Frage von IchtanzeimRegen, 47

Wieso erzählt das Kind es mag mich sagt mir gegenüber aber das Gegenteil und verhält sich auch so ?

Hey:) Ich bin 16 und mache zurzeit ein Praktikum in einer Kinderkrippe. Ich bin jetzt schon seit 6 Monaten dort, nur habe ich jetzt ein Problem mit einem Kind. Nennen wir es mal Lara. Ich bin mit Lara gut klargekommen und sie ist oft zu mir gekommen und wollte auf meinen Schoss etc. Seit ein paar Wochen jedoch will sie weder mit mir Wickeln gehen, noch darf ich sie trösten oder ihr die Zähneputzen etc. Auch sagt sie mir immer wieder das sie mich nicht mag. Trotzdem kommt sie die ganze Zeit zu mir und erzählt mir irgendwelche Geschichten oder zeigt mir jedes noch so kleines Ding was sie gerade sieht. Also sucht sie irgendwie meine Nähe, weist mich aber zugleich ab. Leider habe ich nun das Problem das es mich jedesmal wenn sie mich abweist richtig fest verletzt. Ich weiss es können einem nicht alle Kinder lieben, aber ich hatte eine gute Beziehung zu ihr und es ist nichts passiert!! Sie kommt an 2 tagen in der Woche und bei dem Gedanken an diese Tage wird mir kotzübel, weil ich so Angst habe das sie mir erneut sagt das sie mich nicht mag oder sonst etwas. Sie sagt auch zb das sie meine Nase nicht mag oder das dies ihr nicht passt oder das. Mittlerweile steigt schon eine Panik in mir auf wenn sie mir wieder hinterherläuft, in der Angst das sie wieder so etwas sagt. Ich weiss es klingt dämlich das es mich so verletzt und ich Angst davor habe, ich meine sie ist gerade mal 2 1/2!! Sie kann mich noch nicht mal bewusst "mobben". Aber trotzdem habe ich Angst vor Situationen in denen ich alleine mit ihr bin weil sie sich von mir zb nicht trösten lässt und aber von mir erwartet wird das ich jetzt mit den Kindern klarkomme in diesem Moment und ich auch verantwortlich bin. Ich habe bereits mit meiner Gruppenleiterin darübergesprochen und auch mit dem Team, nur nehmen es alle nicht sooo ernst oder sehen es als Problem weil sie ja die ganze Zeit mit mir spricht und sie gar nie mitbekommen wenn schwierige Situationen passieren. Ich habe wirklich grosse Mühe mit all dem aktuell und ich wäre EXTREM froh wenn mir jemand einen Rat hat... Zuhause erzählt sie nur von mir und wie toll sie mich findet, in der Kita ist es das komplette Gegenteil. Ich meine es geht ja gar nicht das sie mich absichtlich manipuliert!!! Aber was ist es dann?? Spielt sie ein Spielchen mit mir? Aber schwierig ist es halt eben auch weil es mich so stark verletzt... Gerade ist auch noch ihr kleiner Bruder (5 Monate) in der Eingewöhnung und was wenn er mich auch nicht mag? Ich weiss es klingt extrem bescheuert aber ich kann meine Gefühle nicht abstellen. An diesen Tagen fühlt es sich an als würde ich durch die Schule laufen und jeden Moment wieder einen Spruch von einem Mobber in meinem Alter erwarten. Aber sie ist doch noch ein Kind!!! Nur meine Gefühle wollen das nicht einsehen... Entsprechend habe ich auch Panik vor diesen Tagen. Also BITTE BITTE wenn ihr einen Rat habt schreibt ihn mir ;(

Antwort
von Woropa, 24

Nimm dir das nicht so zu Herzen, was dieses kleine Mädchen zu dir sagt Wahrscheinlich stimmt das gar nicht, das sie dich nicht mag. Sonst würde sie nicht so oft zu dir kommen und mit dir reden. Wahrscheinlich hat sie irgendwann mal aufgeschnappt, das jemand sowas gesagt hat (muss dabei gar nicht um dich gegangen sein) und hat das dann einfach zu dir gesagt, ohne so richtig zu wissen, was das bedeutet. Im Grunde genommen weisst du ja, das das Mädchen viel zu klein ist um dich bewusst zu mobben.  Schöpfe einfach Kraft aus den schönen Momenten mit den Kindern in dieser Kinderkrippe und lass dich von dem unüberlegten Gerede eines kleinen Mädchens nicht verletzen und verunsichern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten