Frage von wildbird, 130

Wieso empfinde ich keine Liebe für meinen Traummann?

Also es ist folgendermaßen. Seit knapp einem Jahr bin ich (19) mit meinem Freund zusammen. Er ist mein absoluter Traummann. Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich jemals so einen tollen Freund haben werde! Ich will ihn auch nie mehr loslassen und den Rest meines Lebens mit ihm verbringen. Das hört sich alles ganz toll an, ich weiß.

Aber ich spüre es nicht.

Ich hab einfach kein Gefühl der Liebe, aber auch zu nichts und niemandem. Auch bei Umarmungen empfinde ich keinerlei Wärme, weder bei meinem Freund noch bei Freundinnen oder Familie. Das macht mich so fertig. Habe schon oft Meditationsmethoden ausprobiert um irgendwie mein Herz zu "hören", aber die Verbindung zu ihm ist wie durchgeschnitten. Das einzige was mein Herz zu spüren vermag ist Angst, Schmerz und Enttäuschung. Vor meinem Freund hatte ich eigentlich nur schlechte Erfahrungen mit Jungs in die ich verliebt war. Der eine ist bei einem Unfall tragisch gestorben, ein anderer, den ich so sehr geliebt habe wie keinen anderen, war total zerstritten mit mir (wir haben kein Wort geredet) und als er weggezogen ist hat es mir dermaßen das Herz zerrissen. Nun gab es noch einen mit dem ich über 2 Jahre ein ständiges Hin und Her hatte. ich konnte nicht mit aber auch nicht ohne ihn. Ich hab ihn vermisst wenn er nicht da war, obwohl er richtig sch mit mir umgegangen ist, aber wenn wir uns geküsst haben fand ich das richtig abstoßend. Ich muss zugeben manchmal zieht es mich immer noch zu ihm hin (Ich weiß aber, dass es falsch ist. Vermutlich kann ich ihn nur nicht loslassen weil ich ihn mit meinem Lieblingsort, dem Reitstall, verbinde, weil er dort wohnt). Mein Eltern können auch nicht wirklich Liebe zeigen, in jungen Jahren wurden bei mir Depressionen festgestellt, die mich bis heute verfolgen. Mein Selbstwertgefühl ist manchmal im Keller (Hang zur Magersucht und gelegentlich auch mir selbst schmerz zufügen. + starke Eifersucht) :/

Mich stört das eigentlich auch alles nicht so sehr, das einzige was mich richtig stört ist dass ich für meinen Freund diese Liebe nicht empfinden kann! Bitte helft mir. Ich kann nicht glauben dass ich ihn nicht liebe! Dafür will ich ihn viel zu sehr und bin zu glücklich mit ihm. Aber wie finde ich meine Gefühle wieder. Ich war immer eine Person die nichts anderes als Liebe kannte und jetzt weiß ich schon gar nicht mehr wie sie sich anfühlt. Ich verzweifle noch daran...

Danke an alle die diesen langen Text gelesen habe Bitte nur ernsthafte Antworten

LG

Antwort
von Avoid888, 52

Vielleicht hast du jetzt im Unterbewusstsein Angst, dich zu öffnen und dieses Gefühl zuzulassen, weil du vorher so oft enttäuscht wurdest. Das was vorher passiert ist, das ist ja unglaublich schlimm! Du würdest schon so oft verletzt und suchst einfach nur nach Liebe. Zuneigung. Vielleicht ist es ein Schutzmechanismus, wie bei Personen denen schlimmes passiert ist und sie dann eine zeitbegrenzte Amnesie oder dergleichen bekommen.
Ich würde dir empfehlen zum Psychologen zu gehen! Das heißt nicht dass du krank bist (ich kenne das selber und habe ebenfalls viel aufzuholen :/). Mit einer objektiven und professionellen Person darüber zu sprechen wird dir helfen...

Ich wünsche dir alles gute!
LG

Antwort
von moonchild1972, 29

Du liebst ihn. Darin besteht gar kein Zweifel, denn sonst wäre er Dir egal.

Ich kann mir vorstellen, dass es Dich traurig macht, die schreckliche Vorstellung zu haben, Du könntest Niemanden lieben, aber es entspricht nicht der Realität, es sind nur Deine Ängste.

Diese Ängste können Gründe haben. Frage: Wer hat Dich so wie Du bist geliebt? Ich glaube Du bist eine der wenigen Mensch, die jemanden bedingungslos und so wie er ist lieben, und dasselbe wünschst Du Dir auch, nur viele Menschen sind nicht so - leider!

Und als Du lerntest, Vertrauen auf zu bauen, wurde es massiv enttäuscht. Denn Lieben bedeutet - Vertrauen. Wenn Dein Vertrauen verletzt und erschüttert wurde, wie sollen sich dann Gefühle von Nähe aufbauen?

Vergib Dir selbst und schließe die Vergangenheit ab. Vergeben heißt auch weggeben, etwas abgeben, und aufgeben z.B. eine destruktive Melancholie, die mich und meine Liebe zu einem Mann - der mich auch liebt, weil ich diese Liebe verdient habe - kaputt machen will, was ich niemals zu lassen werde, weil mir dieser Mann alles bedeutet und ich für ihn bereit bin, durch meine ganz persönliche Hölle zu gehen.

Aber das musst Du nicht, wenn Du den Himmel in Dir annimmst, einfach weil Du ein wertvoller Mensch bist und Deine Werte kennst. 

Du bist liebenswert auch wenn Du vor einer Zeit verlassen und verraten worden bist - weil irgendwelche Egoisten Dir sagten, sie lieben Dich und doch das gegenteilige Verhalten gezeigt hatten.

Du bist wertvoll und niemand kann Dir Deinen Wert und Deine Würde nehmen. Grundgesetz Artikel 1) Die Würde des Menschen ist unantastbar! Der Mensch, der Dich verließ, an dem hängst Du vermutlich noch insgeheim, und Du wirst sicherlich noch eine Weile an ihn denken, aber es ist kein Verrat, an ihn zu denken und trotzdem die Liebe dieses Traummannes an zu nehmen und ihn zurück zu lieben. Das ist völlig gesund und tut Euch beiden gut. Deswegen musst Du keine Schuldgefühle haben.

Du kannst diesen Knoten lösen, in dem Du weinst. Weinen bedeutet los-lassen. Löse es auf - gib es weg! Schütte den Unrat der verletzenden Vergangenheit ins Meer.

Vertraue in Dich und in das Leben. Du bist nicht alleine damit.

Versuche Dich selbst zu finden in einem Wechsel zwischen dem Alleinsein in der Natur und in den Armen Deines Traummannes.

Ich wünsche Dir aus ganzem Herzen,

dass Deine Wunden heilen.

Antwort
von assssssssss, 39

Kann es sein, dass es was mit deiner Magersucht zu tun hat? Denn bei manchen ist ein Nebeneffekt dieser Krankheit, dass man anfängt nichts mehr zu fühlen, und sentimentalen Bewegungen aus dem weg geht und sich dieser nicht mehr bewusst ist, mit anderen Worten man stumpft ab.

Jm. den ich kannte wurde oft missbraucht, da sie keine wirkliche Kontrolle mehr über ihr Leben, und niemanden zum reden hatte, hat sie sich in ihrer Magersucht (das einzige, was sie zu kontrollieren fähig war), wie in Watte gepackt und war nicht mehr in der Lage tatsächlich etwas zu fühlen (auch ihr Schutzinstinkt).

Magersucht ist eine soziale Krankheit, die Gründe liegen oftmals in Umfeld und an den Personen um einen herum.

Weitere Merkmale die nebenbei daraus resultieren oder es enstehen lassen sind Depressionen, Suizidgefährdung, Minderwertigkeitskomplexe (suchen Anerkennung,...) etc.

Durch das Trauma, was du erlitten hast und die schlechten Beziehungen für dich, wird alles in dir wahrscheinlich zu einer undefinierbaren Masse an Wirrwarr gepresst. Selbstschutz setzt bei dir ein, man steckt oftmals wie in einer Art Mantra. Man lässt nichts an sich heran, um nicht innerlich zu zerbrechen.

Um das zu ändern ist es wichtig sich direkt mit seinen Ängsten und Verlusten zu konfrontieren, aber auch im Blick zu halten, was du jetzt positives in deinem Leben hast (dein Freund gibt dir halt).

Naja, hoffe, ich habe nicht zuviel drumehrum gedeutet ^^''

LG

P.S.: Er wohnte im Reitstall?

Kommentar von wildbird ,

Nein die Magersucht ist nur so ein Zusatzfaktor. Also ich hänge nicht ganz in ihr. Ja ich fühle mich so gut wie immer schlecht wenn ich esse (an manchen Tagen esse ich gar nichts, oder ich schlage mich wenn ich gegessen habe), aber von der Menge ist es eigentlich ok, d.h. mein Körper hat Normalgewicht.

Das mit meinem Freund ist so ein Problem. Er ist die erste Person die mir richtig Liebe und Zuneigung gibt und zeigt Verständnis für meine Probleme. Ich hab so Angst mich zu öffnen; was ist wenn ich ihn wirklich nicht liebe? Ich will ihn doch mehr als alles andere. Ich empfinde das als so ungerecht. Man verliebt sich in 1000 Mistkerle und dann kommt der Traumprinz und die Gefühle sind wie tot..

PS: das mit dem Reitstall ist mein "EX". Seiner Familie gehört der Hof. Bin fast jeden Tag da, weil mein Pferd da steht

Kommentar von assssssssss ,

Magersucht scheint dann wirklich kein Problem zu sein.

Rede wirklich mal mit ihm. Ehrlich und offen. Letztlich tust du ihm ja auch keinen Gefallen damit, wenn du dich ihm verheimlichst!

Am Ende wirst du dir dann wenigstens endlich sicher sein. Und das ist besser als mit Unsicherheit zu leben.

P.S.: Ups, danke ^^''

Antwort
von 04728, 30

Liebe ändert denn Hormon Haushalt und wenn man länger verliebt ist, ist der vorher nie jetzt ein völlig Normaler und es fühlt sich nicht mehr so stark an.

Antwort
von AliyaKh, 33

Liegt wahrscheinlich an deinen schlechten Erfahrungen. Vielleicht wäre eine professionelle Hilfe etwas?

Antwort
von georgiaaa, 22

Eine Freundin von mir würde sich auch so beschreiben wie du und sie ist schizoid. Heißt nicht dass du das bist, aber kann ja mal googlen.

Kommentar von wildbird ,

ja darauf bin ich auch schon gestoßen und es trifft erschreckend gut auf mich zu :(

Kommentar von moonchild1972 ,

Glaube nicht mal im Traum daran! dann müsste fast jeder schizoid sein. Das ist alles relativ.

Antwort
von xXAces, 53

hey,

ich schätze du kannst nicht über deinen Schatten springen und deine Vergangenheit in den Hintergrund stellen. Du hängst an etwas und das zieht dich runter und keiner kann dir dabei helfen, das wird dein innerer Kampf sein. 

Zb. dass dein Ex verstorben ist , mein Beileid, kann sich sehr auf dein Leben auswirken, egal wie sehr ihr euch verstritten hattet oder nicht. 

Ich rate dir jetzt aus meiner eigenen Meinung her Ruhe zu finden und dich nochmal mit allem zu befassen, am besten mit deinem Freund, sonst verfolgt dich das noch länger.

Egal ob wir uns nicht kennen, ich wünsche dir, dass du dein Glück findest und die Gefühle bald wieder spürst bei deinem Freund!

Antwort
von Stadtreinigung, 38

Wird sich Hart anhören bzw. lesen,aber Einfach erklärt,er hat dich Sichergestellt,aber er Sucht weiter

Antwort
von Antrax, 34

Tja, so richtig raten kann ich Dir leider auch nicht.

Aber ich kann Dir versichern, das Du da nicht alleine bist.

So was ähnliches ist mir auch schon passiert: Ich lerne meine Traumfrau kenn, wir gleiten zur Tanzfläche runter, wir umarmen uns, ich bin der glücklicklichste Mann der Welt, so eine Superfrau, Jackpot!!!

Ich schaue Ihr tief in die Augen und... kann Sie nicht leiden.

Will sagen, es kann noch so eine tolle Person sein.

Man hat leider keinen Knopf, um die liebe ein bzw. aus zu schalten.

 Dir jetzt zu raten, vergiss Ihn, such Dir einen anderen, alles murks.

Ich denke Du weisst selber was man bzw. Frau macht, wenn die liebe fehlt.

Gruß Antrax

Kommentar von wildbird ,

Nein weiß ich um ehrlich zu sein nicht. Was macht man da? Lernen zu lieben? Loslassen?:(

Kommentar von Antrax ,

Also Fakt ist, das man liebe (wieder) lernen kann. Gerade heut zu Tage in unserer hektischen und schnell lebigen Zeit geht viel verloren. Es kann natürlich auch sein das man es garnicht richtig konnte. google doch einfach mal: z.B.

www.gelingendesleben.de/Lieben.lernen.htm

Jürgen Bendszun

Antrax

Kommentar von moonchild1972 ,

lernen zu lieben - und den Schmerz der Vergangenheit los-lassen. Das heißt: Vergeben. Dir selbst und den anderen vor Eurer Beziehung..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community