Wieso entscheiden sich zwei Personen nach der Trennung für Freundschaft?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich denke, dass das ganz unterschiedliche Gründe hat und bei jedem anders ist. Manchmal kann es zum Beispiel sein, dass sich die beiden Personen zwar ganz gut verstehen aber einfach nicht zusammenleben können. Denn es ist ja zum Beispiel auch etwas anderes, wenn man zusammen in einem Haus/Wohnung wohnt oder wenn man nur befreundet ist.

Wenn man sich einfach sehr gut versteht aber sich auf einmal nicht mehr liebt; vielleicht auch wenn da jemand anders ist, den man mehr liebt, oder falls man einfach nichts mehr für den Partner empfindet, dann kann das schon sein dass man befreundet bleiben will und einfach nicht zusammenleben kann/ will.

Dazu kommt auch, dass ja nicht unbedingt alle Paare im Streit auseinandergehen, sondern das das ganz andere Gründe wie zum Beispiel oben genannt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch mit meinem Ex befreundet. Das liegt zueinem daran das wir sehr jung waren, als wir zusammen gekommen sind (ich 11 und er 12) und es eher eine Kindergarten Beziehung war. Wir verstehen uns sehr gut und sehen uns auch jeden Tag in der Schule, da wir in die gleiche Klasse gehen. Es hat eine Zeit lang gedauert, aber mittlerweile sind wir Freunde und was da zwischen uns war ist kein Thema mehr. Wir reden auch ganz offen miteinander, in wenn wir verliebt sind. Ob man das kann muss jeder für sich selbst entscheiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch noch mit meinem Exfreund befreundet. Am Anfang, als wir uns getrennt hatten, waren wir nicht wirklich gut aufeinander zu sprechen, aber dadurch, dass er in meine Schule geht und wir zusammen in einer Tanzgruppe sind, hat sich das erledigt und wir sind jetzt wieder gute Freunde :) mit ihm habe ich sogar mehr Körperkontakt, als mit anderen Jungs, weil ich weiß, dass er Umarmungen ect sehr mag :) warum Paare nach einer Beziehung befreundet bleiben, kann wie schon sehr oft erwähnt mehrere Gründe haben. Es gibt aber natürlich auch Paare, die sich nach der Trennung den Krieg erklären ;) Lg Beliy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht mehr genug liebe oder die richtige für eine Beziehung + man will den anderen nicht verlieren = Freundschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehs wie du... ka was mit den anderen Menschen falsch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt wohl daran dass sie sich nicht verlieren wollen oder derjenige der es anbietet noch hofft das daraus dann wieder mehr wird 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe sowas schon einige Male aus nächster Nähe miterlebt, im Grunde machen die das, weil sie sich immer noch sehr mögen und sich gegenseitig am allerbesten kennen. Sie wissen, was dem Ex-Partner gefällt und
nutzen das um sich weiterhin wie sehr vertraute beste Freunde zu verhalten. Wenn das klappt, dann ist es was besonderes. Einfacher ist das, wenn man noch nciht zusammen war ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist in manchen Fällen so das beide Seiten Probleme der Beziehung einsehen und sich keine Beziehung sondern eine gute Freundschaft vorstelllen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach wollen sie sich immer noch ein Hintertürchen offen lassen!

Ich denke hier ganz altmodisch oder auch nicht:

Aus Freundschaft kann Liebe werden, aber aus Liebe kann nicht Freundschaft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung