Frage von hezo11, 57

Wieso denkt die junge gesellschaft das man schon jung (16 spätenstens sex haben muss? Das macht mich manchmal richtig aggro? Wen ich da höre?

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Sex, 31

Auch wenn es als Grundvoraussetzung für den sexuellen Umgang von Jugendlichen mit anderen Jugendlichen in jedem Fall zunächst die Erlaubnis der Eltern bedarf (diese dürfen ja aufgrund ihrer Aufsichtspflicht trotz der gesetzlichen Erlaubnis zu sexuellen Handlungen den Umgang des Minderjährigen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres bestimmen bzw. sogar verbieten), wollen doch zum Glück viele ihre Kinder zu eigenständigen und -verantwortlichen Menschen erziehen.

In §1626 BGB heißt es nämlich wortwörtlich: "Bei der Pflege und Erziehung berücksichtigen die Eltern die wachsende Fähigkeit und das wachsende Bedürfnis des Kindes zu selbstständigem verantwortungsbewusstem Handeln."

Grundgesetz Artikel 2: Jeder Mensch hat das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, das heißt auch auf die Gestaltung seiner eigenen Sexualität. Grenzen sind da, wo schützenswerte Belange anderer betroffen sind und strafrechtliche Vorschriften gelten, z.B. Schutz vor Missbrauch.

§ 1 SGB VIII: Jeder junge Mensch hat das Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen Person. Auch hier schließt Entwicklung Sexualität mit ein, d.h. es gibt ein Recht auf Aufklärung, Information und Erleben von eigener Sexualität.

Für Eltern gehört mit zunehmendem Lebensalter ihrer Kinder auch immer mehr das Loslassen dazu. Eltern sollten also auch ihre eigenen Motive hinterfragen, wenn sie ihrem Kind etwas verbieten oder untersagen. Handelt es sich dabei um gerechtfertigte, schützende Grenzen oder um die Angst, das Kind an seine Selbstständigkeit zu verlieren? Kinder entwickeln sich rasant, und nicht immer fällt es ihren Eltern leicht „mitzuwachsen“. Je älter Kinder werden, desto weiter wird der Radius, in dem sie sich bewegen wollen und sollen.

Die Rechte, die für dich gelten, gelten auch für die anderen.

Respektiere also die Entscheidungen und Einstellungen anderer, wenn es um Sexualität geht.

Alles Gute für dich!


Antwort
von greenhorn7890, 43

Das gab es auch schon früher, nur nicht so oft und es wurde nicht so stark publiziert. 

Sex ist heute überall zu finden, besonders im Internet. Da glauben die frühreifen, pubertierenden Teenager sie müssten so früh wie möglich Sex haben. Viele von denen hatten oftmals noch gar nicht ihr erstes mal, behaupten aber es gehabt zu haben um cool zu wirken. Das setzt die anderen dann noch mehr unter Druck und alle wollen sich plötzlich bespringen.

Antwort
von nitrilos, 42

Denken kann man ja viel, in der Praxis ist es eher so, das nicht mal die Hälfte aller Kinder Sex mit 16 Jahren haben.

Kommentar von Dascha13 ,

Meine Rede, danke!

Antwort
von Otaku01, 45

Weil sie denken, es sei cool, weil es unter anderem bedeutet, dass du eine coole Freundin hast oder dass du reifer und erwachsener bist.

Meißtens sagen diese selbsernannten coolies, das sowas wichtig ist und haben dann aber selbst nicht mal ne Freundin. Man sollte sowas ignorieren

Antwort
von askme333, 46

weil schon alle so frühreif sind und kinder schon so früh mit sexualittät konfrontiert werden, durch fernsehn etc.

kann man leider nichts machen. du kannst es ja besser machen :)

Antwort
von GodOfBattle, 41

Ich bin auch 16 und hatte noch nie Sex, ich finde das zu früh.

Antwort
von ChicaArgentina, 42

Ich glaub, die denken, das ist cool :/ Oder vielleicht ist es auch eine Art Gruppenzwang?!

ich find das aber auch schlimm. Zu meiner Zeit war das noch nicht so krass.

Kommentar von hezo11 ,

Früher hat haben wir die 20 er generation in dem Alter nicht einmal daran gedacht.. oder waren mit anderen sachen beschäftigt

Kommentar von ChicaArgentina ,

Ich hab in dem Alter auch nicht daran gedacht und lieber auf den Richtigen gewartet.

Kommentar von hezo11 ,

also 18-20 Jahre

Kommentar von GodOfBattle ,

Wenn man länger wartet, kann man besser einschätzen, was gut oder schlecht für eine. ist. Deswegen finde ich es auch besser erst später Sex zu haben.

Antwort
von Dascha13, 31

Und ich werde aggro wenn ich solche Aussagen höre oder lese.
Es gibt welche die es wirklich "cool" finden und das als eine Art Wettbewerb sehen, aber dass auf alle zu beziehen ist eine unzulässige Verallgemeinerung!
Es gibt immer mehr die asexuell sind, sprich gar kein Verlangen darauf haben, überhaupt einmal im Leben Sex zu haben.
Aber die meisten haben Sex auf Grund einer gut laufenden Beziehung, und da geht's a net nach einem Tag Beziehung rund, sondern wenn man sich bereit dazu fühlt.
Wenn Sie eine Beziehung hatten und sich dazu bereit fühlten, hatten Sie mit Sicherheit auch Sex, Alter hin oder her, vollkommen irrelevant!
Also hören Sie mit solchen ungültigen, verachtenden und verärgernden Aussagen auf!
Mit aller freundlichsten Grüßen,
Dascha 13, die auf Grund einer gut laufenden Beziehung schon mit 15 Sex hatte

Kommentar von GodOfBattle ,

Trotzdem ist man auch mit 15 noch fast ein Kind.

Kommentar von Dascha13 ,

Ihre Meinung dazu ist mir egal. Ich war bereit dazu und ich bereue es auch nicht. Ich jeder ist von Kopf her anders weit entwickelt, und einige scheinen hier in den 70 er Jahren stecken geblieben zu sein. Ab 14 ist es legal und der Rest ist eigene Entscheidung, Punkt. Wenn sich die Leute über Vergewaltigung mal so aufregen würden wie über einvernehmlichen Sex bei Jugendlichen, des wäre mal n guter Punkt um sich aufzuregen

Antwort
von Senfkorn19, 41

In den letzten Jahren und Jahrzehnten ist Sex ein immer größerer Teil der (öffentlichen) Gesellschaft geworden. Folglich sickert das ganze Thema auch immer früher zu unseren Kinden durch. Heute ist man ja potenziell schon aufgeklärt, wenn man zufällig einen Internetzugang in die Finger bekommt.

Der Rest ist denke ich die typische Gruppendynamik, die sich bei Menschen und vor allem bei Kindern gerne mal formt. Für Erwachsene kann es ein neues Handy oder ein geiles Auto sein, für die Kiddies ist es nunmal die Entjungferung. Wer früh dabei ist, ist cool/akzeptiert/bewundert/wasauchimmer.

Dann liegt es an der Eltern der Kinder, begreiflich zu machen, dass etwas nicht unbedingt toll, richtig oder wichtig sein muss, nur weil eine Vielzahl von Leuten es behauptet.

Kommentar von Dascha13 ,

Es stimmt dass das Thema immer mehr zum Vorschein kommt in den Medien und auch kein "Tabuthema" mehr ist. Aber auch durch diese Medienentwicklung kommen diese "verfrühten sexuellen Handlungen" zum Vorschein. Allein bei solchen Sendungen wie "teeniemütter" . Aber Sex "im frühen Alter" gab's schon immer, darüber wurde dann nur nicht gesprochen. Es ist auch kein Grund jmd zu mobben weil er Jungfrau ist oder in einer Beziehung, in meinem Jahrgang überwiegen die Jungfrauen. Es kommt vllt bissl auf die Schicht und das soziale Umfeld an, aber auf dem Gymnasium haben wir andere Probleme als zu analysieren wer Jungfrau ist, wer nicht und damit zu prahlen. Man kann des Thema nicht verallgemeinern, es gibt immer zwei Seiten, genau wie bei den Flüchtlingen. Es gibt welche, die kriminell orientiert sind und es gibt welche die einfach nur Schutz suchen und in Frieden kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten