?

Kommentar von CeliBeee ,

Wie wärs mit heu? Kräuter frisches Gemüse und Obst? Informiere dich erstmal über kanichen bevor du dir eins Kaufst, dann wüsstest du nämlich das dass alles andere als gesund ist. Das ist aus Chemikalien und dort ist nichts drinnen was sie in der Natur fressen können. Auserdem bläht das, aber wenn du möchtest das dein hasi stirbt dann stopf ihn weiter damit voll. (:

Kommentar von CeliBeee ,

Und ist er alleine? Wenn ja fütterst du ihn nicht nur falsch Sondern bist auch noch eine tierquälerin.

Antwort
von Cathal, 59

Solange er Heu frisst, ist doch alles ok. Beim Futter sollte man einfache Pallets nehmen - ohne Zucker- und Getreidezusatz. Das ist dann eigentlich nur gepresstes Heu.

Eine Sache habe ich hoffentlich falsch verstanden: "Mein Hase" im Singular?
Hasen sind Rudeltiere und müssen immer wenigstens im Paar gehalten werden. Alles andere wäre Tierquälerei.

Kommentar von aminasaud ,

Heu frisst er sehr sehr gerne.

Keine Angst er hat einen Partner drinnen, aber ich frage wegen ihm weil mir das bei ihm sehr sehr aufgefallen ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community