Frage von FrozenYoooghurt, 133

Wieso findet man eigentlich nicht ständig Tierknochen und Gebisse, wenn man im Wald rumläuft?

Es sterben doch in jedem Wald am Tag Tausende Tiere...entweder am Alter, Krankheit oder weil sie getötet wurden. Wieso findet man so selten Tierknochen in den Wäldern?

Antwort
von regex9, 89
  • die Tiere ziehen sich zum Sterben wahrscheinlich zurück

  • mir fällt zwar gerade kein derartiges Tier ein, doch sicherlich werden auch andere Tiere Knochen fressen
Antwort
von Reanne, 78

Na ja, es gibt immer Interessenten für tote Tiere und die werden nicht auf den offenen Waldwegen verzehrt, sondern im Gebüsch versteckt, teilweise vergraben oder mit Blättern bedeckt für die nächste Mahlzeit.

Antwort
von Sesshomarux33, 29

Kleintiere ziehen sich in ihren Bauen zurück und sterben. Ehe es dazu kommt sind sie meist jedoch schon Beute von Füchsen, Marder etc. 

Größere Tiere wie z.B Rehe, Füchse, Wildschweine etc muss man melden. Diese werden dann entsorgt. 

Antwort
von Nijori, 61

Jäger nehmen ihre Beute meist komplett mit, Tiere fressen ihre ehr an abgelegen Orten wo sie nicht gestört werden, natürlich verstorbene Tiere werden auch von iwas gefressen und rumgezerrt, Verwesung und ich hab schon so einiges bei mir im Wald gefunden vom Marderschädel bis zur Rehhüfte und ich hab nicht viel Wald hier nur n Eckchen

Kommentar von Nijori ,

Außerdem übertreibst du mit Tausende am Tag, wenn wir von unserem durchschnittlichen deutschen Waldstück reden.
Natürlich kann man jetzt Insekten und Kleinvieh wie Mäuse, die meist im ganzen verputzt werden und Knochen haben die schneller verrotten als du gucken kannst, mitzählen aber davon findest du auch nix.

Kommentar von FrozenYoooghurt ,

Ich rede schon von größeren Tieren... Eichhörnchen, Wildkatzen, Luchse, Rehe, Hirsche, Dachse, usw.

Kommentar von Nijori ,

Wildkatzen sind suuuperselten, Luchse auch, Rehe sind auch je nach Waldgröße stark kontrolliert, Eichhörnchen haben zu kleine Knochen die sind schwups weg, Hirsche gibt es auch nicht überall und wenn dann weiter weg von Menschen und nur einzelene Herden in entsprechenden Gebieten, Dachse sterben oft in ihrem Bau.

Das was du meist findest sind Hasen oder Kanickelknochen und Vögel aber die sind ja weniger massiv und verrotten so recht schnell oder zerbrechen zu kleinen Teilen.

Kommentar von AstridMusmann ,

Wildkatze und Luchs kannst du komplett knicken. Die waren zwischendurch zumindest in Deutschland schon ausgestorben. Man hat jetzt wieder Tiere  ausgewildert die sich auch vermehrt haben aber sie sind immer noch enorm selten. Ähnlich hält es sich mit Dachsen und Rothirsch da diese jenseits der Zivilisation leben. Die Knochen von Eichhörnchen sind viel zu klein als daß sie sich lange halten würden. Man findet vielleicht mal Teile von einem toten Fuchs oder Reh. Wenn du Schädel oder so sammeln willst gehst du am besten zu einem Präparator und kaufst dir dort welche.

Antwort
von Rockuser, 49

Sagen wir es mal so.

Entweder werden sie von anderen Tieren aufgefressen, zb Wildschweine.

Sie verschwinden unter Laub. Dann zersetzen sie sich irgendwann.

Oder die Soko "Wald" sammelt sie ein. :-)

Antwort
von GrobGeschaetzt, 41

Weil zum Beispiel die hier an Knochen knabbern:

https://naturfotografen-forum.de/o157683-Eichh%C3%B6rnchen! In kalkarmen Gegenden liefert das Kalzium.

Antwort
von lilkuriboh, 83

Die Natur regelt es eigentlich so das "nichts" über bleibt. Reste werden gefressen oder zersetzt. Jäger(Mensch wie Tier) nehmen den ganzen Kadaver mit. Und tote Tiere liegen in der Regel "tiefer" im Wald und nicht auf dem Waldweg der von Genügend Leuten benutzt und dementsprechend gesäubert wird.

Kommentar von FrozenYoooghurt ,

Ja, aber ich denke, auch jeder "normale" Mensch ist bestimmt schon zigfach durchs Unterholz abseits der Wege in den Wald gelaufen... aber noch nie über ein Dachs oder Rehskelett gestolpert.

Kommentar von Nijori ,

Der "normale" Mensch weiß aber auch im Wald selten wo er nach irgendwas suchen müsste, da schaut der Boden für den eintönig nach nem Haufen Blättern oder Nadeln aus mit abundzu nem Pilz zwischen und das wars ;)

Außerdem, erwartest du im Wald n ganzes Skelett aufeinmal in Museumsqualität zu finden?
Das sind einzelne, vermooste, aufgebissene, angerottete Teile meistens.

Kommentar von FrozenYoooghurt ,

Kein komplettes Skelett, aber zumindest einen Großteil davon.

Kommentar von Nijori ,

gibts selten die toten Tiere werden durch die Gegend geschleppt,die einzelnen Knochen auch, sie werden aufgebissen um ans nahrhafte Mark zu kommen, in der Natur bleibt selten was liegen.

Antwort
von PeaceLoveVegan, 46

Also ich habe schon so einige Knochen im Wald gefunden. Und auch 2 Schädel von wahrscheinlich Rehen.

Aber Dienstwegen ja nicht zufällig auf dem Waldweg, sondern abseits davon. Dazu braucht es dann eben auch etwas Zufall.

Antwort
von ettchen, 54

Weil erstens unser Wald kein Urwald ist und gepflegt wird, weil zweitens tote Tiere komplett gefressen werden, einschließlcih Knochen, und weil drittens Knochen, falls sie übrig bleiben, im Laufe der Zeit sich zersetzen.

Kommentar von Nijori ,

Naja kein Forstwirt der nicht als Hobby Knochen sammelt würde rumziehen und die der Natur klauen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community