Wieso flüchten Flüchtlinge?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Stell dir vor du wachst eines morgens auf, öffnest deine Haustür und es ist Krieg.
Du schnappst dir das Notwendigste und verlässt das Land in dem du aufgewachsen bist, ja vielleicht sogar geboren bist. Du verlässt deine Heimat.
Völlig traumatisiert von den Ereignissen dort, begibst du dich auf eine Reise ohne genaues Ziel. Du weißt nicht wohin du fliehst, hauptsache an einen Ort wo Terror und Tod keinen Platz haben.
Du kratzt dein letztes Geld zusammen und bist wochen- oder monatelang unterwegs.
Egal ob zu Fuß, mit dem Schiff, in Taxis oder in LKWs.
Mit dir sind auch ältere Menschen und Kinder unterwegs, die kaum noch Kraft haben und dem Tod schon ins Auge blicken.
Als du endlich auf ein Schiff gelangst, sind zehnfach so viele Menschen mit dir an Bord als eigentlich erlaubt wären. Du hältst dich stundenlang an einer freien Stelle fest und kannst nicht mehr. Du bist vorher eine Woche lang gelaufen.
Plötzlich fällt der Motor aus und das Schiff beginnt zu sinken. Du hörst Menschen schreien, weinen und zu Gott beten.
Du versuchst zu schwimmen, doch dein Körper ist zu kraftlos.
Du siehst wie Mütter ihre Kinder verlieren und diese langsam vom Meer aufgesogen werden. Und du kannst nichts machen. Du schaffst es kaum dich selbst zu retten.
Zwei Tage später sitzt du in einem LKW. Du kriegst kaum Luft und atmest lediglich den Geruch des Todes ein.
Du schaffst es wieder. Doch du erfährst, dass viele Menschen in anderen LKWs dein Glück nicht hatten.

Damit sollte alles gesagt sein 👆🏽

Ich denke damit sollte deine Frage auf emotionaler Ebene beantwortet sein, die meisten Flüchtlinge fliehen vor dem Krieg, der in ihren eigenen Ländern herrscht. Doch es gibt auch Flüchtlinge die fliehen, da sie keine Perspektive mehr für sich in dem eigenen Land sehen. Jeder hat ein Recht auf Chancengleichheit, Bildung, etc. Ich habe mich schon ein paar mal mit ein Flüchtlingen unterhalten, die momentan in meiner Kleinstadt leben, glaub mir, was die mir alles aus ihrem Leben und Erfahrungen erzählt haben, kann ich gar nicht in Worte fassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus unterschieglichen Gründen:

Die Kriegsflüchtlinge weil sie wirklich Angst um ihr Leben haben

Die Wirschaftsflüchtlinge, weil sie mehr Geld und ein besseres Leben wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antidor
05.12.2015, 17:56

Hierbei muss man allerdings sagen, dass es in von Krieg betroffenen Länder kaum, eigentlich gar keine Arbeit gibt und sowohl Nahrungsmittel als auch sämtliche andere Konsumgüter zur Mangelware werden und das "bessere" Leben meist nur in der Möglichkeit besteht, ein normales Leben zu führen, wo mn arbeiten geht und dann mit seinem Geld seine Familie ernähren kann.

Mfg Antidor

0

Das hat meist den Grund, dass in ihrem Land Krieg herrscht. Dadurch gibt es keine Sicherheit, die komplette Wirtschaft bricht zusammen und man kann nur noch sehr schlecht leben. Es kann passieren, dass das eigene Haus zerstört wird, man keine Arbeit hat, somit kein Geld verdient, Nahrungsmittel werden knapp, und deshalb flüchtet man von dort um für die Dauer des Krieges irgendwo unterzukommen, wo man zumindest sicher ist, ein Dach über dem Kopf hat und etwas zu essen bekommt

MfG Antidor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja normalerweise Flüchten die vor Leuten die nicht dazu fähig sind Google zu benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da in ihrer Heimat Krieg oder sonstiges herscht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung