Frage von Helmi91, 328

Wieso brauchen Tiere keinen Gott?

Antwort
von Rosenblad, 65

Weil der Menschen Fragen an sich und eine ihm über das Bewusstein plötzlich aus der Finsternis erschreckende hell-sichtbare Welt die ihm in seiner Wirk-lichkeit zunächst zum Alpdruck wurde und weil solche Fragen „….. einen neugierigen Menschen (homo ludens) zur Basis hat, der potentiell in der Lage ist, sein Tun und Denken, insbesondere sich selbst zu reflektieren (homo cogitans), und der bei seinen Aktivitäten nicht nur materielle Teile der Umwelt/Kultur schafft (homo faber) und soziale/symbolische Teile der Umwelt/Kultur in Sprache verdoppelt (homo narrator), sondern Zeit seines Lebens seine Erfahrungen mit Bedeutung (Sinn) Belegt (homo interpretans).“ [Eckensberger, Epilog, S.207]

Damit der gedeute Sinn und die umsimulierte Realität in seinen Modellarchitekturen und Konzeptverkleidungen zementiert werden konnte brauchte der Mensch einen "Gott" und Tiere nicht.

Antwort
von Andrastor, 174

Weil sie für den Moment leben, im hier und jetzt und der Realität und sie wissen dass sie nur sich selber und je nach Art Artgenossen im Leben brauchen.

Da sie wissen dass sie alles aus eigener Kraft erreichen können und wenn sie etwas nicht erreichen können, nicht verzweifeln, haben sie keinerlei Bedarf daran Fantasiefreunde anzubetteln.

Antwort
von Dromaeosaurus, 74

Auch nicht jeder Mensch braucht Gott Das kommt darauf an Ob Man an ihn Glaubt oder nicht Außerdem Kennen die Tiere ihn Ja gar nicht für so etwas wie An Gott glauben oder nicht sind Tiere ja gar nicht ihm Stande Hier ein Paar Beispiele was Tiere zum Überleben brauchen Wasser Essen Luft wen Jemand noch mehr Beispiele hat kann er das Ruhig Hinschreiben ich würd mich darüber Freuen 

Antwort
von HamAsket, 144

Niemand braucht einen Gott. Er tut ja nichts aktiv. Wir brauchen Luft und essen. Wir glauben nur gerne dran das es für uns einen Verantwortlichen gibt damit wir selber für nichts verantwortlich sein müssen. 

Kommentar von Einstein2016 ,

Niemand braucht Gott und "er" tut nichts aktiv ? Woher willst Du das denn so genau wissen ?  Meinst Du Gott sieht allem einfach nur zu ?

Mir hat Gott jedenfalls schon mehrfach geholfen, vor allem in meiner größten gesundheitlichen Not, als ich ihn vorher darum gebeten habe. Ich nehme aber auch an deshalb, weil ich mir dabei nach besten Kräften selbst mit geholfen habe. Das gehört schon dazu !

Dein letzter Satz ist sicher auf Teile der Menschheit zutreffend und könnten schon ein Grund für Gottes evtl. Unterlassen von Hilfe sein.



Kommentar von Abahatchi ,

 "er" tut nichts aktiv ? Woher willst Du das denn so genau wissen ?

Das hatte ich Dir schon einmal deutliche erörtert.

Kommentar von Einstein2016 ,

Ok

Antwort
von anitari, 125

Menschen, ja auch nur Tiere, brauchen doch auch keinen.

Kommentar von Helmi91 ,

Bist die Einzige, die den Witz dahinter verstanden hat :D 

Antwort
von 666Phoenix, 68

Die haben sich und die Natur! Was braucht man eigentlich noch zum Leben? 

Erst als der Mensch anfing zu denken, musste ein Lückenbüßer her für die vielen, zunächst unerklärlichen Dinge in der Natur! Mit "ihm" mussten dann Probleme ge- und erklärt werden, die es ohne ihn gar nicht gegeben hätte. 

In dieser Beziehung leben die Tiere viel ruhiger und naturverbundener!

Antwort
von Dackodil, 74

Als der Mensch sich seiner Sterblichkeit bewußt wurde, hat ihn das sehr verängstigt.

Gott ist das Pflaster auf dieser Wunde.

Antwort
von Rationales, 118

Ihre sprachlichen und geistigen Fähigkeiten sind nicht hochentwickelt genug. Daher funktioniert es nicht, daß sich einige besonders raffinierte Tiere zusammenschließen und dem Rest der Herde von einem (unsichtbaren) "heiligen Ochsen" oder einem "goldenen Wildschwein" vorschwärmen. Und daß die Herde künftig für die Propagandisten Futter sammeln müsse. Und daß der Lohn dafür nach dem Tod reichlich bezahlt würde.

Tiere denken also nicht abstrakt genug für solch abwegige Gedankenakrobatik und verhalten sich dadurch letztlich viel vernünftiger als die Menschen.


Antwort
von Kuestenflieger, 81

Wer sagt das die keinen haben ?  Das könnt höchstens Dr,Doolittle erfahren .

Antwort
von nowka20, 52

das sie keine moral haben

Antwort
von Lexa1, 121

Warum brauchen Menschen einen ?

Antwort
von gromio, 74

Wie kannst Du wissen, dass sie keinen Gott brauchen?

cheerio

Antwort
von MizunaChan, 98

Selten so eine Frage gelesen... Wenn du lieb zu den Tieren bist dann bist du Vlt ihr "Gott" Weder Tiere, noch Menschen brauchen einen Gott.

Antwort
von Einstein2016, 82

Woher kannst Du das denn wissen ?

Lt. meiner "Quelle" haben alle Tiere auch eine SEELE und kommen damit auch dorthin was wir den "Himmel" nennen.

Kommentar von Abahatchi ,

Lt. meiner "Quelle" haben alle Tiere auch eine SEELE

Die will ich mal sehen. 

Kommentar von Einstein2016 ,

Bekommen nur Personen, welche verstehen bzw. verstehen wollen.

Kommentar von Abahatchi ,

Dann hätte ich sie längst haben müssen. 

Kommentar von Einstein2016 ,

OK, aber nicht von mir.

Kommentar von Abahatchi ,

Trotzdem ist damit bestätigt, dasz Deine Behauptung falsch ist. 

Kommentar von Einstein2016 ,

Nee.

Kommentar von Abahatchi ,

Nicht nee, ja doch! Du hattest doch selbst geschrieben:

Bekommen nur Personen, welche verstehen bzw. verstehen wollen.

Grusz Abahatchi

Kommentar von Einstein2016 ,

Da gehörst Du "Gott-nicht-Brauchender" nun mal nicht zu.

Antwort
von DerBuddha, 39

Wieso brauchen Tiere keinen Gott?

weil tiere sich keine gedanken über die welt machen und deshalb auch keine märchenfiguren erfunden haben.............:)

die ganzen märchenreligionen mit ihren figuren darin sind nur entstanden, weil der mensch anfing, zu denken und sich über viele dinge, die er sich nicht erklären konnten, eben gedanken machte............ deshalb verschiebt er auch all die dinge, die er nicht kennt, die iham angst machen, die für ihn unverständlich sind, in märchenregionen, die er dann religionen nennt und die irgendwelche überwesen beinahlten.............:)

die geschichte der religionen beweist eindeutig, dass nicht gott den menschen, sondern der mensch sich seine märchenfiguren selbst erschaffen hat.............aber glauben will er die wahrheit trotzdem nicht, weil er sonst auf die schönen belohnungen verzichten muss, die diese religionen aus dem grund erfunden haben, um den gläubigen am glauben zu binden...........denn ohne dieses belohungs- und bestrafungssystem wäre jede religion nur noch eine kleine sekte...............:)

Antwort
von Serkanafame, 120

Weil sie cs net spielen können

Kommentar von minecrafter340 ,

Da können sie froh sein^^

Kommentar von Serkanafame ,

HEHEHEHEH :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten