Frage von Linkboy007, 151

Wieso fangen immer mehr Kinder das rauchen an?

Früher hieß es die Jugendlichen sind so schlimm und rauchen alle und jetzt sehe ich mehr 4. 5. 6. Klässler mit Zigaretten in der Hand ( echte keine aus Kaugummi) als Jugendliche

Antwort
von isebise50, 63

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) führt seit 1973 in regelmäßigen Abständen Repräsentativbefragungen zum Tabakkonsum von Jugendlichen in Deutschland durch.

Bei den 12- bis 17-jährigen ist seit 2001 ein starker Rückgang des Rauchens zu erkennen. In dieser Altersgruppe lag die Raucherquote im Jahr 2001 noch bei 28 Prozent, verzeichnete dann einen Rückgang auf 20 Prozent im Jahr 2005 und sank in 2008 weiter auf 15 Prozent.

Laut aktueller Befragung aus dem Jahr 2014 liegt die Raucherquote derzeit bei knappen 10 Prozent - ein historischer Tiefstand.

Das durchschnittliche Einstiegsalter liegt in Deutschland bei 14,8 Jahren. Unter Haupt- und Realschülerinnen und -schülern ist das Rauchen deutlich weiter verbreitet als bei Jugendlichen, die das Gymnasium besuchen.

Der Einstieg in das Rauchen wird gefördert durch

  • rauchende Eltern
  • den Einfluss gleichaltriger Freunde, die rauchen
  • Zigaretten, denen Zusatzstoffe wie Kakao und Menthol einen besseren Geschmack verleihen. Auch das anfängliche Kratzen im Hals beim Rauchen einer Zigarette kann durch Zusatzstoffe gedämpft werden. Damit wird eine weitere Schwelle von Kindern und Jugendlichen gegenüber dem Rauchen gesenkt.
  • Werbung, die gezielt die Motivation von Kindern und Jugendlichen zum Rauchen verstärkt.

Alles Gute für dich und eine rauchfreie Umgebung!

http://www.rauchfrei-info.de/informieren/verbreitung-des-rauchens/raucherquote-b...
Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 52

Hallo! Mal wieder ein Beweis wie wenig repräsentativ das Umfeld ist. wir hatten hier auch schon : 

In meiner Klasse raucht niemand, früher war das anders.

http://web.de/magazine/gesundheit sagt : 

Zumindest bei Kindern und Jugendlichen beobachtete die Bundesdrogenbeauftragte eine positive Entwicklung: "Erstmals lag 2014 die Raucherquote bei Kindern und Jugendlichen unter zehn Prozent und auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen aufgrund von Alkoholvergiftungen ging zurück", sagte Mortler.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Strychnin666, 72

Es ist für sie verboten und verbotene Sachen machen am meisten Spaß, außerdem hält man es in dem alter noch für cool und fühlt sich dadurch besonders erwachsen. 

Antwort
von kiniro, 45

Der liebe Gruppenzwang beeinflusst besonders die Kinder, die viel verboten bekommen von Haus aus.

Da kann es auch vorkommen, dass manche einen Glimmstängel im Mund haben, weil sie ja sonst nicht cool rüber kommen. 
So denken die das.

Statt verbieten (was das Gesetz ja schon übernommen hat) lieber erklären und stark machen gegen diesen negativen Einfluss der Peergroups.

Antwort
von TrapStepATB, 79

Lass sie nur machen in spätesten 15 Jahren werden sie merken wie sie ihren Körper zerstört haben ;) Und dann kst das gejammere Groß

Antwort
von Misrach, 40

Bist du dir sicher das wirklich schon 4 klässer rauchen? Und wenn es so wäre, warum sollten es dann immer mehr sein nur weil es eine Handvoll macht. Die Gegenwart ist anders.  Es rauchen immer weniger.

Antwort
von 7363627262722, 61

Weil meistens ihre Geschwister es vor machen und ihre älteren Freunde..

Antwort
von Duamo, 50

Es sollte jeder/e machen wie man es für richtig hält.

Wenn Eltern das nicht mit bekommen warum auch immer (Geheimhaltung von den Kindern her) werden die Kinder früher oder später merken, was sie tuen. Leider ist man immer erst hinterher so schlau. Nie vorher...

LG Dua

Antwort
von hilftmirbitte00, 49

Naja Studien haben allerdings bewiesen ,dass die Jugend weniger raucht als zuvor ... Mit speziell fällt auf ,dass die Gymnasiasten kaum bis gar nicht rauchen und die real- und Hauptschüler eben mehr ....
Ich denke ,dass sind nur so Phasen in denen man sich cool fühlt weil man raucht aber das endet ja früher oder später ...

Kommentar von 00Philipp00 ,

Das stimmt tatsächlich, hab ich auch in einer Studie gelesen und auch selbst beobachtet. Dafür sind Gymnasiasten und Studenten allerdings eher dem Alkohol zugeneigt^^

Antwort
von Ashuna, 52

Die sind halt Hip und Cool. Ist leider wirklich sehr traurig, aber das gab es auch schon früher.

Gruß Ashuna

Antwort
von Demelebaejer, 29

Ob es immer mehr Kinder machen, weiß ich nicht. Aber wenn die Eltern rauchen, warum sollen ihre Kinder nicht auch rauchen? Ist für alle gesundheitschädlich und kostet Geld.

Antwort
von 6rzgtxitxu, 53

Man sollte es nicht immer Negativ sehen manche wollen "coole" Macker sein manche haben Probleme: Schule,mobbing,Familie und wie gesagt manche machen den anderen nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten