Wieso dürfen Tiere uns töten aber wir sie nicht - zum Beispiel Tiger, Leoparden, Nashörner usw.?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Ich erlebe das eher anders herum...

Nashörner, Löwen und co. leben in Afrika. Da ist ein Leben nicht sehr viel wert. Wenn man da in der Savanne rum spaziert, dann merkt man es auch oft nicht. Jeder der attackiert wurde war sich vorher bewusst, dass er/sie in den Lebensraum der Tiere eindringt. Warum dürften diese sich also nicht verteidigen? 

Bedrohte Tierarten müssen geschützt werden, sie dürfen nicht aussterben! Dazu sind wir meiner Meinung auch verpflichtet. Denn kaum ein Tier würde aussterben wäre der Mensch nicht so wie er jetzt ist. Wir sind es, die die Lebensräume vieler Tiere mit jeden Tag mehr zerstören und Tiere jagen und töten. Abgesehen davon kann durch eine Ausrottung eine weitere Tierart aussterben. Lass es erst die "unwichtige" Mücke oder Fliege sein und dann der Vogel der diese Insekten gefressen hat usw. 

Der Mensch steht ganz oben auf der Nahrungskette - das ist nicht die Natur! Denn normalerweise hätten wir Feinde. Aber wir schützen uns zu gut und wehren uns mit Waffen. Aus diesem Grund gibt es auch viel zu viele von uns und genau aus diesem Grund ist in manchen Länder´n ein Menschenleben nichts wert. 

Es gibt Millionen Menschen und vielleicht nur noch 300 Tiger...das sollte wohl genügen um mal etwas nachzudenken. 

Hallo,

der Mensch ist in der Nahrungskette über allen anderen Tieren und kann mit ihnen ( fast ) alles machen was er will. Deswegen haben wir auch die Verantwortung, mit den Tieren und unserer ganzen Umwelt so umzugehen, dass sie nicht ausstirbt und so wenig wie möglich Schäden davontragen.

Stell dir vor, es gäbe mehr keine Wale oder Tiger.

Grüße

Wie viele Tiger Leoparden usw.werden aus Spass abgeknallt du irrst dich!Menschen tun das!Tiere fallen Menschen nie ohne Grund an der Mensch schon wegen der Freude Tiere zu töten oder zu quälen!

In Notlagen gibt es andere Methoden aber töten wird ja vorgezogen.Ist nicht okay.Viele Tiere töten auch aus Notwehr um ihr Leben zu retten beim Menschen!Sieh dir z.b Stierkämpfe an oder dieser Zahnarzt der einfach mit seinen Geld sich die ermordung eines Tieres gekauft hat.Mit Pfleil und Bogen das Tier hat richtig gelieten war nicht sofort tot!Eckelhaft wozu Menschen fähig sind!

Wir sind sowieso viel zu viel zu viele, während diese Arten aussterben und wenn ein Trophäenjäger auf 500m aus dem sicheren Hochsitz auf n Löwen anlegt hat das nix mit Natur zu tun.

Außerdem wenn iwas das nicht auf ner gefärdeten Liste steht, manchmal auch noch diese, nen Menschen auch nur schief anguckt wirds abgeknallt und alles was man findet das annährend so ausschaut wie der "Übeltäter" gleich mit, ich verweise mal auf amerikanische "Killerbären" Jagden.

Außerdem wenn ein Mensch von einem Tier angefallen wird ist ers meist selber Schuld, denn wir stehen auf der Speisekarte keines Tieres direkt als Beute drauf.
Jeder der von nem Tier attackiert wird, hat das Tier auf eine Art bedroht oder ist achtlos in sein Revier eingedrungen und wenn er das Tier dann sieht ist der jenige warscheinlich noch so dumm wegzurennen was in jedem Raubtier den Jagdtrieb weckt.

Aber wenn du unbedingt auf "natürliche Weise" mit nem Tier in den Ring steigen willst viel Spaß ich glaube kein Artenschützer hätte n Problem damit wenn du unbewaffnet nen Tiger herrausforderst, ich würd dir vermutlich noch n Messer zugestehen aber das wars dann.

Grade weil wir so verletzlich sind täte jeder gut zu wissen auf welche Art er nem Raubtier zu begegnen hat, aber heute sind wir ja alle in unseren sicheren Städten und kommen nur mal zum Urlaub in die Reviere von Tieren, benehmen uns dort wie der Elefant im Porzellanladen und wundern uns dann das kein Tier denkt "uhhh ein Mensch ich muss andächtig auf die Knie fallen".

Wenn du alleine mit deinen Händen, deinem Körper und deinen Zähnen diesen Tieren wiederstand leisten könntest, dann wäre das Fair.

Wir Menschen nehmen dazu aber unser Gehirn und entwickeln Waffen, die es uns ermöglichen die Tiere ganz ohne Kampf zu töten.

Wenn also ein Nashorn auf den Menschen los geht, dann ist der Mensch zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.

Sehr dämliche Frage und sie offenbart, daß du keine Ahnung vom Leben hast.

Jeder Hund, der von einem Kleinkind gequält wird, muß sterben, wenn er sich naturgemäß wehrt.

Jeder Mensch, der einen Funken Verstand hat (du offensichtlich nicht), weiß, daß er mit seinem Leben spielt, wenn er sich Wildtieren nähert.

Ich kann diese Frage nur einem Kind zuordnen, welches noch keine Ahnung von Ursache und Wirkung hat.

Kommentar von FrozenYoooghurt
26.02.2016, 00:50

Klar weiß ich, dass ich mit meinem Leben spiele, wenn ich mich wilden Tieren nähere.

Entweder ich sterbe oder sie, das ist die Devise.

0
Kommentar von puppydogg
27.02.2016, 15:29

Naja bei "auf den Baum klettern" hast wohl beim Kampf mit einem
Löwen ein kleines bisschen verloren xD

0

Das stimmt so nicht . Wenn es nachweislich menschenfressende Tiere gibt werden fast immer Jäger anheuert um diese zu erlegen oder zu fangen- Ein Leopard oder ein Tiger der Menschen getötet hat wird auch nicht mehr frei gelassen sollte man ihn fangen.  Auch Krokodile die auch Menschen als Beute schätzen werden gefangen oder auch getötet.  Sowohl bei Tigern als auch bei Leoparden gibt es manchmal zwar Menschenfresser aber die sind eher selten.  Auch töten die Menschen diese Tiere oft nur aus reiner Geldgier nicht weil sie darauf angewiesen sind. Dadurch sind viele Arten stark gefährdet und sogar Naturvölker werden aus reiner Geldgier vertrieben und sogar getötet wenn sie zb großen Unternehmen im Weg stehen. Das Jagen dieser Tiere geschieht aus reiner Geldgier. 

Das stimmt aber nicht.Egal ob Tiger oder Hai gibt es ein Tier das Menschen anfällt wird dieses getötet.

Wieviele Spinnen und Ameisen hast du schon getötet? Sind sie deshalb vom Aussterben bedroht oder haben eine besondere Stellung in der Natur? Wen man eine Tierart ausrottet: Wer soll die ökologische Lücke füllen, die dann entsteht? Wer beseitigt das folgende Ungleichgewicht in der Natur, verhindert, dass die Erde leer und öde wird, eine große tote Wüste?

"Dürfen": der Mensch weiß, was er tut und tötet oft nicht aus Notwendigkeit heraus. Beim Tier ist es im Allgemeinen anders als beim Menschen, der in seinen Lebensraum eindringt, es sei denn, ein dummer Mensch beinflusst das Tier und erzieht es dazu, macht beispielsweise ein Rudeltier wie einen Hund zu einem bissigen fixierten asozialen Einzelgänger oder sperrt Tiere ein und denkt, dass es ihnen natürlich vorkommen muss.

Weil der Mensch eine höhere Intelligenz besitzt als Tiere. Somit kann man von Menschen erwarten moralisch und ethisch gut zu handeln.

Desweiteren werden viele Tiere umgebracht sobald sie einen Menschen töten.

Kommentar von priesterlein
26.02.2016, 00:28

Nach wessen Maßstäben hat er eine höhere Intelligenz? Nach menschlichen?

2
Kommentar von ClowdyStorm
26.02.2016, 00:37

aha, und weil er so intelligent ist, zerstört er sein eigenes Zuhause und wegen der enormen intelligenz die er besitzt, sterben tierarten aus und wälder werden immer mehr abgehölzt.

3

Weil viele Menschen bekloppt sind. Das sind dann die, die jede Woche zu mCDonalds rennen.

Tiere töten nicht aus Gier nach Elfenbein oder aus Freude(wie es leider manche Großwildjäger tun) Und man kann Ihnen aus dem Weg gehen,

Außerdem: Der Mensch sollte sich nicht auf eine niedrige primitive Stufe stellen.

Wir sind 7 Milliarden menschen, bei nur 3.200 Tigern...Natur ist es übrigens nicht, ein Tier zu erschießen, Natur wäre wenn man es selber ohne solche tödlichen Waffen erlegt! Aber das wäre nicht möglich, weil in der Natur gilt "der stärkere gewinnt"

Tiger, Löwen und Co. töten nur, wenn es unbedingt sein muss. Das ist der Fall, um sich zu ernähren oder um sich zu verteidigen. Der Mensch tötet auch aus reiner Lust am Töten, nur weil es ihm Spaß macht und um zu impnieren.

Ganz einfach. Tiere töten niemals...wirklich niemals ohne Grund oder einfach zum
Spaß. Es steckt immer ein zB territoriales Verhalten dahinter oder es hat Angst um seine Existenz (fühlt sich bedroht). Der Mensch hingegen ist ein so schwaches Mitglied der Nahrungskette, dass er sich immer mit zB Hilfsmitteln wie Waffen oder mit der Unterdrückung des geglaubt schwächeren Gegenübers behaupten muss und nur aus Spaß und der Machtdemonstration halber, tötet. Der Mensch ist machtgeil und gierig. Für was sollte man jetzt noch weitere Tiere töten? Man hat doch alles. Genug essen. Genug trinken. Genug Kleidung. Nein der Jäger (zB Wilderer, weil du unter anderem Großkatzen ansprichst) muss unbedingt noch weiter gehen und zum Spaß töten. Nur dass er angeben kann. Tiere haben exakt so Gefühle wie wir. Exakt. Und die empfinden genauso Trauer, Schmerz und Leid, drücken es für den dummen Mensch nur nicht sichtbar aus. Außerdem haben Schuldgefühle keinen Platz im Kopf wenn man gerade dabei ist einem anderen Lebewesen die Kehle durchzuschneiden.

Kommentar von Nijori
26.02.2016, 07:11

Nunja Tiere haben nicht exakt die selben Gefühle wie wir, da sie nicht genauso denken wie wir und der erwähnte Jäger ist bei uns das Ersatzraubtier, nachdem wir alles was Populationen von größerem Wild kontrolliert ausgerottet haben.
Außerdem ist nicht jeder der ein Tier tötet ein schlechter Mensch oder hat Spaß dabei, es gibt viele Leute, vllt nicht unbedingt bei uns, die jagen um sich zu versorgen und du kannst mir nicht sagen das das schlechter wäre als Massenhaltungsfleisch zu kaufen.
Aber ansonsten geb ich dir vollkommen Recht.

1
Kommentar von puppydogg
26.02.2016, 20:38

Nein natürlich habe ich nur von den Menschen gesprochen die zum Spaß jagen. Wenn es darum geht seinen eigenen Lebensunterhalt fair zu sichern (zB diverse naturverbundene Stämme) ist es okay. Wobei ja Kritiker davon überzeugt sind, dass der Mensch kein Fleisch zum überleben braucht. Aber dieses Feld wäre jetzt zu groß zum diskutieren. Auch wenn Tiere nicht so denken bzw ihre kognitiven Fähigkeiten anders ausgelegt sind als unsere, ist sehr wohl so, dass sie Trauer, Leid, Schmerz ebenfalls empfinden. (Zumindest Säugetiere und ich denke auch Reptilien und andere Eierleger ;). Insekten denk ich jetzt mal nicht. Aber könnte genauso möglich sein. Dazu ist die Tierwelt aber noch zu wenig erforscht.). Auf jeden Fall kämpft eine zB Löwin genauso für ihr Junges wie es eine menschliche Mutter tun würde. Oder trauert auf ihre Weise so wie es eine Frau tun würde, bloß auf eine andere Weise. Es ist zB (um ein näheres Beispiel zu nennen) wissenschaftlich erwiesen, dass Schweine, Kühe, Hunde und Katzen sehr wohl emotional auf Verlust, Trennung und Angst reagieren.

0
Kommentar von siedler2000
27.02.2016, 11:07

Na ja, Wölfe oder Haie töten manchmal, wenn sie im Rausch sind, mehr Tiere als sie fressen können.

0
Kommentar von puppydogg
27.02.2016, 15:25

Nein. Wölfe töten nur aus bestimmten Gründen. ZB Rangordnung, Unterordnung, Sexualtrieb, Hunger, Territorium etc. aber das ist ehrlich Quatsch mit dem Rausch. Wo hast du das denn her? Von Haien will ich gar nicht erst anfangen. Nichts davon stimmt, was diese Mythen über Haie angeht. Kam erst vor einigen Monaten eine Dokumentation auf NatGeoWild

0

es ist nichts natürliches eine waffe an der hand zu tragen und auf schon gefährdete tiere zu schießen. Das ist feige und zeugt von primitivität und respektlosigkeit gegenüber andere lebewesen.

Niemand, aber absolut niemand hat das recht auf tieren zu schießen und sie zu töten, egal für was. Der Spruch "leben und leben lassen" muss für alle gelten, nicht nur für die ach so tollen menschen.

Kommentar von FrozenYoooghurt
26.02.2016, 00:56

Ich meinte ja jetzt nicht gezielt gefährdete Tiere jagen... Ob es nun ein Tiger oder ein Fuchs ist.... egal.

0

Von uns gibt es Massen. Außerdem können wir um euniges intensiver denken, wesshalb wir schreiben, rechnen, etc können. Außerdem machen die Tiere es unbewusst. Meist wollen sie ihr Teretorium beschützen, oder eben die eigene Familie.

Diese Tiere töten uns teilweise um zu Überleben bzw denken sie, wir wollen sie töten. Wenn du einen Tiger umbringst mit einem Gewehr aus größerer Entfernung machst du das nicht, um zu überleben sondern aus anderen Gründen

Kommentar von ClowdyStorm
26.02.2016, 00:44

aus dummheit zum beispiel

0

"Es gibt keine dummen Fragen."

Darüber muss ich noch mal nachdenken.

Kommentar von puppydogg
27.02.2016, 15:27

Gibt es auch nicht. Nur dumme Leute die anderen dann das Gefühl geben wollen zB dumm zu sein, nur um sich schlauer zu fühlen. :)

0

Ich verstehe nicht warum so eine Frage gestellt wird .

ich verstehe auch nicht warum man Menschen die zum Spaß und nicht aus der Notwendigkeit heraus töten nicht einfach selbst der jagt preisgibt 

ich verstehe nicht wie man so herzlose und brutale Ansichten vertreten kann 

Bitte helft mir zu verstehen was der Fragesteller jetzt eigentlich wissen will

Kommentar von FrozenYoooghurt
26.02.2016, 01:32

Es geht darum: Sie dürfen (die Tiere), aber wir nicht.

Wo ist da die Logik?

1

Was möchtest Du wissen?