Frage von Ponypri, 161

Wieso fahr ich so schlecht Auto?

Hallo, habe ungefähr 20 Fahrstunden und in 3 Wochen mach ich meine praktische Prüfung. Nur leider muss ich wirklich sagen, dass ich davor sehr Bammel habe. Ich mach öfters mal kleine Fehler, aber was mich am meisten stört ist, dass ich beim Anfahren nicht wirklich schnell loskomme. Also die anderen Autofahrer fahren alle super schnell an und ich brauch immer etwas länger, vor allem dann, wenn ich dann in den 2. Gang schalte, sind die anderen schon längst weg. Außerdem passiert mir manchmal, dass ich die Kupplung zu schnell kommen lasse und ich dann leicht nach vorne hüpfe. Ich hab echt das Gefühl, dass ich wirklich "zu doo*" zum Autofahren bin. Das macht mich teilweise voll traurig. Ist das überhaupt normal, dass mir sowas - nach ca. 20 Fahrstunden- bei einem Diesel passiert?

Ich freu mich auf Antworten. LG

Antwort
von Willy1729, 84

Hallo,

bis jemand das Autofahren wirklich beherrscht, muß er 100.000 km oder fünf bis sieben Jahre hinterm Steuer gesessen haben. Das ist ein bißchen mehr als Deine 20 Stunden. In der Fahrschule lernst Du, die Fahrprüfung zu bestehen - nicht mehr und nicht weniger. Das Autofahren lernst Du, wenn Du den Schein in der Tasche hast und Dich ins Getümmel stürzt.

Die, die Dich jetzt an der Ampel so locker stehenlassen, haben mal genauso angefangen wie Du, saßen verkrampft hinterm Lenkrad und mußten jedesmal überlegen, was als Nächstes zu tun ist. Konzentrier Dich auf den Verkehr, sieh zu, daß Du die Regeln befolgst und nimm Dir noch ein paar Stunden, bis Du Dich einigermaßen sicher fühlst. 

Dann wird es schon klappen mit dem Lappen.

Alles Gute,

Willy

Kommentar von Ponypri ,

vielen Dank, das hat mich sehr motiviert! :) 

Kommentar von 11thSense ,

Sorry Willy, aber auf dem ersten Teil deiner Aussage mit den 100.000km und diesen 7-8 Jahren muss ich dir leider widersprechen :-D
Ich fahre jetzt seit circa 2 Jahren Auto. Nichtmal regelmäßig! Und ich bin mindestens ein genauso guter Autofahrer wie du ;-)

Kommentar von Willy1729 ,

Woher willst Du wissen, wie gut ich Auto fahre?

Ich verdiene mit Autofahren meine Brötchen. Du auch?

Antwort
von Kurdi00, 95

Hey ich finde, dass das völlig normal ist, vorallem weil du noch in der Fahrschule bist. Anfangs ist es nicht schlimm, mit der Zeit und mit ein wenig Erfahrung klappt das irgendwann. Und falls du dir nicht sicher bist, ob du die praktische Prüfung schaffst oder nicht, erkundige dich bei deinem Fahrlehrer ob er  es für sinnvoll hält

Antwort
von JH1001, 69

Bin gerade selber in der Fahrschule und mache meinen Lappen und mir wurde gesagt, dass das kein Problem sei. Du bist ja schließlich in der Fahrschule um fahren zu lernen. Mir wurde auch gesagt, das es sogar O.K. sei, wenn man das Auto in der Prüfung absäuft.
Aber warum sollte dich dein/e Fahrlehrer/in dann zur Prüfung anmelden, wenn er/sie nicht glaubt, dass du das packst!?

Geh es locker an, du hast noch Jahrzehnte um an deinem fahrerischen Talent zu üben!

LG Jan

Antwort
von matze566, 75

Du musst dir keinen Stress um die anderen Autofahrer machen. Niemand kommt mit dem Führerschein auf die Welt und wenn du beim losfahren 100m hinter den anderen bist, dann ist das nicht schlimm, konzentriere dich lieber darauf sicher und gut zu fahren und nicht ob dich die anderen anhupen. Je mehr du fährst desto besser wirst du und kleine Fehler sind nicht schlimm, solang du letztenendes gut gefahren bist

Antwort
von vogerlsalat, 75

Du bist nicht zu doof aber das Sprichwort: "Übung macht den Meister", gilt auch beim Autofahren. Nach 20 Fahrstunden kann man nicht Autofahren, das wissen aber auch die Prüfer.

Antwort
von Alopezie, 64

Es ist kein Meister vom himmel gefallen. Obwohl ich zugeben muss das ich bei meiner ersten Stunde so gut war das ich den Schein bekommen habe. Kostenlos und mit einem erotischen lächeln ;)

Das kommt noch. Ich sehe immer wieder Anfänger die so langsam schalten das man denken könnte sie sind müde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten