Frage von Luca2698, 37

Wieso bleibt die Konzentration von Wasser immer 55,4mol/l, unabhängig vom Volumen?

Die Formel ist c= n/V= 55,4 mol/l. Wenn ich nun nur einen halben Liter habe müsste ich doch thoretisch 55,4mol/ 0,5l rechnen also 110,8 mol/l. Liegt es daran dass sich n auch verändert und sich das ganze wieder auf 55,4 ausgleicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 29

Nein. Die Konzentration ist, wie du schon geschrieben hast die Stoffmenge pro Volumen. Die Konzentration ist also unabhängig vom Volumen.

Stell es dir mal so vor: Du hast einen Beutel mit 10 Murmeln drinnen. Die "Konzentration" der Murmeln ist also 10 pro Beutel. Wenn du jetzt einen zweiten Beutel mit ebenfalls 10 Murmeln dazu legst, hast du insgesamt 20 Murmeln in zwei Beuteln. Also weiterhin eine Konzentration von 10  pro Beutel.

Kommentar von Luca2698 ,

Sehr anschaulich, das hat mir geholfen :) Danke!

Kommentar von 314156926 ,

die Konzentration ist wohl abhängig vom Volumen, sonst würde es auf der rechten Seite der Gleichung nicht stehen

Kommentar von ThomasJNewton ,

Geh draußen spielen, oder im Zimmer, wenn Erwachsenen sich unterhalten.

Kommentar von musicmaker201 ,

Aber nicht vom Volumen der Lösung, welches gemeint ist...

Antwort
von cg1967, 13

Bei mir liegt die, unabhängig vom Volumen (dies wurde schon erklärt), bei 55,56 mol/l.

Kommentar von Luca2698 ,

Aber ein Liter Wasser wiegt bissl weniger als 1kg...

Antwort
von labmanKIT, 19

Die Konzentration ist eine intensive Größe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten