Wieso erhält die FSA Unterstützung von der USA, Frankreich,Saudi Arabien und Qatar?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil sie die Lieblingsislamisten des Westens sind und sind somit keine Islamisten in den westlichen Medien. Irgendjemanden muss der Westen gegen Assad unterstützen. Also greigt man sich die FSA heraus und behauptet sie gehörten zur "gemässigten Opposition".

Indes geht die russische Strategie auf und viele Assad-Gegner äussern Bereitschaft mit Assad zusammenzuarbeiten. Es ist die arabische Welt. Nach dortigen diplomatischen Gepflogenheiten ist ein Seitenwechsel zum vermutlichen Sieger nichts besonderes. Und von Anfang an hat Russland Assad dazu bewegt den Dialog anzufangen mit denen, die dazu bereit waren. Aber westliche Medien bombardieren die Bürger lieber mit Lügen über den "Hardliner Putin" und "Angriffe auf Zivilisten".

Irgendwann sitzen die, die rechtzeitig den Konfrontatiopnskurs aufgegeben haben an eiem Tisch und es wird über die Zukunft Syriens verhandelt. Auch die FSA wird dabei sein. Der Westen braucht ja einen Pinochet dort, auch wenn er ein "son of b+tch" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?