Frage von VexinDevil, 50

Wieso fällt meinem freund im Leben alles zu?

Hallo, ich bin momentan ziemlich niedergeschlagen :( ich bin jetzt 20 und hab noch keine abgeschlossene Ausbildung. Psychische Probleme sowie mobbing am arbeitsplatz standen mir früher oft im weg... Seit kurzem dachte ich ich hätte einen guten Weg eingeschlagen. Hab fast 40 Bewerbungen raus geschickt und hätte dann fast eine Zusage für eine Ausbildung als fahrzeuglackiererin bekommen. Das war immer mein traumjob. Leider hat in dem Betrieb ein geselle gekündigt, was heisst dass mein Chef nicht genug Personal hat um 2 Lehrlinge zu beschäftigen, da er noch eine anderen hat. Das heisst ich muss wieder ein Jahr rum sitzen, obwohl ich mich richtig angestrengt hab. Zu meinem freund: er hat reiche eltern, schon ein eigenes haus, muss sich um seinen Job keine sorgen machen da könne er wohl bis zur Rente bleiben, jetzt hat er sich für den Meister angemeldet, musste vor 3 Wochen die Aufnahmeprüfung machen. Kein bisschen gelernt darauf, zack. Bestanden. In seine Ausbildung hat er auch nicht viel investiert, ihm fällt alles zu ohne dass er viel dafür tun muss. So gern ich auch würde aber ich kann ihm das nicht gönnen. Ich bin einfach nur total gekränkt darüber, auch wenn er nix dafür kann... hat mir jemanden einen Tipp wie ich mich jetzt verhalten soll? Ich fühle mich schlecht weil ich so denke..

Antwort
von CBA123ABC321, 10

Es gibt ja so ein, wie nennt man das noch mal, Vorurteil bzw. Gerücht, dass z. B. einer mit reichen Eltern eher es im Gymnasium schafft, als einer mit arbeitslosen Eltern. Das war jetzt nur mal ein Beispiel, aber so ähnlich habe ich das schon öfters gehört. Könnte sein, dass da etwas wahres dran ist, dass man sich mehr bemühen muss um dann doch noch Erfolg zu haben, wenn man nicht dazu gehört.

Andererseits sollte man nicht aufgeben, nur weil es für einen schwierig erscheint. Ich habe auch nie die perfekten Noten gehabt und bin durch viel Glück mit einen Bundesfreiwilligendienst von der Elternwohnung ausgezogen. Ich hatte auch etliche Tiefphasen in meinem Leben und habe die immer noch, aber ich sehe inzwischen etliche Wege, die ich vorher nicht erkannt hatte, also vor 2 Jahren. So wie wenn man sagt: Viele Wege führen nach Rom bzw. zum Ziel. 

Im Leben muss man manchmal kämpfen, hat jeder mal eine Tiefphase und kommt nicht immer alles zugeflogen, aber gib deswegen die Hoffnung nicht auf. Du bist deswegen kein schlechter Mensch, sondern du bist ein Mensch wie dein Freund und dir stehen auch noch alle Wege offen. 

Ich kenne z. B. einen 30-Jährigen der erst Abitur gemacht hatte. Es gibt genug Chancen im Leben um durchzustarten, also pack deine Zukunft an und trauer nicht um Niederlagen. Es ist keine Niederlage ein Fehler begangen zu haben, aber hatl dich nicht damit auf.

Viel Erfolg wünsche ich dir!

Antwort
von XxXxXxXxXy, 3

Erstmal tut es mir natürlich leid wenn du unter Mobbing zu leiden hattest, ich glaube das das nicht einfach ist. :/

Doch deine These das manche einfach Glück haben ist schlicht und ergreifend falsch. Es kommt schon drauf an wie man das Leben sieht und wie man sich reinhängt.
Du zB schreibst noch ein Jahr rumsitzen, andere würden es als Chance sehen um zu reisen, sich ehrenamtlich zu engagieren...
Dann musst du halt noch mehr Bewerbungen als 40 schreiben, so is das Leben nun mal.

Nun zu deinem Freund, bist du dir sicher dass es dein Freund ist, wenn du so verbissen und geizig bist, dass du es nicht mal dem Menschen den du liebst gönnst?

Ich glaube dein einziges Problem ist, dass du dich selbst nicht liebst.

Antwort
von morris21JH, 14

Wenn man täglich Rückschläge erfährt und zusehen muss wie andere das bekommen, das man selbst gern hätte kann ich dich verstehen. Jedoch ist das gerade die Gefahr, du musst aufpassen, dass deine Gedanken nicht in kriminelle übergehen. Akzeptiere es, dass manche Menschen es leicht haben sich in Sachen hineinzuarbeiten und andere widerum schwieriger. Das ist doch überall so. Denk mal an die ganzen Top Sportler. Einige können laufen wie ein Wunder, obwohl sie nicht mehr dafür getan haben wie andere. Das nennt man dann eben Natur. So ist es auf der Arbeit auch. Wahrscheinlich solltest du mal an einem Bewerbungstraining teilnehmen, du machst wahrscheinlich Fehler in deinen Bewerbungen. Der erste Eindruck zählt sowohl schriftlich als auch persönlich. Ich wünsche dir, dass du auch mal gewinnst. Alles Gute!

Antwort
von konzato1, 8

Du solltest dich nicht mit deinem Freund vergleichen. Denn im Gegensatz zu dir hat er vermutlich sofort nach der Schule seine "Traumausbildung" gefunden, durchgezogen, abgeschlossen und macht jetzt seinen Meister.Ob das jetzt direkt etwas mit den "reichen" Eltern zu tun hat, ist nicht klar.

Du dagegen hast wichtige 3 Jahre in deiner beruflichen Entwicklung versaut. Klar, du schiebst es auf Mobbing und psychische Probleme, vermutlich warst du auch oft krank (geschrieben). Hast also morgens ausschlafen können, währens dein Kumpel immer zeitig aufgestanden ist.

Wende dich an das Arbeitsamt! Es kann nicht sein, dass du jetzt ein Jahr sinnlos zu Hause verbringst. Eine Weiterführung der Lehre in einer anderen Firma sollte möglich sein.

Kommentar von VexinDevil ,

Erstens bin ich beim Arbeitsamt und zweitens hast du keine Ahnung was mir alles passiert ist, kann sich halt nicht jeder das raus suchen was er will. 

Kommentar von konzato1 ,

Genau diese Antwort zeigt mir, dass ausschließlich du selbst an deiner Situation schuld bist.

Du reagierst wie der Nichtschwimmer, der es auf die Badehose schiebt.

Kommentar von XxXxXxXxXy ,

Ja genau! Ich muss dir absolut recht geben! Sie versinkt im Selbstmitleid und macht nix außer rumheulen anstatt was zu ändern! Manche Leute sind einfach selber schuld!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten