Frage von madguy1, 61

Wieso eine so grosse Bremskraftdifferenz?

Hallo Autofreunde.

Da die Hebel für die Handbremse an den Bremszangen hinten beim 9N Polo gerne festsitzen, habe ich die linke am Auto eines Bekannten ersetzt. (Was auch der Fall war, Links permanent angezogen, Bremsklötze abgefahren - Rechts alles i.O) Bremsen hinten deshalb auch neu.

Zuerst dachte ich, die Linke (Neu) würde besser bremsen. Es ist aber so, dass die Rechte besser bremst, mit ziemlich grosser Differenz. (Fussbremse 26%, Handbremse 20%)

Was denkt ihr wieso das ist?? Bin zwar immernoch in der Toleranz, will aber weniger Differenz haben.

Gruss Madguy

Antwort
von LukeLukas, 15

Hallo,

Erneuer bitte beide Bremsseile. Vermutlich ist das linke durch den festgegammelten Hebel mehr gedehnt. Jetzt hast Du den Effekt, dass das linke Seil den Bremskolben nicht weit genug über den Versteller an die Scheibe herandreht, weil ja die rechte Seite schon angezogen ist.

Schau mal am Handbremshebel nach der Wippe, die müsste bei Dir im angezogenen Zustand schräg stehen. Evtl. reicht es schon aus, die Einstellmutter am li. Seil straffer einzustellen.

Kommentar von madguy1 ,

Daran habe ich auch schon gedacht. Wippe ist gerade. Ausserdem würde das nicht die Differenz der Fussbremse erklären oder.

Kommentar von LukeLukas ,

Doch, wegen des oben erwähnten Verstellers. Der Handbremshebel "zieht" den Kolben dann weiter von der Scheibe weg beim Handbremse lösen, weil die Spindel sich nicht weit genug herausdrehen konnte.

Ich bin der Meinung, Du solltest auch noch mal eine neue Grundeinstellung machen.

Antwort
von autofuchs1, 43

Vermutlich Bremsscheibe zu heiß geworden und verglast. Erneuere beide Bremsscheiben und Klötze, die hast du aber hoffentlich schon beide erneuert. 

Evtl. könntest du noch Luft in der Bremsleitung HL haben, unbedingt entlüften. 

Die Differenz ist für die Betriebsbremse wirklich sehr bedenklich, bei der Handbremse nicht.

Kommentar von madguy1 ,

Danke für die Antwort

Beide Bremsen komplett ersetzt, entlüftet habe ich auch schon. Anfangs war die Toleranz noch grösser, nach ein paar Bremsungen auf dem Prüfstand wurde sie aber kleiner. Toleranz in CH bei MFK (TÜV) ist ja 30%, aber auf die 26% will ich nicht wetten ^^

Kommentar von autofuchs1 ,

Mir fällt jetzt leider auch nichts mehr ein, außer stark unterschiedlicher Reifenluftdruck eventuell. 

Entlüfte die Bremsen besser nochmals. Auf der Arbeit haben wir in letzter Zeit öfter Probleme mit verzogenen Bremsscheiben eines großen Lieferanten mit 3 Buchstaben. Allerdings fällt das meistens schon bei der Montage auf. 

In DE sind nur 25% Toleranz erlaubt.

Antwort
von pwohpwoh, 13

Im Fahrbetrieb sind die Unterschiede nicht feststellbar. Aber ehe man stundenlang nach dem nicht zu findenden Fehler sucht, würde ich für die HU die Bremsfläche der Beläge auf der Innenseite reduzieren, wohlgemerkt auf der rechten Seite.

Kommentar von madguy1 ,

Danke werde ich mal versuchen.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 11

Ist vollkommen egal wieso - an der Bremse wird immer achsweise getauscht. Egal was. Aus genau diesem Grund.

Kommentar von madguy1 ,

Er wollte es möglichst kostengünstig haben. Habe auch damit gerechnet, dass die erneuerte Seite besser bremst, aber sicher nicht schlechter :D

Antwort
von Rizi93, 27

Reden wir von einer Scheiben- oder Trommelbremse?

Kommentar von madguy1 ,

Scheibenbremsen, sorry vergessen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten