Frage von liilalou, 70

Wieso finde ich keine richtigen Freunde?

Hallo Zusammen.

Ich bin neu hier und muss nach meinem gestrigen Tanz in den Mai mal Dampf ablassen. Ich war mit einer Arbeitskollegin erst was Essen und anschließend was trinken. Sie hatte ihre Routine dabei und Ich meine Freundin. Aus den drei Mädels wurde schnell eine homogene Gruppe und ich habe mich total unwohl gefühlt, nicht dazugehörig. Egal wie sehr ich es versucht habe. In solchen Situationen will ich immer zaubern und mich nach Hause beamen. Meine Schwester saGt immer, dass ich mich erst aKzeptieren muss, wie ich bin um angenommen zu werden, aber wie soll das gehen, wenn ich mich überall fehl am Platz fühle? Mittlerweile bin ich lieber alleine. Ich werde bald 24 und habe zu einem Sit in eingeladen. Von manchen "Freundinnen" kam nicht mal eine Reaktion auf die Einladung, obwohl ich für diese Mädels immer da war! Es macht mich so so traurig, dass könnt ihr euch nicht vorstellen. Ich stehe noch am Anfang meiner Zeit, fange bald ein Studium an. Wenn ich da aber auch nicht so in den Gruppen aufblühen kann, werde ich meinen Kindern später bestimmt erzählen wie einsam ich war. Ich wünschte ich könnte mir 2 gute Freundinnen backen, bei denen Ich ganz ich sein kann. Eigetlich bin ich auch gar nicht so uncool. Ich bin lustig, nicht hässlich, offen. Aber ich bin jetzt nicht jemand der quasselt ohne Punkt und Komma. Vielleicht durch meine Erfahrungen? Jeder hat zwar seine Macken, ich zb brauche ewig bis ich mich entscheiden kann im Restaurant. Das nervt viele. Aber wer ist schon perfekt? Ich weiß nur nicht wie ich selbstbewusst sein sollte, wenn ich es einfach nicht schaffe Teil von Gruppen zu werden. Mich fragt auch nie jemand nach Unternehmungen. Ich bin immer die, die fragt. Vielleicht liegt es daran, dass ich schon früh und oft operiert wurde und das mein Selbstbewusstsein angekratzt hat.. mit meiner Mutter verstehe ich mich super, das ist vielleicht auch nicht förderlich, aber viele andere verstehen sich ja auch gut mit ihren Eltern. Ich habe Angst einsam zu bleiben. Wahrscheinlich bin ich zu nett und nett gleich die kleine Schwester von ihr wisst schon. An einen testen Freund ist jetzt gar nicht mehr zu denken. Geht's jemanden genauso? Danke und beste Grüße!

Antwort
von Tany1, 16

Hallo Lillalou,

darf ich dir einen kleinen Tipp geben; ich bin mir ziemlich sicher, dass du oft schon bevor du dich mit Freunden/Bekannten triffst oder Leute einlädst, dir innerlich denkst: es wird sowieso keiner kommen, oder ich werde von denen e nicht akzeptiert werden oder in die Gruppe gehören. Das was du selbst von die denkst, das strahlst du aus.. Darum passieren solle Dinge immer wieder. Du musst an dich selbst glauben und solchen Dingen offen und mit Freude entgegen treten und nicht schon von Anfang an sagen, ich werde e wieder nur der Außenseiter sein. Ich bin mir sicher, dass du eine ganz wunderbare Persönlichkeit hast. Also glaub an dich!! Dann klappt das alles von ganz alleine. Liebe Grüße

Antwort
von AnyBody345, 19

Als erstes muss ich sagen mit dem das du deine Fehler und Eigenheiten kennst , hast du dich schon mal selbst akzeptiert.

Mir ging es früher auch so , mittlerweile denke ich mir "wer mit mir nichts zutun haben wollten, auf den kann ich auch verzichten"

Ich habe festgestellt das ich mir einfach zu oft nen Kopf darum gemacht habe ob mich die anderen mögen , habe mir Vorwürfe gemacht und mich entschuldigt. Bei jedem einzelnen! Bis sie mir dann mal sagten das doch alles gut sei und ich nicht solch eine Paranoia entwickeln soll.

Was du geschrieben hast klingt sehr traurig und erinnert mich an früher, geh es lockerer an und entspann dich ;)

Viel Glück :*

Antwort
von Ekelpaket90210, 23

Kurz und Knapp: Wenn du ein Studium anfängst lernst du ganz schnell viele neue Leute kennen - du bist halt so wie du bist. Änder dich nicht für andere, sondern warte auf die Menschen die das akzeptieren und dich so mögen.

Dass Leute auf eine Einladung nicht reagieren kommt in den besten Freundschaften vor - man ist heutzutage halt von der Kommunikation rund um die Uhr (Whatsapp, Facebook etc) völlig überfordert.

Wirst du fürs Studium in eine andere Stadt gehen?

Antwort
von DanieleAnnKa2, 19

Oh du arme:( Ich kann dir da viel raten. Schau dich einfach mal um und versuche Freunde zu finden. Vielleicht gibt es ja jemand der genauso wir du kenne Freunde hat;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community