Frage von ElKalifah123, 138

Wieso feiert man Weihnachten am 24.12?

Wieso feiert man Weihnachten 24.12 wenn Jesus laut Bibel im Sommer geboren ist?

Antwort
von mmolthagen, 35

Hallo,

Weihnachten wird am 25. Dezember gefeiert (wobei nach kirchlicher Tradition der Tag jeweils mit Sonnenuntergang des Vorabends beginnt, darum der "Heilige Abend").

Hintergrund ist, dass man den Beginn der menschlichen Existenz Jesu (also die Empfängnis) auf das gleiche Datum wie das angenommene Datum seines Todes gelegt hat (in der Antike durchaus eine übliche Praxis, die sich auch im Judentum fand).

Jesus, so wurde angenommen, starb an einem 25. März. Darum setzte man fest, dass er an einem 25. März von Maria empfangen wurde. Hierzu addierte man neun Monate und kam so auf den 25. Dezember, um das Fest seiner Geburt zu feiern.

Das "Grunddatum" ist also der 25. März (und das hängt wiederum mit dem jüdischen Pessach-Fest zusammen).

Grüße

Michael

Antwort
von Sturmwolke, 32

1. Wurde Jesus am 25. Dezember geboren?

Der Brauch: Nach traditioneller Vorstellung wurde Jesus am 25. Dezember geboren; an diesem Tag wird sein Geburtstag gefeiert. „Weihnachten“, so Der Brockhaus in Text und Bild 2007, ist „das Fest der Geburt Jesu Christi“.

Sein Ursprung: „Die Gründe für die Festlegung auf diesen Tag sind nicht eindeutig“, so der Brockhaus. In der Christmas Encyclopedia heißt
es dazu: „Der 25. Dezember wurde nicht auf biblischer Grundlage
festgelegt . . ., sondern geht auf die heidnischen römischen Feiern zum
Jahresende zurück“, die in die Zeit der Wintersonnenwende
(Nordhalbkugel) fielen. Zu diesen gehörten die Saturnalien zu Ehren von
Saturn, dem Gott des Ackerbaus, „und die gemeinsamen Feste der beiden
Sonnengottheiten Sol (römisch) und Mithra (persisch)“, erklärt die Encyclopedia weiter. Beide Geburtstage wurden am 25. Dezember gefeiert, nach dem julianischen Kalender die Zeit der Wintersonnenwende.

Im Jahr 350 erklärte Papst Julius I. den 25. Dezember zum Geburtstag Christi; von da an wurden diese heidnischen Feste „christianisiert“. In der Encyclopedia of Religion heißt es dazu: „Mit der Zeit hat das Fest der Geburt Christi alle anderen Sonnenwendriten entweder absorbiert oder verdrängt. Der auferstandene Christus (auch als Sol invictus bezeichnet) wurde immer öfter durch Sonnenbildnisse dargestellt, und die frühere Sonnenscheibe . . . wurde zum christlichen Heiligenschein.“

Was die Bibel sagt: Die Bibel nennt das Geburtsdatum Jesu nicht. Doch am 25. Dezember wurde er mit Sicherheit nicht geboren. Warum? Aus der Bibel geht hervor, dass bei Jesu Geburt Hirten in der Nähe von Bethlehem „draußen im Freien lebten und in der Nacht über ihre Herden Wache hielten“ (Lukas 2:8).
Doch im Oktober, wenn die kalte Regenzeit begann, brachten die Hirten
ihre Schafe über Nacht in schützende Ställe — vor allem im kälteren
Hochland, wie in der Umgebung von Bethlehem. Die kälteste Witterung
herrschte in der Regel im Dezember, manchmal sogar mit Schneefall.*

Gibt es nicht zu denken, dass die ersten Christen, darunter viele, die selbst mit Jesus zusammen waren, niemals seinen Geburtstag feierten — unabhängig von der Datumsfrage? Sie gedachten ausschließlich seines Todes, denn das hatte er geboten (Lukas 22:17-20; 1. Korinther 11:23-26).
Der eine oder andere könnte aber einwenden, der heidnische Einfluss sei
doch heute nicht mehr relevant. Gott sieht das anders. „Die wahren
Anbeter werden den Vater mit Geist und Wahrheit anbeten“, erklärte Jesus (Johannes 4:23).

-------------------------------

Quelle:

Erwachet!, Dezember 2010, auf jw.org

Antwort
von Gebraucht123, 42

Weil es die Katholische Kirche damals angeordnet hatte. Kurzgesagt die Kirche hat es einfach so beschlossen den 24. als Geburt Jesus festzulegen obwohl dies nicht stimmt. Aber die Kirche hatte damals viel mehr macht und konnte tun was Sie wollte

Antwort
von Bernhard64, 42

Weihnachten und alle dazugehörigen Symbole sind heidnischen Ursprungs und haben mit echten Christen nichts zu tun. Es ist nicht zufällig die Wintersonnenwende und eigentlich verehrt man Götzen Jupiter Saturn
Kaiser Konstantin, ein ehemaliger Christenverfolger und späterer Katholik hat es aus dem Heidentum einfach eingeführt um die Religionen politisch zu vereinen. Man weiß das genau, doch der Wunsch Gottes war den Religionsführern egal. Es ist ungefähr so, wie heute das wiederwärtige Halloween, das die Kinder feiern, die früher geopfert wurden.

Stellt euch vor, ihr währt ein sehr mächtiger König wie Jesus.
Und jedes Jahr würde man zu eurem Geburtstag eure Babybilder zeigen. Sehr ehrenhaft, oder?

Satan der Teufel ist daran interessiert, den Retter und König der Menschen immer hilflos darzustellen. Entweder als hilfloses Baby oder als Sterbenden am Kreuz.

1. Joh 5: 19 Wir wissen, daß wir von Gott stammen,+ aber die ganze Welt liegt in der [Macht] dessen, der böse ist.+

Antwort
von Raubkatze45, 21
Niemand weiß genau, wann Jesus geboren wurde. Es gibt aber gute Gründe, warum man den Monat März vermuten kann.

Der heutige Termin des Festes geht auf vorchristliche Ursprünge zurück.
Die Germanen feierten damals ihr Mittwinterfest oder Julfest, das zugleich ein Toten- und Fruchtbarkeitsfest war.
  Im vorderasiatischen Mithraskult wurde an diesem Tag die Geburt des indischen Lichtgottes gefeiert. Bei den Ägyptern wurde mit dem Isiskult die Geburt des Horus au diesen Tag gelegt.
Die Römer begingen an diesem Tag feierlich ihre Saturnalien zu Ehren des Gottes Saturn, des Sonnengottes - im julianischen Kalender fiel die Wintersonnenwende auf den
 25. Dezember.
 Kaiser Aurelian (270 - 275) hatte den 25. Dezember als Geburtstag des  Unbesiegten Sonnengottes feiern lassen.

Die Christenheit, die Jesus als das Licht der Welt
(Johannesevangelium 8, 12) verkündigt, hat  die römische Tradition übernommen und somit das Fest der Geburt Jesu Christi auf diesen Tag gelegt, um auszudrücken, dass Jesus Christus allein die wahre Sonne ist.

Antwort
von chrisbyrd, 30

Der genaue Geburtstag von Jesus ist unbekannt. Vielleicht hat das damit zu tun, dass er schon wusste, dass irgendwann ein Fest gefeiert werden würde, das eigentlich mit seiner Geburt zu tun haben sollte, zu dem Luther aber passend anmerkte: "Man stelle sich vor, man gibt einem ein Fest und lädt ihn nicht ein."

Einige Informationen zum Geburtstag von Jesus:

Üblicherweise behaupten Kritiker, Weihnachten sei heidnischen
Ursprungs, weil die Römer am 25. Dezember ihr Sonnenfest feierten. Und
dieses Fest sei dann um das Jahr 313 herum mit Kaiser Konstantins
Hinwendung zum Christentum einfach christianisiert worden.

Auf der Webseite The Cripplegate zeigt der Kirchenhistoriker Nathan
Busenitz allerdings: Kaiser Aurelius machte erst im Jahre 274 den
Sonnenkult zu einem römischen Staatsfest.

Doch unabhängig davon kursierten schon mindestens 80 Jahre vorher in
der Gemeinde zwei Daten, die als Geburtstag des Herrn vermutet wurden:
Im Osten ging Clemens von Alexandria vom 6. Januar aus und im Westen
meinte Hippolyt von Rom, es sei der 25. Dezember gewesen. Das Datum
steht somit weder mit einem römischen Feiertag noch mit deren
Christianisierung in Verbindung.

Hippolyt, der sowohl zu Aurelius’ als auch zu Konstantins Zeiten
schon lange tot war, hatte andere theologische Gründe für seine Annahme:
Er glaubte, dass der 25. März der erste Tag der Schöpfung gewesen sei.
Aufgrund dessen spekulierte er, dass Jesus an diesem Tag auch in der
Jungfrau Maria gezeugt wurde. Er rechnete neun Monate hinzu, und, voilà,
so kam er auf den 25. Dezember als Gedächtnistag der Geburt Jesu.

Antwort
von JTKirk2000, 28

Wo steht in der Bibel, dass Jesus im Sommer geboren wurde? 

Da steht nur, dass im sechsten Monat, vermutlich als Anspielung auf die Schwangerschaft von Elisabet, welche Johannes den Täufer austrug, ein Engel des Herrn zu Maria ging, und ihr verheißen hat, dass sie den Sohn Gottes gebären würde, und dass in der Nacht der Geburt Christi Hirten bei ihren Herden auf dem Feld übernachtet hatten. 

Mehr steht da nicht über die Zeit der Geburt Christi in der Bibel, soweit ich weiß. Und da eine Schwangerschaftsdauer sehr unterschiedlich sein kann, ist das erstere noch nicht einmal ansatzweise ein Hinweis auf die Zeit seiner Geburt.

Antwort
von ClowdyStorm, 33

Weil es der Mensch so will. Hat nichts mit Religion zutun und dient nur, um Profit zu machen.

Antwort
von Grammatikus, 62

Jesus wurde nicht geboren.

Der nicht historischen Figur des Jesus musste im NT eine Geburt in einer bestimmten Konjunktion der Sterne zugeordnet werden, damit die Prophezeiung der Geburt des Retters erfüllt war.

Kommentar von comhb3mpqy ,

Historiker sind der Meinung, dass es Jesus gibt. Auch in der heutigen Zeit berichten Menschen davon, dass Jesus sie gesund gemacht hat. Es gibt keine wissenschaftliche Erklärung, warum diese Menschen gesund wurden.

Kommentar von Grammatikus ,

Wie gesagt, die drei ausserbiblischen Nennungen genügen einem wissenschaftlichen Beweis nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community