Frage von tjooo, 34

wieso finde ich keine ausbildungstelle, bzw wieso bekomme ich absagen:(?

hallo leute. also mich bedrückt etwas. undzwa rdas ich gerade keine aubsildnugstelle finde. ich wieß viel ehaben im vorhinein bgesgat seid nicht enntäuscht flals ihr nciht zusagen bekomt, aber ich evrstehe ein nicht. undzwar hab ich eig gute noten so ne , nicht perfekt aber gut, besuche ein berufskoellge für wirtschaft und verwaltung und habe auch in diesem bereich mich beworben( industriekauffrau und kauffrau für versicherungen und finanzen, arbietsamt oder was ähmlocihes und bank kommt auch noch ) ich wieß bei manchen war ich zu spät, aber iwe gesagt noten gut ich hatte 0 fehlstunden, auch eig erfahrtungen in manchen bereichen und verstehe ifnach nicht wieos ich nicht zu einem bewerbungsgespräch eingeladen werde. auch bei faceook oderf so hab ich keine schlimmen sachen. deswegen meine frage: was sindf eurer meinung nach gründe für die, dass sie nicht mich nehmen?

Antwort
von Leihla118, 34

Meine mittlere Schwester hat momentan auch solche Probleme. Sie wollte eigtl studieren hatte aber Probleme dabei einen Platz zu bekommen (hatte eine Zusage bekommen allerdings brauchte sie ein Jahrespraktikum - das hatte sie nicht also war auch der Platz weg). Danach hat sie sich immer für Ausbildungsplätze beworben,aber immer nur Absagen bekommen - meist mit der Begründung dass sie zu überqualifiziert sei,also zu gut für diese Ausbildung. Seitdem hat sie bisher keine Stelle gefunden :(


Kommentar von sweetgirlyyyyy ,

Das ist nur eine Ausrede dafür, dass die jemand anderen nehmen.
Denkst du wirklich die nehmen eine die "überwualifiziert" ist nicht? Das ist doch ein Witz.

Kommentar von Leihla118 ,

ja klar kann ist das nur ne Ausrede XD

Antwort
von sweetgirlyyyyy, 16

fehlerhafte Bewerbung und nicht interessant genug zu wenig Erfahrung und vllt auch weil du nicht sympathisch aussiehst

Antwort
von Dreams97, 10

Hallo!

Vielleicht ist dein Anschreiben nicht gut genug?

Grüße, Dreams97

Antwort
von Ronox, 20

Vermutlich lag es am Anschreiben.

Antwort
von lamarle, 25

Wenn Du deine Bewerbungen mit der gleichen "Rechtschreibung" - eigentlich solle es bei Dir eher Falschschreibung heißen - musst Du Dich nicht wundern. Komm jetzt nicht mit der Ausrede. Du hättest am Handy geschrieben. Auch dort kann man ortografisch korrekt schreiben.

Kommentar von tjooo ,

ich glaube du weißt selber, dass ich bei der bewerbugn cniht auf diese art und weise geschrieben habe. ey meine güte anstatt mal richtig zu helfen, immer meckern. das sind tippfehler, nur malso nebenbei

Kommentar von lamarle ,

Woher soll ich wissen, wie Du Deine Bewerbungen schreibst? Und wieso korrigierst Du deine Tippfehler nicht? Das sollte schon möglich sein, wenn man wirklich Hilfe erwartet.

Kommentar von tjooo ,

wenn es dich stört, wieso antortest dudann? wieso muss man immer meckern jedesmal. aber anoynm ist es doch gut. ganz einfach weil ich faul bin bzw keine zeit habe. wenn du mal keine lust hast, oder keine zeit hattest aber trotzedm perfekt gesxchrieben hast,repspekt aber das glaube ich um ehrlich zu sein nicht. helf doch einfach anstat immer zu mecker oder lass es ganz sein?

Kommentar von lamarle ,

Ich habe nicht gemeckert, sondern Deine Frage beantwortet. Deine s..mäßige Rechtschreibung ist mir aufgefallen, und als Personalchef hätte ich eine Bewerbung, die so vor Fehlern strotzt, nur bis zum 1. Satz gelesen und dann als untauglich aussortiert.

Auch faule Bewerberinnen hätten nicht so meine Zustimmung gefunden.

Wenn ich keine Lust habe, schreibe ich nicht. Wenn ich schreibe, dann richtig. Kann man übrigens lernen.

Wenn deine Bewerbungen in ordentlichem Stil verfasst sind - was ich nicht beurteilen kann - liegt es vielleicht daran, dass andere Personen noch geeigneter sind als Du, sich besser verkaufen können...

Kommentar von tjooo ,

wenn es dich stört, wieso antortest dudann? wieso muss man immer meckern jedesmal. aber anoynm ist es doch gut. ganz einfach weil ich faul bin bzw keine zeit habe. wenn du mal keine lust hast, oder keine zeit hattest aber trotzedm perfekt gesxchrieben hast,repspekt aber das glaube ich um ehrlich zu sein nicht. helf doch einfach anstat immer zu mecker oder lass es ganz sein?

Kommentar von sweetgirlyyyyy ,

aber echt was ist mit dir scheif erst frägst du nach woran es liegen könnte und dann beschwerst du dich. Wo bleibt die Logik? und es hängt nicht nur von den noten und erfahrungen ab...

Kommentar von hertajess ,

Die Antwort auf die Frage ist tatsächlich ein wertvoller Rat. Was Du dagegen hältst sind faule Ausreden. 

Ja, Tippfehler kommen vor. Bei mir auch. ABER ich bin so konditioniert dass ich es nicht ertragen könnte Tippfehler unkorrigiert abzusenden. Entsprechende Zeit gewährt diese Kommunikationsmöglichkeit hier. Es spielt keine Rolle ob Du es verstehst oder nicht. Für einen zukünftigen Ausbilder aber spielt es durchaus eine Rolle ob Du soziale Kompetenz hast - hängt da als Thema durchaus mit drin - oder nicht. Es spielt für einen Ausbilder auch eine Rolle ob Du motiviert bist oder nicht - hängt ebenfalls mit drin. Und wie motiviert Du bist. Weiter steht die Frage im Raum ob Du bereits Ausbildungsreife hast. Daran darf gezweifelt werden. 

Und all diese Gedanken werden tatsächlich durch Deine Falschschreibung ausgelöst. 

Antwort
von SarahYoung, 25

Wenn du in der Bewerbung so schreibst wie hier, dann wundert mich das ehrlich gesagt nicht. Keine Absätze und Rechtschreibung und Grammatik sind fürn A*sch. Mir fallen auch noch einige andere Gründe ein, aber um zu sagen ob das eventuell auf dich zutrifft bräuchte ich ein paar Infos mehr.

Kommentar von tjooo ,

nein meine bewerbung sah nicht so aus ! ich weiß das ich kaum hier auf die rechtschreibung achte aber das sind keine rechtschreibfehler, sondern tippfehler.aber naja welche infos brauchst du denn ?

Kommentar von SarahYoung ,

Also auf deine Rechtschreibung solltest du wirklich überall achten. Und dass deine Grammatik ebenfalls wegen Tippfehlern so aussieh erscheint mir unwahrscheinlich. Wenn du die Bewerbungen zu spät abgeschickt hast, isses klar. Die Noten sind nur ein Teil der Anforderungen. Es kommt auch darauf an, wie die Bewerbung so aussieht, also ob alles ordentlich ist, also einheitlich geschrieben und ohne Eselsohren, Kaffeeflecken etc. Hast du schon irgendwo Praktika gemacht, oder engagierst du dich sozial etc? Was hast du als Hobbies angegeben? Hast du irgendwelche Abbrüche im Lebenslauf? Wie siehts beispielsweise mit Fremdsprachen aus?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten