Frage von Niyorii, 42

Wieso bin ich nur glücklich wenn ich esse?

Ich esse in den letzten Woche sehr viel, weil ich nur dann glücklich bin. Ich habe auch seit Wochen kein Sättigungsgefühl mehr Das war schon immer so aber nun ist es ausgeprägter. Ich weiß nicht was los mit mir ist... Habe bereits alles versucht, mein Essverhalten wieder etwas zu normalisieren aber es klappt alles nicht. Sobald ich was leckeres sehe, muss ich es essen, weil es mich glücklich macht und ich mich nur gut fühle, wenn mein Magen brechend voll ist. Auch empfinde ich nicht mehr so langanhaltende Freude für etwas, was vor paar Jahren mich noch sehr erfreut hat.... Irgendwas stimmt nicht mit mir. Dabei bin ich doch erst 17 bald 18 ... Ich würde es gerne ändern, aber ich schaffe es nicht. Was kann mir helfen? Gibt es da Tipps? Ich wiege 79kg auf 176cm also alles noch nicht lebensbedrohlich aber ich habe Angst, dass immer mehr Kilos auf meine Waage rollen und das ich nicht mehr glücklich ohne Essen werde. Was kann ich tun? Was kann ich verändern, damit sich meine Essgewohnheiten ändern?

Antwort
von Step44, 26

Also mit deinem Gewicht , ist es jetzt noch nicht so dramatisch.

Wenn du es schaffst  5 Kilo abzunehmen,dann kommst du in den Normbereich.

Es ist leichter schon frühzeitig abzunehmen.

Sorgen bereitet mir aber, das du dein persönliches Glücksgefühl nur mit Essen verbindest.

Ich denke du solltest lernen, das es viele kleine Glücksmomente im Leben gibt.

Du musst sie nur erkennen. Ich  vermute das Essen in deiner Kindheit vielleicht ein Liebesersatz oder Trost war.

Wenn es so ist, dann solltest du dir professionelle Hilfe holen.

Antwort
von Sillexyx, 29

Ich würde mal zum Psychiater gehen, vielleicht kann er dir helfen, denn normal ist das nicht . 

Antwort
von yatoliefergott, 19

Ganz ehrlich: geht mir ganz genau so in letzter Zeit. Ich versuche nicht ans Essen zu denken und woanders meinen Spaß zu finden. Essen wirkt wohl wie eine Droge bei uns :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community