Wieso denkt man mehr an eine Person, wenn man sauer/traurig ist-frage?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

weil man oft in diesen Momenten das Gefühl bekommt jemanden geliebtes zu verlieren. Wir Menschen sind nunmal so das wir uns nur ungerne etwas wegnehmen lassen. Des selbe ist es auch, wenn du dich mit einer Person triffst und das Treffen so toll ist, das du seine Abwesenheit kaum noch aushälst, auch in diesen Momenten musst du an diese Person denken wenn er/sie plötzlich nicht mehr verfügbar ist nicht wahr ? Auserdem kann Wut, trauer usw. Auch eine Form sein Liebe aus zu drücken, einfach weil dir die Person so wichtig ist das diese emotionen in dir hochkommen wenn du dich mit ihr streitest. Merke: Das Gegenteil von Liebe ist nicht Wut oder Trauer sondern gleichgültigkeit, Das schlimste was ein Mensch dir antun kann, den du liebst, ist wenn er oder sie dir das Gefühl gibt, das du ihr/ihm vollkommen gleichgültig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lustige Frage ;-) Je nach Betrachtung.

Vielleicht liegt so mancher Reiz, manche Aufmerksamkeit, manches Gefühl darin, sich für solcherlei mehr zu interessieren.

Ich z.B. kann nicht verstehen, wieso sich manche zu saufen, zukiffen oder sonstwie hirnlos machen. Zudem schmeckt das meiste von dem Zeugs noch sch.... Dann lieber Schokolade, Schwarzwälder Kirsch in genüßlichen Mengen, oder ein Flirt, guten Sex. Dann bekommen nicht nur Gedanken Flügel.

Bin ich sauer oder traurig, dann nur kurz. Das ist sinngemäß ein Film den ich nicht auskosten will, der wird schon beim Vorspann abgebrochen.

Mit anderen Worten, Stichworte      wollen, zulassen, Selbst-...., ....... ,..... .....
-verantwortung, -zuständigkeiten. etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung