Wieso darf Cola Light verkauft werden?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Nur weil ein Mitten in hohen Dosen schäflich für den Körper ist, muss das nicht verboten werden. Sonst kannst du dich von den meisten Dingen im Supermarkt verabschieden.

Zu Aspartam gibt es kontroverse Studien, dessen Wirkung und Nebenwirkungen sind nicht abschließend geklärt.

Aber das man von stark sauren Lebensmitteln Magenprobleme bekommen kann und Koffein wach macht sind jetzt wirklich keine unbekannten Fakten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind alle mündige Bürger und für unseren Körper selbst verantwortlich. Man kann doch als normaldenkender Mensch nicht wirklich glauben, dass 2 Liter Cola (egal ob light oder nicht) über einen längeren Zeitraum spurlos an einem vorrüber gehen, oder? Da könnte man ja schon fast Vorsatz unterstellen.

Vieles kann in Maßen (nach heutigem Kentnisstand) bedenkenlos konsumiert werden. Der Gesetzgeber sieht hier nur einen groben Rahmen vor (den jeder selbst beurteilen kann und sollte).

Wenn du täglich 2 Liter Kaffee konsumieren würdest, würde ich auch von möglichen gesundheitlichen Beeinträchtigzungen ausgehen. Das gleiche gilt für Apfelsaft, Zigaretten usw.

Was findest du bei einer Rostentfernung durch Cola bedenklich? Ich nutze Sauerstoff für Verbrennungen und tzrotzdem atme ich den ein ohne mir Sorgen zu machen. Allein die Menge macht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte Cola light nicht verkauft werden? Millionen Menschen trinken es und nehmen keinen Schaden. Es kommt eben darauf an, keine große Mengen zu konsumieren, das ist der ganze Witz an der Sach.

Übrigens mit Zitronensäure und Essig kannste gleichfalls Rostflecken entfernen, also was soll das, wir werden unsere Salate schon problemlos essen, verlass dich drauf.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cola Light darf verkauft werden, weil man normalerweise weiß, dass man davon nicht jeden Tag 2 l trinken darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt immer auf das Maß an. Es wird wahrscheinlich wesentlich weniger schädlich sein, wenn Du am Tag nur ein Glas davon trinkst. Das ist aber mit allem so. Karotten sind gesund, aber nicht mehr dann, wenn Du Dich ausschließlich davon ernährst.

Auch ich trinke Cola-light, aber nur hin und wieder mal. Nebenwirkungen hatte ich bisher keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es dürfen auch noch schädlichere Konsumgüter wie Tabak verkauft werden. Es weiß doch eigentlich jeder, dass Cola ungesund ist, und man es in Maßen trinken sollte. 

Dass Aspartam giftig sein soll ist ein sehr hartnäckiges Gerücht, es wurden viele Untersuchungen dazu gemacht, aber es konnte keine Gefährdung festgestellt werden. Wer sich über einen längeren Zeitraum jeden Tag mehrere Liter süßstoffgesüßte Getränke reinzieht sollte sich aber natürlich nicht wundern, wenn der Körper darauf reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich galube das du einfach eine Allergie auf einen Stoff im Cola light hast. Das ist von Mensch zu Mensch verschieden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut, dass du deine eigene Frage copy-pasten kannst.

Warum stellst du sie 2 Tage hintereinander 1:1 genauso?
Wenn du weitere Antworten wünscht, gibt es hier eine extra Funktion dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es darf verkauft werden, weil es nicht vorgesehen ist, dass man sich täglich 2 Liter runterkippt. Da bist du selber dafür verantwortlich.

Man sollte auch mal selber Verantwortung übernehmen und nicht alles auf andere schieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Entscheidung, wie mit allem was man in sich reinsteckt, sollte man gerade da vorsichtig sein, denn das sind immer die ersten Dinge die Allergien auslösen, und mal ganz ehrlich, ohne Kohlensäure, würde das kein Mensch trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du für deinen Körper erst einmal selbst verantwortlich bist. Nur weil jemand an Erdnüssen sterben kann, müssen die noch nicht verboten sein.

Jeder weiß, dass Cola light nicht gesund ist. Und das Aspartam nichts tolles ist. Niemand zwingt dich das zu konsumieren. Schon gar nicht in solchen Mengen.

Das alles soll nicht heißen, dass ich es nicht begrüßen würde, wenn sowas verboten werden würde. Aber niemand legt sich gern mit Monsanto an...NIEMAND.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne zwei Fälle im Bekanntenkreis, beide Diabetiker, beide Cola-light-süchtig! Die Frau hat damit aufgehört, der Mann tot umgefallen. Autopsie hat nichts gebracht außer die bekannten Krankheiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
20.01.2017, 20:49

Also weil die Autopsie nichts gebracht hat, war Cola Light die Todesursache, oder wie soll ich das jetzt verstehen?

0

Ganz ehrlich, wenn man 2 Liter an einem Tag trinkt ist man selber schuld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso darf Alkohol so billig und in großen Massen verkauft werden?

Wieso darf McDonalds seinen Chemie-Müll verkaufen?

Wieso war Pferdefleisch in vielen Lasagnen?

Wieso dürfen Zigaretten verkauft werden?

Es dreht sich nunmal (fast) alles nur ums Geld. Und vielen Menschen ist es egal, wie ungesund und eklig sie sich ernähren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zauberwort heißt Selbstkontrolle.

Auch von Wasser kannst du dich umbringen wenn dus übertreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh bitte, nicht das schon wieder. Millionen Menschen trinken es ohne Probleme. Gesund ist Cola Light sicher nicht, aber es erhebt auch nicht den Anspruch dies zu sein. Es ist ein Soft-Drink. Es ist nicht ungesünder als zahlreiche andere Produkte die frei verkauft werden.

2 Liter Cola Light am Tag sind eine Katastrophe. Davon würde mir auch schlecht. Es ist ein Erfrischungsgetränkt, kein Wasserersatz. Was denkst du dir eigentlich?? 

Der Hersteller kann kaum dafür verantwortlich gemacht werden, dass jemand sich so unverantwortlich verhält und seinen Flüssigkeitskonsum alleine mit Softdrinks bestreitet. Ein normaler Mensch drinkt ein Glas zum Abendessen, wenn überhaupt. Und dann ist es, wie auch Alkohol in Maßen, nicht sonderlich schädlich. Wenn du 2 Liter Bier/Wein am Tag drinkst geht es dir in kurzer Zeit auch nicht sonderlich gut. 

Cola Light darf verkauft werden, weil es keine signifikanteren Nebenwirkungen hat, als tausende andere ungesunde Produkte.  Niemand wird gezwungen es zu konsumieren, aber man kann den Menschen nicht alles vorschreiben. Alkohol, Zigaretten und Co. sind wesentlich schädlicher. 

Wenn du es nicht drinken willst, dann lass es einfach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matrjoscha
29.02.2016, 11:21

*trinken.

1
Kommentar von matrjoscha
29.02.2016, 11:30

Jo wahrscheinlich

0
Kommentar von Cokedose
29.02.2016, 15:59

Endlich mal eine ordentliche und vor allem vollkommen korrekte Antwort.

Nur leider gibt es immer noch viel zu viele Menschen, die die Schuld für ihre Probleme oder eher Problemchen allen Anderen zuschieben anstatt ihrer eigenen fehlenden Disziplin und Bildung.

0

Nicht bei allen verursacht es Nebenwirkungen, vor allem nicht, wenn man es in Maßen trinkt. Aber 2 Liter pro Tag sind heftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesundsein fängt oftmals im Kopf an...

Wenn du alles vom Markt nehmen würdest was nicht jedem bekommt, dann wären die Läden leer!

Ich trinke täglich bis zu 4 Liter light u d mir geht es damit super! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wie bei allem die Menge die es macht.

Wenn du jeden Tag so viel Cola in dich hinein schüttest, musst du dich nicht wundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Worüber wunderst du dich, wenn du das Zeug literweise runter kippst? Allein das Koffein müsste dir doch zu denken geben. Und was sonst noch drin ist, steht in der Zutatenliste. Der Gesetzgeber geht von einem aufgeklärten vernünftigen Verbraucher aus und nicht von einem, der fahrlässig alles Mögliche in Unmengen konsumiert.

Alkoholische Getränke sind ja auch nicht verboten, nur weil ein paar Saufköppe hinterher einen Kater haben, weil sie den Hals nicht voll genug bekommen konnten. Es hat auch noch niemand mit einer Klage gegen einen Kaffeehersteller Erfolg gehabt, weil er nach 40 Tassen einen Herzkasper bekam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung