Frage von nachgefragt22, 85

Wieso denken alle, das WWE nur ein Fake ist bzw woher kommt das Gerücht?

Expertenantwort
von KrizKey, Community-Experte für WWE, 33

Vorab gesagt: Mit der Formulierung dieser Frage hast du in ein Wespennest gestochen. Da kommen jetzt genügend Leute mit Nicht- oder Halbwissen um die Ecke...

Wie du aus meinen Beiträgen vielleicht schon weißt ist für mich der Begriff "Fake" etwas, das nicht in der Realität stattfindet. Für viele, vor allem diejenigen, die dann mit Stammtischparolen und Halbwissen versuchen zu glänzen, ist allein die Tatsache, dass das Ergebnis eines Wrestlingmatches den Protagonisten bereits im Vorfeld bekannt ist Grund genug, es als "Fake" zu deklarieren. Was diese Leute nicht wissen ist, dass es sich um ein hartes Business handelt und dass Stunts sehr wohl wehtun können, da muss nicht erst ein Unfall passieren.

Woher das Ganze kommt... nunja, ich gebe eigentlich dem sogenannten Kayfabe "die Schuld". Bis in die 90er waren Wrestler an einen Kodex gebunden, der lautete, man müsse als Wrestler in der Öffentlichkeit Wrestling stets als legitimen sportlichen Wettkampf verkaufen. Erst zu Zeiten der Attidude-Era wurde dieses stillschweigende Gesetz gebrochen, es wurden in den Promos z. B. Backstage-Insider eingebaut, Begriffe aus dem Kayfabe on-air verwendet, dazu kommt noch der Hochflug des Internets. Es gibt noch Leute im Business, die Kayfabe leben und ich habe größten Respekt davor, dass diese Leute die Tradition fortsetzen. Selbst bin ich jedoch dafür, wie auch viele Fans und Leute aus dem Business mittlerweile, dass man endlich die Potenziale des Konzepts Pro-Wrestling richtig nutzen sollte, ohne dieses "Deckmantels".

Dass Wrestling jedoch zwar kein legitimer sportlicher Wettkampf, sondern eine Stuntshow, Performancekunst ist bei der alle Protagonisten im Ring alles geben, viel riskieren und auch Schmerzen erleiden um die Zuschauer für dieses Konzept zu begeistern und zu unterhalten, das ist bei vielen die allein beim Begriff "Wrestling" innerlich schon abwinken, nicht zu verstehen. Diese Leute sehen Wrestling nur durch die Linse "legitimer sportlicher Wettkampf" und sind enttäuscht wenn sie herausfinden, dass es eine TV-Show ist (Fun Fact: alle TV-Shows funktionieren genau so im Grundprinzip). Aber, um das Video dass ich zudem gleich posten werde, zu zitieren: "Was ist Wrestling zum Beispiel durch die Linse von Science-Fiction? Oder durch die Linse eines Krimis? Was ist Pro Wrestling z. B. durch die Linse von Ballett?"

Es werden nie alle verstehen. Aber: Dass Wrestling eine einzigartige Form des Entertainments ist, kann dir wohl jeder Fan bestätigten. :)

Oder mit den Worten von Ex-Wrestler Mike Quackenbush:

Für Rückfragen stehe ich dir selbstverständlich gerne zur Verfügung :)

Antwort
von FrankoLogo, 60

Weil die "Darsteller" auf Shows wie diese trainiert wurden, die Kämpfe die da gezeigt werden können nicht zufällig passieren, das erfordert viel Übung damit niemand schwer verletzt wird oder gar sein Leben verliert.

Aber das ist mir auch Schnuppe, es macht Spass WWE zu schauen, auch wenn es Fake ist.


Sicherheit geht vor. 

Lieber ne Runde Fakewrestling als DSDS schauen : D

Kommentar von nachgefragt22 ,

Mir macht es auch Spaß und Ich glaube auch nicht, dass das Fake ist. Nur mich regt es auf, wenn Ich mich mit jmd (Z.B) über WWE unterhalte und dann einer kommt, der noch nie Wrestling gesehen hat und einfach sagt: "WWE ist Fake". Deswegen wollte Ich mal fragen, warum die das Denken

Antwort
von Hamsterking, 41

Es ist Fakt, dass Wrestling fake ist... Dies können alle Darsteller bestätigen und wurde schon oft genug zugegeben.

Fake ist hierbei sehr vieles außer einige Dinge, die man nicht zu 100% faken kann wie Stürze oder Unfälle, die blutig enden.

Jeder Schlag wird mit dem Fuß aufm Boden getrampelt für den Sound. Der Schlag an sich ist kraftlos. Sobald aber die Kamera näher kommt oder ein Superschlag angekündigt wird, dann wird richtig zugeschlagen, aber dennoch nur so, dass es geräuschlaut klatscht statt ernste Verletzungen hervorruft.

Es gibt sogar Wrestling-Schulen, in denen gezeigt wird wie man den Zuschauer unterhält. Man lernt dort keine Kampftechniken, sondern Falltechniken, um sanft und verletzungsarm zu fallen.

Gute Wrestler kämpfen so als es wäre es echt. Schlechte Wrestler schauspielern so unecht, dass sie gefeuert werden oder zu den Amateuren kommen.

Kommentar von KrizKey ,

Dann machen wir uns mal ans Verbessern:

Den Begriff "Fake" werden nur wenige bis keine Wrestler verwenden. Wrestling ist gescriptet wie jede andere Show auch. Es bleibt jedoch eine reale Stuntshow und die Risiken, Opfer und Leidenschaft, die Wrestler in ihrer Performance eingehen und zeigen, sind ebenso real.

Nicht "jeder Schlag", das ist ein alter Stil aus den 90ern. Schläge mit offener Hand (sogenannte Chops), sowie z. B. Kicks mit Schienbein Richtung Brustkorb treffen voll. Tut weh, aber die Jungs und Mädels müssen schließlich auch was aushalten können in diesem Geschäft. Ein Sturz bleibt auch ein Sturz, trotz Fallschule.

Wenn man aber nur Falltechniken lernen würde, könnte kein einziger einen Move ausführen, sondern nur einstecken. Abhärtung, Ringpsychologie, Kondition, Kraft, Moves (startend bei Basic), Konter uvm., das lernt man neben der Fallschule in einem Wrestlingdojo.

Gute Wrestler könnten mit einem Besenstiel ein gutes Match zeigen, gute Wrestler können jeden Gegner gut aussehen lassen. Und einen Amateurbereich gibt es beim Pro Wrestling nicht. Das würde dann Ringen heißen und wäre dann wieder legitimer sportlicher Wettkampf, was einer Themaverfehlung gleichkäme...

Kommentar von Hamsterking ,

Hast du fein gemacht, hier hast du einen Keks (O)

Kommentar von KrizKey ,

Keine Schokosplitter drin, den kannste wiederhaben. ;-) Ansonsten Gerngeschehen :-D

Antwort
von YourCaelum, 11

Guck dir mal die Schläge und Moves GANZ GANZ genau an :D In einem Match hat John Cena einen Five Knuckles Shuffle gemacht der mega daneben ging und der Gegner danach down war.Ausserdem sieht man in Backstage Videos dass sie sich alle vertragen

Antwort
von Sero00, 48

Weil alle griffe Brutal aussehen aber so einstudiert sind damit niemand schaden nimmt. Es ist alles show wie bei einer Talkshow

Antwort
von lucy2001cool, 12

was meinst du denn mit fake. Das es Show-wrestling ist? Falls du das meinst, ich denke es ist halb halb.

Antwort
von HelpToGo, 49

Weil das meiste nur fake ist.

Kommentar von nachgefragt22 ,

Dann mal eine Frage an dich: Woher willst du das wissen, dass das Fake ist? Ich meine, wie will man denn einen Fall (Z.B bei einer Power bomb) aus 2 Metern faken?

Kommentar von FrankoLogo ,

die Wrestler haben Ihre Muskeln speziell trainiert, ausserdem nachdem man 40 im Ring war, gewöhnt sich der Körper auch daran.

Kommentar von HelpToGo ,

@nachgefragt22 Woher willst du wissen, dass es nicht fake ist? Wie du bei meiner Antwort sehen kannst, habe ich "... das meiste" hingeschrieben und nicht alles.

Kommentar von KrizKey ,

Dann grenzen wir mal ein: Rechnen wir die Ergebnisse der Matches und die Storylines zwischen den Matches mal raus. Was bleibt, was "das meiste" für dich ist? Ich bin gespannt ob du Wrestling so gut verstanden hast dass ich dich wieder in die weiten des Internets entlassen kann ;)

Antwort
von erikology, 25

Es war schon immer Fake.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten