Frage von Blaustern210, 173

Wieso denken viele (v.a. Jugendliche) sie hätten das schwerste Leben?

Ich denke, ich kann für alle hier sprechen, wenn ich sage, dass das Leben nicht leicht ist. Jeder hat Probleme. Ich (w/14) hatte auch schon schlimme Zeiten hinter mir. Ich weiß, dass ich mich in der Zukunft noch größeren Problemen stellen muss, keine Frage. Aber in letzter Zeit fällt mir auf, dass sich der WhatsApp Status einiger Freunde und Bekannte, komisch verändert hat.

"Sag nicht, alles wird okay. Du weißt nicht, wie schlecht es mir in Wirklichkeit geht" oder "Lerne zu lachen, auch wenn du traurig bist"

Mir geht es auch manchmal schlecht, aber das ist noch lange kein Grund, im Selbstmitleid zu versinken

Was wollen diese Menschen damit bezwecken? Wieso denken sie, sie hätten die größten Probleme? Können sie sich nicht vorstellen, dass andere auch Probleme haben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Minilexikon, 23

Du kannst nicht wissen, wie groß ihre Probleme wirklich sind und auch bereits in deinem Alter kann man bereits Probleme haben, die andere ihr ganzes Leben nicht haben.

Ein Beispiel: Vor nicht allzu langer Zeit dachte man (und das tun einige heute noch), dass Jugendliche und vor allem Kinder nicht an Krankheiten wie Depression erkranken können. Diese Auffassung stellte sich als schlichtweg falsch heraus und diese Erkenntnis führte zu der Feststellung, dass eine Vielzahl der sehr wohl Betroffenen abgewiesen und nicht behandelt worden war.

Wie gesagt, das betrifft längst nicht alle, aber es kann immer sein, dass es jemanden schlecht geht, auch wenn man ihm oder ihr das nicht ansieht oder zutraut.

Darüber hinaus möchte ich mich Lesemaus2s Antwort anschließen und hinzufügen, dass es keine Rolle bei der Bewertung eigener Probleme spielt, welche Probleme andere haben oder potentiell theoretisch möglich wären, was nicht heißt, dass die Probleme anderer unwichtig sind. Und natürlich trotzdem oder auch gerade dann wissen die meisten um die Probleme anderer.

Das, was dein aktuell schlimmstes Problem ist, ist für dich am schlimmsten. Was nützt es dir, wenn ein Kind in Afrika tagelang Hunger bereits ertragen kann, weil es nichts anderes kennt oder ein Todkranker keine Angst vor dem Tod mehr hat, da er gelernt hat, damit zu leben? Wenn ich selbst diese psychische Stärke nicht habe, ist das weder Schwäche noch Wehleidigkeit noch irgendein anderer Trend. Das Leid anderer können wir uns nicht wirklich vorstellen, also bleiben wir zwangsläufig in unseren Maßstäben.

Auch bei der Rückkehr zur Ausgangsfrage mit dem Status gebe ich Lesemaus und EsTsEr recht. Gerade dann, wenn die Probleme besonders akut sind, nehmen wir sie auch am heftigsten wahr. Wenn wir es (später) neutral betrachten, glauben wir häufig, die unmittelbare Reaktion sei übertrieben gewesen. Wenn ich sage, wie es mir geht, muss ich doch nicht in jedem Nebensatz aufzählen, wen ich noch alles kenne, dem es schlimmer geht und sagen, dass mir mein Problem gerade den Boden unter den Füßen wegzieht, aber ich weiß, dass andere mit weitaus mehr fertig werden und ich deshalb stark sein muss und keinerlei Schwäche zeigen darf.

Es gibt auch immer welche, die tatsächlich nur Aufmerksamkeit wollen, aber das zu unterscheiden, ist nicht so leicht wie gedacht und auch diese Menschen haben dann ein Problem: Aufmerksamkeit zu wollen. Und auch das sollte erst genommen werden.

Antwort
von Lesemaus2, 50

Liebe Blaustern210,

ich glaube, es liegt nicht daran, dass sie sich nicht vorstellen können, dass es auch schlimmere Probleme gibt. Aber das Problem, mit dem man gerade zu kämpfen hat, ist für einen selbst ja das aktuellste und somit auch in einer Weise das schlimmste. Wenn du selbst gerade wirklich von etwas enttäuscht bist, oder einen Misserfolg oder Streit erlebst, geht dir das doch bestimmt auch sehr viel im Kopf um und du denkst nicht in erster Linie daran, dass es auch so viel Schlimmeres gibt, oder? 

(Wenn das so ist, dann ist das echt bewundernswert! Aber vielen fällt das echt schwer, glaube ich. 

Dass sie da ihren Status verändern, hat vielleicht einfach damit zu tun, dass sie im Grunde genommen hoffen, dass jemand aufgrund dessen, dass er das sieht, nachfragt und sie mit jemandem über alles reden können.

Liebe Grüße und ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen,

Lesemaus2

Antwort
von SasaB19273, 13

Wir leben in einer Zeit in der absolut jeder an Depression leidet, mehr oder weniger. Um uns herum haben wir dauerhafte Stimulation, zu Ruhe kommen oder mit seinen eigenen Gedanken sein ist relativ ausgeschlossen. In dem Buch 'The Outsiders' wird etwas thematisiert, was hiermit stark zu tun hat: die Wohlhabenden (zu denen wir dazugehören) fühlen überhaupt nichts mehr und belügen sich in dieser Trägheit und Emotionslosigkeit selbst, indem sie diese typischen Verhalten an den Tag legen (vor allem dieses 'immer etwas sagen, aber fast nichts davon wirklich so meinen oder fühlen'). Sie sind in dieser Gesellschaft und dieser Art von Leben in Schnelllebigkeit und ohne jegliche Erkenntnis von wahren Leben gefangen und wissen es meistens nicht mal selbst, und selbst wenn Sie können sich nicht dazu bewegen sich daraus zu befreien.
Sie fühlen sich irgendwie elendig, übertreiben das dann mit solchen Zitaten um das auszudrücken, weil sie es cool finden und wissen gar nicht, dass das was sie fühlen lange nichts mehr mit den wahren Schmerzen zu tun hat, die ein Mensch fühlen kann, sondern damit, was nur Menschen wie sie verstehen können.

Antwort
von Nashota, 41

Warum implizierst du "die größten Probleme", wenn solche Sprüche und Zitate verwendet werden?

Hast du eine Ahnung, wieviele Menschen tatsächlich äußerlich gesund erscheinen, aber innerlich total zerbrochen sind?

Solange du nichts über diese Menschen weißt, urteile auch nicht über sie.

Kommentar von Blaustern210 ,

Genau das meine ich.

Die meisten verbergen ihre Probleme, aber manche, die so einen Status haben, wissen anscheinend nicht, dass es Schlimmeres gibt...

Kommentar von Nashota ,

Das sagen sie damit doch gar nicht aus. Sie haben ein Problem und drücken es auf diese Weise eben aus. Und warum sollen Jugendliche nicht auch ein schweres Herz haben? Nur weil sie jung sind, laufen so viele Leben auch nur auf der Felge. Was ich hier manchmal so lese, lässt mich als Mutter auf andere Eltern zum Beispiel richtig wütend werden.

Jeder weiß, dass es auch immer noch schlimmer geht. Ich glaube auch nicht, dass das infrage gestellt wird. Aber wer den Kopf voll hat, der hat in dem Moment keinen Nerv für die Probleme anderer. Der will nur, dass sein eigenes Leben wieder in die Spur kommt.

Davon abgesehen haben auch viele Erwachsene Probleme.

Antwort
von BellAnna89, 25

Ich mache die Erfahrung, dass die, die solche Sprüche posten usw das leichteste Leben haben. Wer wirklich Probleme hat, der tritt diese nicht in seinem Umfeld breit. Meine Großcousine, deren Leben von ihrer Entstehung an (Drogen und Alk während der SS) bis in die Gegenwart (jetzt 15) ein einziger Trümmerhaufen ist, postet immer irgendwelche süßen Schutzengelsprüche oder Gedichte über Dankbarkeit und Liebe, für Außenstehende nicht zu erahnen, was sie durchmachen musste ihr Leben lang... ist kein Phänomen der Jugend, wie ich finde. Ich liege blutend und mit drohender Plazentaablösung auf dem Untersuchungstisch, der Arzt hat nichts besseres zu tun, als mir die Leidensgeschichte seines getuneten BMW zu erzählen... Ich denke mir da meinen Teil...

Antwort
von Revic, 25

Jugendliche von heute wissen einfach nicht mit ihrer Pubertät umzugehen und denken, irgendwas sei mit ihnen nicht in Ordnung. Für die Probleme anderer sind sie geradezu blind.

Es geht vor allem um Aufmerksamkeit und darum, etwas besonderes zu sein, sich von der Masse abzuheben. Google mal nach "sekundärer Krankheitsgewinn". Wenn sie sich eingestehen würden, dass es fast allen in der Pubertät so geht, könnten sie sich ja nicht mehr besonders fühlen. In diesem Falle besonders bemitleidenswert oder besonders schwer vom Leben gestraft.

Antwort
von Sharakan, 47

Ich verstehe diese ganzen sentimentalen und tiefsinnigen Bildüberschriften oder Status auch nicht.
Wie du schon gesagt hast ist ein mehr oder weniger bewusstes Ziel davon wahrscheinlich Selbstmitleid zum Ausdruck zu bringen.
In der Pubertät sind Jugendliche oft mit neuen Arten von Problemen konfrontiert. Das kombiniert mit unserem modernen Zeitalter und du weißt, was dann kommt.
LG

Antwort
von Wuestenamazone, 53

Das hab ich mich schon oft gefragt. Wenn ich dann die Problemchen höre muß ich manchmal grinsen. Wenn die das am Hals hätten das ich habe würden die zusammenbrechen. Aber das war schon immer so. Bis sie wirklich mal ein Problem haben dann ändert sich das

Antwort
von xbnshh, 29

Das ist einmal so.
Jeder hat seine eigenen Gefühle..
Bei dem einen mehr beim anderen weniger.
Es verletzt viele Leute wirklich!
Spiel nicht damit.

Antwort
von marianacabana, 66

Natürlich können sie sich vorstellen,dass auch andere Probleme haben,aber sie wollen damit vielleicht einfach mal was raus lassen! Viele wollen Aufmerksamkeit,aber gerade auf den ganzen Social Media Seiten werden seit längerem Unmengen solcher Sprüche gepostet..
Ich habe das auch mal gemacht,im Nachhinein finde ich das auch peinlich,aber zu der Zeit wollte ich einfach nur,dass jemand mal darauf aufmerksam wird.
Das ist nur eine Phase bei den ganzen,wie ein Trend..
Denn wenn man richtige Probleme hat,dann zeigt man das eigentlich nicht in solcher Form.

Kommentar von Nashota ,

Das zeigt man doch auch in dieser Form. Geht auch im persönlichen Gespräch. Begreifen tun es trotzdem nur die Wenigsten.

Kommentar von marianacabana ,

Ja,und regen sich dann auf..

Antwort
von schulerfragen, 25

Kenn ich auch.ADHS kann man leider nicht so einfach behandeln:/ ist zwar etwas hart ausgedrückt, aber wenn man Probleme hat muss mans nicht jeden sagen. Ich sag ja auch nicht jeden das ich gestern die Chipstüte nicht öffnen konnte oderso;) MFG deine freundliche Banane:D srry, aber so heisse ich eigentlich überall außer hier:3

Kommentar von schulerfragen ,

Was ich damit meine, die Menschen denken das ein gebrochenes Display ein großes Problem ist. Sag ihnen sie sollen mal Euronews schauen und gucken wie die Syrer oder Flüchtlinge über ihre Probleme reden. Einige sagen ,,ich bin GLÜCKLICH das meine ... am leben ist, aber die leute hier(nicht alle) wegen die Tasche die sie nicht kaufen konnten dierekt rumheulen. Checkt ihr solche?

Antwort
von 261014, 38

Nö.
Meistens wollen diese Leute nur Aufmerksamkeit &' haben KEINE Ahnung was andere durchmachen müssen..

Kommentar von Nashota ,

Und du weißt nicht, was sie durchmachen, hm?

Kommentar von 261014 ,

Aber wenn sie ein Handy haben, haben sie einigermassen Geld. Wenn sie Geld haben, haben sie ein Dach über dem Kopf.
Sie müssen nicht flüchten &' verlieren ihre GANZE Familie. &' wenn jemand WIRKLICH so schlimme Dinge erlebt, postet er diese Sachen nicht. Er wird es nicht *so* dramatisch darstellen wie diese, welche _kleinere_ Probleme haben.
Ich glaube, dass es manche Menschen mit Problemen gibt, ich finde es auch für diese schlimm. Jedoch können sie sich immer noch glücklich schätzen, diese Sätze überhaupt irgendwo hin zu schreiben.
Weisst du was ich meine?

Kommentar von Nashota ,

Es gibt auch preiswerte Handys. Und solche materiellen Dinge haben nichts mit einer seelischen Baustelle zu tun.

Das mit den Flüchtlingen ist sicher schlimm. Aber hierzulande stinkt die Scheizze auch an allen Ecken und Enden. Ich brauche nichts nach Afrika spenden, wenn hierzulande genug Kinder oder ältere Menschen an der Armutsgrenze leben.

Immer erst im eigenen Land schauen, ehe man nach außenhin den großen Gönner spielt.

Kommentar von 261014 ,

Sorry. Habe nur meine Meinung gesagt. Wollte niemanden angreiffen.
Habe es nur gut gemeint.

Antwort
von klarasoqhie, 32

Ich denke dass ist einfach mal wieder so ne Art Trend. Vielleicht wollen diese Leute Aufmerksamkeit oder einfach dazugehören. Und das sie denken das sie die größten Probleme haben kommt vielleicht einfach daher dass sie noch nie was schlimmeres erlebt haben.

Kommentar von klarasoqhie ,

Mit kommts in letzter Zeit eh so vor als werden Depressionen total gehypt. Und dann werden Leute denen es tatsächlich schlecht geht nicht mehr ernst genommen. Diese (wie ich gern sage) möchtegerndepresiven stehen wahrscheinlich nur gern im Mittelpunkt.

Antwort
von yatoliefergott, 39

Ich kann solche leute nicht leiden. Spielen sich nur auf und fühlen sich besonders wichtig. Sind normalerweise auch die, die mit 14 das dritte behinderte Kind gebären, weil sie während der Schwangerschaft Drogen genommen haben

Kommentar von BellAnna89 ,

Was für eine bescheuerte Annahme. Demzufolge wäre jedes zweite Mädchen drogenabhängige Dreifachmutter, und jedes zweite Kind behindert. 

Kommentar von yatoliefergott ,

das war jetzt natürlich etwas übertrieben, aber es geht auf jeden Fall in diese Richtung. es gibt zu 40% (schätze ich einfach mal) in Deutschland schlechte Eltern, die es nicht schaffen ihre Kinder normal zu erziehen (da passiert sowas) und dann sind da noch mal so viele, die mit solchen Leuten in Kontakt kommen und auf die schiefe Bahn gelangen. ich gehe selbst noch in die Schule und sehe mir sowas immer von weitem (und mit neutralem Blick) an. deswegen denke ich, dass ich sowas relativ gut einschätzen kann. dazu kommt, dass ich einem dorf am a... der Welt wohne. da will man sich das Theater in einer Stadt gar nicht erst vorstellen

Antwort
von EsTsEr, 51

Akzeptier es einfach :) Du weißt nicht was bei denen vorgeht und vielleicht ist diese Methode mit dem WhatsApp Status das einzige was sie wieder ins Gleichgewicht bringt? Ich meine das jeder Mensch seine eigene Methode hat sich wieder gut zu fühlen. Sowas wie eine Therapie. mag sein das meine Theorie in deinen Augen mit dem WhatsApp Status übertrieben ist aber auch ich hab meine Therapie. Ich schreibe meine Gefühle auf. Alles was ich in dem Moment denke und fühle wird aufgeschrieben. Es fühlt sich im nachhinein - Meiner Meinung nach - gut an... dann beruhige ich mich. Wollt ich nur mal gesagt haben :)

Es könnte auch sein das diese Personen Aufmerksamkeit wollen, weil es entweder mangelt oder sie es nötig haben :D

Hoffentlich hat meine Antwort geholfen :D

Antwort
von xXRaisXxx, 29

Sie denken das ihre schulprobleme die größten Probleme sind xD wartet ab bist der Ernst des Lebens losgeht und ihr arbeiten müsst ( ps m15 ;)) 

Kommentar von EsTsEr ,

Auch die Schule kann große Probleme hervorrufen :) Der Druck allein kann schon vieles ausrichten und wenn man noch dazu möglicherweise gemobbt wird kann das auch auf das Berufsleben mit einwirken, denn sowas kann einen auch ein Leben lang Prägen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community