Wieso brechen Männer immer einfach so urplötzlich den Kontakt ab?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Da bin ich selbst ratlos, weil ich eigentlich immer ein gewisses Maß an Ehrlichkeit jedem Menschen zunächst unterstelle.

Selbst wenn ich mich mit einer Frau gut verstehe, ja und auch mal flirte, lass ich den Kontakt nicht unbegründet, so abrupt enden.

Allerdings schließe ich meine Freundschaften immer noch eher im realen Leben, als auf irgendwelchen Plattformen.

Es ist so, wie ich es gestern schon mal geschrieben habe, ich brauche hin und wieder den Sichtkontakt zu anderen, um einfach deren Reaktionen zu sehen, wie ich auf sie wirke und natürlich auch umgekehrt.

Es gibt allerdings Dinge, die mir wirklich fremd sind: Das man im Schutz der Anonymität meint, Dinge tun zu dürfen, die man im wirklichen Leben nicht tun würde.

So traurig dein auch Fall ist, verstehe ich ihn auch als ein Weckruf immer auch sich bewusst zu machen, dass am anderen Ende des Internets immer noch ein Mensch sitzt, den man mit solchen Aktionen zu tiefst verletzen kann.

Und vielleicht noch dieses, weil ich hier so manchen Kommentar gelesen habe: Zu sagen, ach ich hab jetzt gerade meine anderen Freunde und deshalb block ich mal meinen Flirt von gestern ist billig und schäbig. Wenn wir so miteinander umgehen, fehlt mir gerade ein wenig das Verständnis, den Rest, den ich gerade dazu denke, verkneife ich mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
25.05.2016, 07:55

Naja, man muss dazu sagen, dass wir uns im echten Leben kennen gelernt haben. Nicht als Date, sondern wir sind uns ein paar mal über den Weg gelaufen. Jetzt laufen wir uns nicht mehr über den Weg und ER schrieb mich an bei Facebook. Deshalb hatte ich das als Interesse gewertet, welches ( so vermutetet ich) zu einen Treffen führt, sobald sich quasi etwas rangetastet hätte. Vorgestern war ich so ( in meinen Augen) todesmutig, dass ich ihn offenbart habe, dass ich ihn toll finde. Seit dem ist Funkstille und ich weiß also, dass ich mich getäuscht habe. Das weiß ich aber nur, weil ich jetzt zwei Tage gelitten hatte und auf eine Antwort, die nicht kam, gewartet hatte. Es ist ja nicht so, dass ich nur über WhatsApp kommuniziere aber gestern währe mir eine Antwort echt irgendwie wichtig gewesen. Heute weiß ich: keine Antwort ist auch eine Antwort

0
Kommentar von thlu1
25.05.2016, 08:29

Aber irgendwie muss er dir ja Hoffnung gemacht haben. Und irgendwie hätte er ja auch antworten können: Du hör mal, das ist mir gerade zu viel". Dann ist für beide alles klar und man kann immer noch ganz normal miteinander umgehen. Meiner "Lieblingskollegin" habe ich auch mal meine Gefühle offenbart. Da kam so eine ähnliche Reaktion, dennoch verstehen wir uns blendend. So gut, dass andere meinen wir hätten etwas miteinander. Der Vorteil war allerdings, dass ich ihr das damals ins Gesicht sagen musste, da gab's dann auch kein Ausweichen mehr. Ich glaube, ich möchte gerade nicht wissen, wie das über WhatsApp gelaufen wäre. Ob sie mir genauso ehrlich geantwortet hätte?

0
Kommentar von HalloRossi
25.05.2016, 14:33

Na klar hat er mir Hoffnung gemacht. Es waren schon 3-4 Tage flirten und charmante Dinge schreiben. Letztes Jahr, nachdem wir uns das aller erste mal gesehen haben, war das schon mal genauso. Aber weniger, so dass ich mir dachte, ich hätte mir alles nur eingebildet. Dieses Jahr war das schon so, dass ich mir dachte: paar mal noch schreiben und dann treffen wir uns. Deswegen hatte mich die Funkstille nun irritiert. Nun denn..,wer weiß, warum

0
Kommentar von thlu1
25.05.2016, 16:16

Manchmal wirkt es so, als wenn manche das Internet, wie eine Deckung verstehen, hinter der sie sich verstecken können. So etwas erlebt man mehr in anderen Zusammenhängen, dass Menschen die Anonymität des Internets nutzen, um hier manche Entgleisung von sich zu geben. Das erlebe ich ganz häufig, wenn ich Zeitungskommentare im Internet lese. In diesem Zusammenhang ist mir das so noch nicht untergekommen, aber es zeigt mir, dass wenn ich in so einer ähnlichen Situation, wie du wäre, ich versuchen würde, erst ein Date zu arrangieren und dann erst meine Gefühle offenbaren würde. Dann sieht man die andere Person und vor allem die Reaktionen. Allerdings wird es auch hier keine Garantien geben. Wir Menschen sind und bleiben immer auch ein Stück unberechenbar. Was ich so gar nicht verstehe, ist das Menschen anderen Hoffnungen machen und Gefühle wecken und anschließend so tun, als sei nichts gewesen. Für mich wären Liebe und Gefühle doch kein Spiel? Ich bin ehrlich, solche Menschen erschrecken mich zu tiefst.

0

Das ist kein Phänomen was nur Männer betrifft. Das Menschen einfach das Interesse verlieren und nicht mehr antworten findet sich auf beiden Seiten der Geschlechter und betrifft natürlich auch nur einen Bruchteil. Also bitte nicht an falscher Stelle pauschalisieren.

Es ist natürlich aber auch so, dass man viel zu viel in die Kommunikation hineininterpretieren kann. Man kann nicht in den anderen hineinsehen. Wenn du also das Gefühl hast, dass da etwas schief läuft, sprich ihn direkt an und frage nach. Evtl hat er noch gar nicht bemerkt, wie sehr du auf ihn abfährst und für ihn ist das ein unverfängliches Gespräch.

Vielleicht, habt ihr auch von Natur aus eine unterschiedliche Auffassung davon, wie viel man miteinander kommuniziert. Ich zB schaue nicht alle 10 Minuten auf mein Handy. Da kann es auch mal sein, dass ich erst am Abend antworte, oder, wenn es meiner Meinung nach keine Antwort benötigt, auch gar nicht.

Wo der eine nach 5 Minuten die Kriese bekommt weil im Kopf nur noch ein "Oh nein, warum antwortet er nicht.. es sind doch schon 5 Minuten vergangen" - "Er hat es gelesen - dann kann man ja wohl auch sofort antworten" abläuft. Denkt der andere evtl gar nicht darüber nach. 

Evtl ein bisschen entspannter werden und nicht davon ausgehen dass das ein 24/7 Gespräch wird und, was meiner Meinung nach viel wichtiger ist, nicht so viel hineininterpretieren, mutmaßen und schweigen... klar und direkt die Themen ansprechen und Bedenken äußern!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin selbst ein Mann und mache das nicht so. Ich finde dieses Verhalten absolut nicht akzeptabel. Allerdings finde ich es bemerkenswert, wenn Du schreibst: "wisst ihr wie weh das tut? Wir sitzen von morgens bis abends... und suchen 1000 Erklärungen...". Da stimmt doch schon mal etwas nicht, wenn ein Flirt über Handy bei Dir so etwas auslöst. Ich meine, Du kennst die andere Person überhaupt nicht. Das kann der allerletzte Hiesel sein, der Dir etwas nettes schreibt und schon löst das so starke Gefühle, Sehnsüchte und Phantsien aus, dass es Dich so sehr beschäftigt und enttäuscht wie adu es beschrieben hast. Dass Du es ätzend und enttäuschend empfindest, kann ich ja noch nachvollziehen, aber die Reaktion, die es bei Dir auslöst könnte meines Erachtens eher mit einem instabilen Selbstwertgefühl und einer (zu) großen Sehnsucht nach Geliebtwerden zu tun haben. Da scheinen mir Frauen ohnehin mehr betroffen zu sein, wenn ich mir anschaue, was die für einen Aufwand betreiben, um schön auszusehen und was die sich so alles von den Männeren gefallen lassen... Da scheint es meiner Ansicht nach nur noch darum zu gehen, als Frau geliebt zu werden und nicht mehr darum, will ich den betreffenden denn eigentlich wirklich um seiner selbst willen.Ich erlebe das immer wieder, dass Frauen es nicht ertragen können, wenn sie es nicht schaffen, dass sich ein Mann in sie verliebt. Sie tun dann buchstäblich alles dafür, dass sie ihn doch noch rumkriegen, anstatt sich klarzumachen, dass das eh keinen Zweck hat, wenn man mit allen Tricks arbeiten muss, um jemanden für sich zu gewinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
25.05.2016, 07:38

Kluge Worte! Danke!

0

Ich will mein Geschlecht jetzt nicht verteidigen, ABER: aus meiner Sicht und Erfahrung waren es bis jetzt immer die Frauen/Mädchen die die Männer mitten im Gespräch grundlos blockieren und nie wieder freigeben. Ist mir vor ein paar Tagen auch noch passiert (😒). Fühl' mich im Endeffekt was das angeht genauso wie du. Aber wenn ich keine Interesse an einem Mädchen habe, dann mache ich das auch deutlich und zwar nicht durch Ignorieren oder sonstige Derartige Sachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann aber nicht nur den Männer die Schuld geben, auch Frauen beenden solche Kontakte ohne Grund und Abschiedsworte. Das dürfte in der heutigen Zeit so üblich zu sein. Das sollte man nicht so eng  sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen wollen häufig nur Freundschaft und ich denke das viele Männer einfach nicht nur Freundschaft wollen.
Davon mal abgesehen signalisieren viele Frauen, das sie mit mehreren rummachen oder schon ein Freund haben, damit kann Mann häufig nichts anfangen.
Außerdem sind Männer auch häufig vernünftiger als Frauen, wenn sie eine Beziehung haben brechen sie den Kontakt mit anderen Frauen ab.
Wenn sie Gefühle zu einer Frau entwickelt haben und sie erwidert die Gefühle nicht oder kaum brechen Männer auch oft die Beziehung ab.
Das ist alles nur Vernünftig, damit sie sich auf die Frau konzentrieren können, da wo bei beiden Schmetterlinge im Bauch sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist das "wir"  Männer nicht den ganzen Tag an Handy sitzen  sondern auch andere Dinge tun, die uns wichtiger sind weil man immer mit anderen schreiben kann und es bestimmte Zeiten gibt, die wir für andere Dinge nutzen wollen. Das man die Facebookbilder nicht mehr liked liegt wahrscheinlich daran das nicht das Interesse erloschen ist,  sondern das man eben in seiner Freizeit sich lieber mit seinen Freunden trifft als im Internet zu surfen was man  ebenfalls immer tun kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
25.05.2016, 07:20

Aha! Und woher soll Frau denn wissen das/ ob noch Interesse besteht? Wie währe die Alternative zu Handykontakt mit echten treffen? Denn das passiert ja auch irgendwie nicht.

0

Du schreibst was von Frauen und ;Männern hier bei GF..... Hier sind es ja wohl eher die Teenager die das täglich fragen. Ich glaube erwachsene Menschen haben da noch andere Möglichkeiten der Kommunikation untereinander. Und vielen ist es lieber sich direkt zu unterhalten als ständig über Facebook und Co.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sprichst mir aus der Seele. Ich hab auch in den letzten Wochen und Monaten recherchiert, weil ich auch so ein Exemplar erwischt habe.

Entweder dauert es ewig bis eine Antwort zurück kommt, oder eine Unterhaltung hört auf einmal auf. Muss aber dazu sagen das wir per Mail schreiben, die etwas brauchen um anzukommen.

Gründe könnten sein:

- Technikverdrossenheit (also das Handy nur für wichtige Mails nutzen zu wollen)

- das Alter (die Älteren, wie bei mir, die mit sowas sonst nichts am Hut hatten

- Zeit (also nebenbei noch Arbeit, Familie..)

Und klassisch, das Desinteresse:  Da allerdings auf mehrere Punkte achten, bevor man es gleich so wertet.

Ach und dann ist es auch so und das ist nunmal eine Tatsache (hab ich auch bei mir gemerkt) wir Frauen reden und schreiben zu viel. Männer wollen auf den Punkt kommen und vor allem auch nicht viel zurück schreiben. Kommt es dann zu Missverständnissen in der Kommunikation, dann will Frau das sofort ausdiskutieren. Mann rollt mit den Augen und schreibt entweder nicht mehr zurück, oder er vergreift sich im Ton. So nach dem Motto >Lass mich in Ruhe.< Männer sind nunmal nicht wie wir. Auch wenn immer gesagt wird, ja wenn man verliebt ist. dann ist man Tag und Nacht für den anderen da. Weit gefehlt. Klar freuen sich die Männer dann auch über eine Nachricht, die beim Fussballspiel (im TV) eintrifft, aber es gibt einen winzigen Minusstrich, weil man gestört hat. Also lieber das heilige Fussballspiel nie stören. :))

Wir sitzen von morgens bis abends am Handy Haben wir Frauen nicht auch noch ein eigenes Leben? ;) 

Und die Denkweise die wir dann anbringen die haben Männer nicht mal im Kopf. Wir malen uns alles mögliche aus und würde man ihm das so erzählen würde er vor lachen vom Stuhl fallen. Und sind wir mal ehrlich, wir können aber auch nerven. :)) Entweder durch Ausfragerei (bin ich zu dick?, liebst du mich noch?...) oder weil wir ihm Vorwürfe machen. Und das auch noch Unberechtigterweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Goethe hat mal an einen Freund einen Brief geschrieben, der so begann:

"Ich schreibe Dir heute einen langen Brief, weil ich wenig Zeit habe..."

Klar, etwas ohne Punkt und Komma runterzulebern kostet weniger Mühe, als sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und das in ein paar klaren und logisch aufgebauten Sätzen auszudrücken. Aber schon im Interesse des anvisierten Lesers sollte man sich diese Müheschon machen. Und auch Absätze nicht vergessen!

Träfe das auf Deine Frage zu, hätte ich sie sogar ganz gelesen. Vielleicht brechen Männer den Kontakt auch deshalb ab, weil sie endlose Suadas einfach nicht ertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich bin zwar ein mann aber das was du  beschreibst finde ich einfach nur feige.

Glaubt mir auf solche Männer könnr ihr gleichgut verzichten.

Es sind meistens genau die, die alle 2 wochen ne neue haben und damit angeben.

Ich hoffe ich kann helfen.

Lg

Xreimax

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich nicht beantworten, da ich sowas nicht tue? :o

So ein langer Post nur für die Schublade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?