Frage von Neutralis, 61

Wieso denken nur so wenige Menschen, bin ich narzisstisch oder einfach nur schlau?

Kaum einer nutzt sein Hirn und schafft sich eigene Gedanken. Kaum einer denkt wirklich nach. Woran liegt das ? Wenn ich Leuten in die Augen sehe, sehe ich meistens ein bemitleidenswertes,dummes Wesen vor mir. Wie ein verletzter Hund. Was sagt das über mich aus ?

Antwort
von Kapodaster, 51

Das sagt über dich aus, dass Du siehst, was Du sehen willst. Pauschale Abwertung anderer Menschen, um sich selbst fünf Minuten lang überlegen zu fühlen. 

Wärst Du wirklich schlau oder auch nur durchschnittlich klug, würdest Du sinnvollere Quellen für Dein Selbstwertgefühl entdecken.

Kommentar von Neutralis ,

Ich fühle mich dauerhaft überlegen. Außerdem mache ich meine Psychische Gesundheit von meiner Intelligenz abhängig, was meine Intelligenz dazu bringt sich immer weiter zu entwickeln. Etwas besseres gibt es nicht, wenn man viel im Leben erreichen möchte.

Kommentar von Kapodaster ,

Das mit den Emotionen hast Du jedenfalls noch nicht gerallt. Nur  Geduld, das braucht manchmal so seine Zeit.

Schönen Tag noch.

Antwort
von Suboptimierer, 61

Man kann selbst das positiv sehen: Du findest immer eine Eigenschaft, die dir das Gefühl gibt, nicht wertlos zu sein.

Kommentar von Neutralis ,

Das passt. Die einzigen Menschen die ich verachte sind dumme Menschen. Das heißt, das einzige was ich brauche um mich zu mögen ist Intelligenz. Danke.

Kommentar von Inkonvertibel ,

Hey Neutralis, bedenke, das Intelligenz nicht unbedingt etwas mit Lebensfähigkeit zu tun hat. Nur so, als Denkanstoß.  :-)))

Kommentar von TimoBicker ,

Nur um dass klar zustellen : Kein Mensch ist dumm!!!! Ich hoffe für dich dass du von irgendjemanden so derb überragt wirst, dass du erkennst, dass jeder Mensch etwas besser oder schlechter kann als du. 

Hochintelligenz ist ein Hochdynamischer Zustand. Klar nervt es einem, wenn der Mitschüler etwas beim 1000 mal erklären nicht versteht oder deine Freunde einfach alles falsch daherreden oder so.Ich finde du kommst Momentan damit nicht klar, oder du hast es gar nicht. Kommt hoffentlich noch, dann wird sich dein Sozialleben auch verbessern.

Ich erinnere mich, durch meine geistige Überlegenheit in der Schule haben sie mich gemobbt, und dann hab ich ihnen das intelligenteste, was mir einfiel an den Kopf geworfen und zack....

Keine Sau hat was verstanden. :(:(:(:(:(

Kommentar von Suboptimierer ,

Also ich denke schon, dass es dumme Menschen gibt. Egal ob man Dummheit als schlecht in der Schule zu sein bezeichnet oder ob man sich unter einem dummen Menschen jemanden vorstellt, der dumme Sachen macht, zum Beispiel asoziale oder kriminelle oder ob man einfach Begriffsstutzigkeit dazu zählt.

Wenn du dich in der Schule als geistig überlegen wahrgenommen hast, dann heißt das doch, dass die anderen geistig unterlegen waren. Es gibt also auf jeden Fall eine Unterscheidung. Was ist denn das Gegenteil von intelligent? Unintelligent würdest du vielleicht sagen, aber ich sehe nicht, weshalb man sich gegen das Wort dumm unbedingt sperren muss.

_____________

Aus meiner Sicht gibt es zwar Dumme, aber das ist nicht das Entscheidende.

Entscheidend ist, wie man mit dummen Menschen umgeht.

Dumme Menschen haben doch meistens nur begrenzte Möglichkeiten, aus ihrer Dummheit heraus zu kommen. Einen Dummen wegen seiner Dummheit aufzuziehen oder unfreundlich gegenüber so jemanden zu sein, ist so, wie wenn man sich über einen Behinderten lustig macht. 

Komischer Weise ist es in den Köpfen weites gehend angekommen, dass man sich über Behinderte nicht lustig macht und kaum einer hält sich neben einem Behinderten für einen tollen Hecht und hat das Bedürfnis, angeben zu müssen. Aber bei einem Dummen ist das auf einmal in Ordnung, fast schon wird es als Pflicht gesehen, durch Entwürdigung sich über ihn zu stellen.

Das ist das, was ich nicht verstehe.  

Wenn jemand etwas nicht versteht, na und? Ist doch vollkommen egal, oder etwa nicht? Kein Grund, sich deshalb aufzuregen oder schlechte Gedanken zu hegen.

_____________

Für die Beurteilung eines Menschen zählt nur das, was er sagt oder besser das, wie er handelt.

Antwort
von Matahleo, 41

Hallo,

ich gebe dir Recht im Sinne von "kaum einer denkt nach".

Das liegt einfach daran, dass es leichter ist nicht zu denken. Ich glaube, dass es ein gesellschaftliches Problem ist, das einer längeren Abhandlung über unsere gesellschaftliche Entwicklung der letzten Jahre benötigen würde. (Dazu hab ich jetzt keine Zeit)

Die Aussage: "Wenn ich Leuten in die Augen sehe, sehe ich meistens ein bemitleidenswertes,dummes Wesen vor mir. Wie ein verletzter Hund. " ist schlicht weg überheblich, da wertend.

In dem Moment, in dem du eine Wertung in eine Feststellung bringst wechselst du von der Sachebene auf die Emotionsebene und dann passt die Grundlage zur sinnvollen Diskussion nicht mehr.

Also kannst du jetzt überlegen, wo du stehst, ich kenn dich ja nicht.

LG Mata

Antwort
von Cryona, 15

Ich habe ebenfalls aus Langeweile ein bisschen in deinen Fragen und Antworten gestöbert und kann manchen meiner Vorredner nur widersprechen!

Anhand ein paar deiner Antworten kann man lediglich deinen Sinn für Humor "beurteilen".

Die Tatsache, dass dir zwischendurch langweilig ist, ist nicht zu übersehen aber da brauche ich nicht reden, schließlich habe ich mich genau aus dem Grund hier gerade angemeldet...

So, jetzt zu der eigentlichen Frage.

Eine narzisstische Veranlagung hast du mit Sicherheit aber die ist keineswegs etwas schlechtes. Ich persönlich umgebe mich ungern mit Menschen, die nicht einen Funken narzisstisch sind.

Die Menschen von denen du sprichst, wissen es einfach nicht besser. Sie setzen sich mit nichts auseinander denn alles wird vorgekaut. Man nimmt es so, wie es kommt - ist ja auch schön einfach.

Bloß nicht von der Masse abheben! Denkt man anders ist man anders!

Die Masse möchte keine Freigeister sondern eine Einheit, deren größte Probleme es sind, welche Berühmtheit gerade schwanger ist, welche Art von künstlichen Fingernägeln wohl am besten ankommt oder auf welches Auto die vermeintlichen Freunde am neidischsten sind.

Umgib dich einfach mit Menschen, die dir auf persönlicher Ebene die Stirn bieten können - schwer zu finden, ich weiß.

Hast du schon gehört, Frau Müller hat sich eine neue Prada Tasche gekauft. PRADA! Die ist mit Sicherheit eine Fälschung und wenn nicht, hat ihr Mann sie betrogen und wollte es damit wieder gut machen!

In diesem Sinne...

Kommentar von Neutralis ,

Haha du verstehst mich :)

Antwort
von TimoBicker, 8

Hochintelligent zu sein, kann sehr unterschiedlich gezeigt werden. Ich selbst habe eine gute Freundin die ist auch Hochintelligent und wir wurden beide deswegen gemobbt und ausgeschlossen und so. Nun können wir beide uns ganz auf unserem Niveau unterhalten.

Das bedeutet allerdings NICHT dass andere Meschen dumm sind. Es wird immer jemanden geben, der DICH, MICH und jeden anderen in irgendetwas übertrumpft. Also zieh deine Beleidigung besser zurück. NIEMAND kann alles und nicht jeder kann, versteht und lernt gleich schnell wie andere.

Hochintelligente Meschen würden niemals so herablassend über Mitmenschen sprechen. Also wenn du wirklich so schlau bist, suche dass gute im Meschen, verbessere dein Sozialleben und öffne deine Augen. Dass sollte dir eigentlich nicht schwer fallen, oder?

Antwort
von kristallrainer, 49

Diese Einstellung kenne ich und kann durchaus auch mal der Tatsache entsprechen. Gesundes Selbstbewusstsein ist auch schon wichtig, jedoch sollte das nicht die Formen annehmen, das man sich über andere stellt. Ist manchmal eine Gratwanderung. Ich habe mir vorgenommen immer wieder die Perspektive zu wechseln und mich das Erleben meines Gegenübers zu versetzen. Das klappt gut. Hat meinem Ego also in keinster Weise geschadet und anderen gefällt es. 

Antwort
von Schnoofy, 30

Ich habe gerade mal aus langer Weile etwas in Deinen Antworten gestöbert, die Du in den letzten Tagen auf die verschiedensten Fragen geliefert hast.

Was ich dort entdeckt habe hat mit Intelligenz nicht viel zu tun - eher mit dem Gegenteil.


Kommentar von Neutralis ,

Langeweile und Intelligenz hat viel gemeinsam.

Kommentar von TimoBicker ,

Ich sage aus Erfahrung: Ganz sicher NICHT!

Antwort
von miarichter, 59

Das du zwar Recht hast, aber du zu wenig Toleranz dafür empfindest. Ich bin genau so. IQ im Alter von 9 Jahren gemessen, lag bei 125. Das ist zwar keine echte Referenz aber dennoch stark über dem Durchschnitt. Ich habe also auch viele Situationen gehabt wo ich mich gefragt habe, "wo bleibt jetzt das Nachdenken", oder "reflektieren die sich eigentlich mal selbst"?

Antwort
von Kandahar, 45

Ein wirklich intelligenter Mensch hat es nicht nötig, seinem Umfeld mit Arroganz zu begegnen!

Kommentar von Neutralis ,

Mache ich ja auch nicht. Anonymität. 

Aber Intelligenz sieht von unten betrachtet arrogant aus, ich gebe dir Recht.

Kommentar von Kandahar ,

Du musst noch viel lernen. Viel Glück dabei!

Antwort
von Allexandra0809, 61

vielleicht bist Du einfach überheblich?

Kommentar von Neutralis ,

Zu Recht oder nicht ? Wer bewertet das ?

Kommentar von Allexandra0809 ,

Ich kenne Dich ja nicht, also kann ich nur vermuten. Vielleicht denkst Du, dass Du was besseres bist oder mehr weißt und siehst als andere? Mag ja bei manchen schon zutreffen, aber Du kannst bestimmt nicht alle gleichstellen.

Kommentar von Neutralis ,

Nein, aber 95%

Kommentar von Allexandra0809 ,

Na, wenn Du das so siehst, lebst Du wahrscheinlich in einem Dummenviertel oder Du hast nur noch nicht festgestellt, dass es auch noch andere Menschen gibt, die denken können.

Kommentar von miarichter ,

Da muss ich Alexandra recht geben. Habe mich auch mal für die schlaueste im Umkreis von 200km gehalten. Dann hab ich mal paar Leute getroffen und mich gefragt wie man eigentlich so doof sein kann wie ich, bzw gesehen dass es noch xmal schlauere gibt als mich

. :D

Kommentar von Allexandra0809 ,

und die findet man immer, wenn man nur will.

Kommentar von Neutralis ,

Ich kenne extrem viele Menschen.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Wie schön für Dich. Ist nur die Frage, wie gut Du sie kennst. Vom Sehen kenne ich alle Leute, die bei uns im Ort wohnen, trotzdem kann ich nicht sagen, dass ich sie alle richtig kenne.

Antwort
von Mewchen, 42

Dass du ein äußerst arroganter Mensch mit ziemlich abgehobenen Ego bist.

Antwort
von gottesanbeterin, 30

Und das soll eine "gute" Frage sein? Echt jetzt?

Kommentar von Neutralis ,

Du solltest gerade zu mir beten.

Kommentar von gottesanbeterin ,

Na sooooo blöd bin ich dann doch nicht.

Antwort
von askandanswer23, 53

Das is ne phase... die geht wieder ;)

Antwort
von Somblay, 53

Ist ein weit verbreiteter Irrglaube sich für cleverer als den Rest zu halten. In Wahrheit sind alle gleich doof, nur die Doofen leben leichter, während die Pseudo-Cleveren - wie wir beide - eher nicht gemocht werden. Tja, Dummköpfe halt :-).

Kommentar von Neutralis ,

Ich bin beliebt. 

Kommentar von Somblay ,

Ich auch.

Kommentar von Suboptimierer ,

Stichwort "soziale Intelligenz". Nicht immer, aber oft dient die Intelligenz als Unterschlupf. Die soziale Intelligenz leidet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten