Frage von sophiestyles, 55

Wieso dürfen bei der definitionsmenge von x^2+1 alle rationalen Zahlen eingesetzt werden?

Antwort
von Bitology, 36

Schau doch einfach mal selbst, egal welche rationale Zahl Du einsetzt, Du kannst immer auflösen.

Kommentar von sophiestyles ,

sorry ich meinte das x^2+1 unter der wurzel steht.. 

Kommentar von Bitology ,

Das kannst Du dann einfach umschreiben, immer noch das selbe.

Kommentar von Bitology ,

Ops, habe vergessen das es sich um rationale Zahlen handelt, man kann das dann nicht mehr einfach umschreiben (glaube ich^^).

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Mathematik, 13

Alle reellen, auch irrationale Zahlen, kommen für die Definitionsmenge in Frage.
Allerdings ist x²+1=0 im Reellen nicht lösbar. Die Nullstellen sind nämlich i und - i.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 27

Einschränkungen des Definitionsbereiches hast du nur, wenn x im Nenner oder unter der Wurzel auftaucht.

Kommentar von sophiestyles ,

wie wäre es dann wenn x^2+1 unter der wurzel steht?

Kommentar von Ellejolka ,

der ganze Teil unter der Wurzel darf nicht negativ werden; wird es bei x²+1 ja nie.

Antwort
von authumbla, 21

Vor allem bei Brüchen mit x im Nenner wird's kritisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community