Frage von FrauStressfrei, 89

Wieso essen meine Hunde nur selbst erbeutetes Obst und Gemüse?

Früher hatte ich einen Obst und Gemüsegarten. Und die Hunde haben sich ständig Äpfel, Kirschen, Gurken Salat usw geholt und gefuttert. Manchmal hatte ich schon Angst, insbesondere bei den Kirschen, dass sie Zuviel davon fressen. Nun wohne ich in einer Wohnung und ich Barfe nach wie vor! Aber Obst und Gemüse essen sie gar nicht. Weil es jetzt im Napf liegt, schmeckt es plötzlich nicht mehr. Was geht nur in ihren Köpfen vor? Sie haben früher sogar die Johannisbeeren und Stachelbeeren von den Sträuchern geflückt.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 21

Zunächst sollten Obst und Gemüse gut püriert und mit Öl (nicht alle Sorten) vermischt werden, damit der Hund beides überhaupt verdauen kann. Wenn Obst und Gemüse ganz oder in Stücken verfüttert werden, kann der Hund sie nicht verwerten.

Zu Deiner Frage: Fallobst und Obst aus dem eigenen Garten ist wesentlich aromatischer und süßer als das, was Du jetzt ( zudem außerhalb der Saison) im Supermarkt bekommst. Deshalb wird es Deinen Hunden besser geschmeckt haben.
Du kannst versuchen, ab und zu einen TL Honig oder ein wenig überreife Banane oder Birne unter das Futter zu geben, wenn sie es gerne süß mögen. Bananen bitte nicht zu viel, weil sie in größeren Mengen Verstopfung verursachen kann.

Kommentar von FrauStressfrei ,

Vielen Dank!

Antwort
von wotan0000, 18

Kannst Du nicht draussen mit Obst Suchspiele gestalten? Ist doch auch Beute suchen.

Kommentar von FrauStressfrei ,

Super Idee!

Antwort
von stronxxx, 44

Ich glaub die wollen ganz frisches Obst das sie sich selber holen können oder sie wollen es einfach nicht auf den näpfen fressen

Kommentar von FrauStressfrei ,

Äh... Ja! Genau! Aber das ist das Problem!

Antwort
von Hatschi007, 51

sie wollen das Jagd-und spielerlebnis dabei haben und vielleicht riechen sie auch die pestizide an dem obst-gemüse, was aus dem laden kommt ?

Kommentar von FrauStressfrei ,

Gibt natürlich Bio 😊.

Kommentar von Hatschi007 ,

vielleicht haben sie auch einen rhytmus ? Ich mein, was die natur gibt. Im sommer essen sie alles und kunterbunt und im Winter mögen sie es lieber karg und einfach ? Das tut dem Körper gut. Siehst es ja an unserer wohlstandsgesellschaft, die das ganze jahr durchfuttern können und somit zunehmen, obwohl heimische obst-/ gemüsesorte je nach sesion schwanken / wechseln.

Antwort
von Dusty44, 7

Mein Hund frisst nur Obst, das ich vom Strauch oder Baum pflücke, wenn er daneben steht...

Wenn ich Äpfel mit nach Hause nehme und sie ihm später im Haus gebe, guckt er sie nicht an... Keine Ahnung, woran das liegt.

Antwort
von lische, 23

Versuch doch einfach mal das obst z.b irgendwo mit nem Faden oder so aufzuhängen

Kommentar von FrauStressfrei ,

Das ist eigentlich eine ganz gute Idee

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten