Frage von HalloRossi, 81

Wieso brauchen Frauen von Zeit zu Zeit Filme zum hemmungslosen Weinen?

Ich gebe ja zu, dass ich es auch am und zu brauche. Es ist wie eine Droge. Aber warum? Es ist ja auch noch so, dass es voll schöööööön ist. So eine Art Befreiung. Man guck so einen traurigen Film, heult sich die Seele aus dem Leib und fühlt sich hinterher sau wohl. Männer können das nicht verstehen. Ich ja auch nicht immer. Aber es ist bestimmt was hormonelles, oder?

Antwort
von Wuestenamazone, 6

Brauch ich nicht. Aber Männer brauchen das auch

Kommentar von Torrnado ,

ge-nauuu ! :)

wenn ich mir z.B. Die fabelhafte Welt deer Amelie anschaue, muss ich imma heulen ^^

Antwort
von Maikiboy29, 19

Es gibt einige Filmszenen bei denen ich immer anfange zu weinen, weil sie einfach so unglaublich traurig sind z.B. bei der Szene im Film My Girl - meine erste Liebe, in der ihr bester Freund stirbt. 

Ich weine bei Filmen aber fast nur, bei traurigen Szenen und eher weniger bei rührenden Szenen. 

Das viele Männer nicht weinen, ist die Schuld der Eltern und der Gesellschaft, die den Jungen immer einreden, dass sie besonders stark sein müssen und weinen ein Zeichen von Schwäche ist. 

Antwort
von againstreality, 8

Ich bin eine Frau und hatte das noch nie in meinem Leben. Schaue lieber anspruchsvolle Kriminalfilme oder Psychothriller, die was hergeben. Titanik schau ich auch gern, aber heulen musste ich bei den Filmen nie, geschweige denn habe ich solche Filme geschaut, um zu weinen.

Antwort
von Maerzkatze, 11

Werde ich jetzt aus dem Kreis der Frauen verbannt, wenn ich hier offen gestehe, dass mich diese Sorte Film nie interessiert hat ?

Antwort
von TheAllisons, 51

Ne, die Männer brauchen das auch, nur sie geben es nicht zu. Sie sind doch das starke Geschlecht :):):):)

Kommentar von HalloRossi ,

Ah.... Achso 😉

Kommentar von floppydisk ,

kann ich definitiv nicht bestätigen. ich kann dir nicht einmal sagen, wann ich das letzte mal geweint habe, das muss jahre her sein und ich kann nicht behaupten, dass mal wieder zu brauchen.

Kommentar von TheAllisons ,

eben, da spricht das "starke" Geschlecht :):):):)

Kommentar von floppydisk ,

unsinn - damit hat das nichts zu tun. das hat nur etwas mit persönlichen werten zu tun und die sind bei mir zb grundsätzlich ökonomisch und traditionell geprägt. soziale komponenten sind bei vielen männern weniger ausgeprägt - bei mir sogar extrem niedrig  - und da mir andere menschen relativ egal sind, wird man so gut wie nie enttäuscht oder auf emotionaler ebene verletzt, sodass man auch kaum oder nie weint.

Kommentar von Winkler123 ,

@ the Allisons :  Es ist lächerlich hier so einen albernen Quatsch suggerieren zu wollen.

Kommentar von Winkler123 ,

@ the Allisons :  Das ist großer Quatsch ! Ich brauchte noch nie einen Film zum heulen, und ich kann mir das auch bei anderen Typen nicht vorstellen !

Kommentar von uncutparadise ,

Hier hauen sich manche aber auch einen Käse um die Ohren, wer was tun sollte und hormonell und... ich bin ein recht emotionaler Mann und auch sehr sozial und Filmfan. Aber Filme sind für mich Fiktion und mich auf dem Sofa bei nem Film auszuheulen - Never !

Antwort
von Torrnado, 1

hahaha....gute Frage ! ^^

nicht alle Frauen haben nah am Wasser gebaut und brauchen derartige Filme, um sich auszuflennen. es gibt auch Kerle, die dann mal feuchte Augen bekommen - je nachdem, um was für nen Film es sich handelt.

Ich bin ja grundsätzlich keine " Heulboje " , aber bei dem wunderschönen Liebesfilmchen Die fabelhafte Welt der Amelie waren meine Glotzer klatschnass - das war der Wahnsinn !  :(

Antwort
von LadyHungry, 27

Ich bin auch eine Frau aber ich kann traurige Filme nicht ausstehen^^

Antwort
von floppydisk, 31

hier, damit kannst du dich mal wieder "reinigen", bei meiner arbeitskollegin hat es zum wasserfall geführt:

Antwort
von bonny112, 17

Bei mir ist es genau wie bei ladyhungry
Heulfilme langweiligen mich nur^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten