Frage von xjessiiiiex, 59

Wieso findet man bei manchen Leute die Vene leichter als bei anderen?

Ich war heute beim Arzt und der hat dreimal in den Arm gestochen bis er überhaupt blut gefunden hat und auch dass ist nur sehr langsam geflossen. Ich krieg auch immer blaue Flecke von solchen Nadeln. Bei meinem Papa dagegen finden die immer direkt eine Vene. Wieso ist das so?

Antwort
von Negreira, 28

Hautstärke, Lage der Venen, Venenwandstärke, zu wenig getrunken, zu aufgeregt, all das sind Faktoren, die die Schwierigkeiten begünstigen. Dann gibt es noch die heißgeliebten Rollvenen und Venenklappen, die ein Vorschieben der Nadeln fast unmöglich machen.

Der allererste Mensch, dem ich eine Spritze geben mußte (damals intramuskulär zur Überwindung, überhaupt jemanden zu stechen, ich glaube, ich war 14), spannte seinen Muskel am Oberarm derartig an, daß ich noch nicht einmal in den Muskel kam. Patient und Arzt haben sich schlappgelacht.

Manche Ärzte haben es auch einfach nicht drauf, bei mir haben sich schon einige die Zähne ausgebissen. Nach der Blutabnahme immer schön das Pflaster oder den Tupfer fest aufdrücken, falls es aus der Armbeuge abgenommen wurde, den Arm gerade machen und durchdrücken hilft gegen blaue Flecken.

Kommentar von xjessiiiiex ,

an der armbeugen stechen sie immer ein aber da kommt kein blut raus deswegen machen sies an der seite vom handgelenk, da krieg ich eben immer blaue flecke.😅

Kommentar von Negreira ,

Kenne ich gut, das ist besonders unangenehm, weil die Haut und auch die Venen ziemlich dünn sind und das Blut keine Möglichkeit hat, sich richtig zu verteilen.

In der Armbeuge sind die rechte und die linke Seite auch oft ganz unterschiedlich. Hat man schon mal beides ausprobiert? Vor einigen Jahren mußte ich regelmäßig zur Blutkontrolle und zur Spritze an die Uniklinik in Kiel, das waren "Meisterstecher". An einem Tag hat es der beste Mann dort nicht geschafft, mich anzuzapfen. Ein paar Minuten später kam seine herbeigerufene Kollegin. Ich bräuchte ein "Frauengespräch" meinte der Pfleger. Die hat nur Bruchteile von Sekunden gebraucht, um Erfolg zu haben, an der gleichen Stelle.

Ansonsten hilft es Dir vielleicht, wenn Du jemanden hast, der Dir zeigt, wie Du es selbst machen könntest. Das nimmt viel von der Angst. Ich weiß, das ist kein besonders guter Rat, aber manchmal ist es gut, wenn man weiß, womit sich die anderen rumschlagen.

Auf die blauen Flecken kann man gut Hepathrombin Gel auftragen und vielleicht einen leichten Verband umlegen, dann gehen sie schneller weg.

Antwort
von 1panda, 34

Die Adern sind bei jedem Menschen unterschiedlich. Zudem muss man die dicke der Haut und die Farbe berücksichtigen. Zudem kommt es auch auf den Arzt an. Der blaue Fleck danach, kommt oftmals davon das man nicht lang und fest genug gedrückt hat oder eine sehr stoßempfindliche Haut hat d.h. man bekommt auch schnell blaue Flecken wenn man sich anstößt.

Das gute ist ja das wir nicht jeden Tag Blut abgenommen bekommen :)

Kommentar von xjessiiiiex ,

im moment bekomm ich jede woche blut abgenommen deswegen hab ich gefragt😂

Kommentar von 1panda ,

Das ist nicht schön, an diesem Punkt Gute Besserung :) frag doch mal beim Arzt nach, er kann es dir sicher beantworten.

Antwort
von Marcel999ful, 10

Also ich weiß nicht ... ich habe gerade mit meinen ersten Blutentnahmen bei Patienten angefangen und bis jetzt immer sofort getroffen. So schwer ist es eigentlich nicht. Man muss sich halt mal Zeit nehmen und die Venen ordentlich abtasten.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten