Frage von sabineschuffner, 277

Wieso bin ich nicht "reingekommen"?

Hallo ich hatte vor nicht all zu kurzer Zeit das erste mal aktiven Geschlechtsverkehr. Nur bin ich nicht richtig in Sie "hineingekommen", wie als würde sich etwas verkanten. Peinlich war es mir im Endeffekt dann zwar nicht wirklich, beim "ersten mal" passiert so etwas, aber beim zweiten könnte es ja besser laufen. Danke für eure Hilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RFahren, Community-Experte für Sex, 115

Schmerzen beim Sex und Probleme beim Eindringen kommen meist daher, dass die Frau nicht feucht und vor allem nicht entspannt genug ist. Das Jungfernhäutchen ist dabei oft nur ein kleiner Teil des "Problems". Zunächst einmal ist wichtig, dass auch ihr Unterbewusstsein bereit ist sich für Dich zu öffnen, denn die verkrampften Muskeln mit purer Willenskraft (oder gar Gewalt) zu entspannen funktioniert nicht!

Guter Sex - vor allem aus Sicht der Frau - muss auch nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt.

Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen. Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten. Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst.

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!)

Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen!

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Kurz vor oder auch nach dem Orgasmus haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren - dann könnt ihr den nächsten Schritt angehen.. .

Überlasse nach Möglichkeit ihr die Kontrolle über Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens - da wäre die Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) schon mal ein guter Ansatz. Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert und habt Spaß!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren  

Kommentar von sabineschuffner ,

Vielen Dank für die umfassende Antwort. Feucht war sie, zumindest meine finger, ihr Atem wurde auch merklich tiefer, nur glaube ich dass sie auch viele Beziehungen schon hinter sich hat die nicht so toll verlaufen sind und sie sich jetzt sicher sein möchte.  

Kommentar von RFahren ,

Feucht ist nicht gleich feucht. Ziel ist auch nicht sie "feucht genug, dass wir es versuchen können" zu machen, sondern sie in einen Zustand zu versetzen, dass sie es gar nicht mehr aushält, wenn sie  Dich jetzt nicht in sich spüren darf... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren 

Antwort
von PtSylvia, 100

Setzt du dich auch nicht unter so viel unter Druck wenn sie halt noch verkrampft dann erst mal das Vorspiel , Spreche auch mal mit Ihr darüber das es das letzte mal noch  nicht so gut war wie du es dir das Vorgestellt hast , und vielleicht probierst sie auch erstmal zu entspannen wie gesagt da gibts viele Techniken außer des Fingerspiel am Klitzer sondern Frauen haben noch andere Ergogene Zonen, dann solltest du auch fragen was sie Gut findet und vielleicht als weiteren Tipp wenn damit sie sich entspannt vielleicht das durch Yogaübungen , und an dich wie gesagt setzte dich auch nicht soviel unter Druck das könnte auch den Angstpegel deiner Dame erhöhen und sie Noch mehr verkrampft und du noch weniger rein kommst .  Vielleicht sollte deine Freundin es erstmal mit Spielzeug probieren damit sie ihre Angst vielleicht verliert und sie weniger verkrampft wäre noch ein Vorschlag .  Wichtig ist aber das Gesprech mit deiner Freundin sonst wenn ihr nicht Ehrlich seid auch in diesen Intimen Thema wirts auch nicht besser

Kommentar von sabineschuffner ,

Ich fand es nicht schlimm. Wir haben locker 2 oder 3 Stunden verbracht ohne dass es einen höhepunkt gab. Nur vielleicht geht dass ja allen so oder aber es gibt vielleicht eine einfache erklärung, deshalb die frage. Danke aber für die Antwort :) 

Kommentar von PtSylvia ,

so genau will ich das ehrlich gesagt nicht wissen , aber ok , hm eine weitere ursache  hat deine Freundin im moment extremen Streß wie prüfung / Abi ? Streß ist meist auch eine Ursache warum der Mensch Verspannt und Angst ist nunmal ein Negativer Stressfaktor auch beim Beckenboden , und wenn du einen Tipp haben willst wenn du reflektorisch arbeitest wäre fur den Beckenboden ein Punkt am Fuß (speziell unter den Innenknöchel am Fersenbein der Punkt an den Fuss der aus der Fußreflexzonentherapie den mal Drücken das kann reflektorisch dazu führen das sich deine Freundin entspannt wenn sie sich nicht entspannen kann) Das wäre noch eine Technik aus der Fußreflextherapie .

Kommentar von PtSylvia ,

dieser  Beschriebener Punkt ist für den Beckenboden wird den zugeordnet wird

Antwort
von Philinikus, 37

Probiert mal ein längeres Vorspiel und Gleitgel.

Deine Freundin kann sich bestimmt nicht richtig entspannen und ohne Entspannung wird sie nicht richtig erregt und somit auch nicht feucht. Gehe auf die Wünsche deiner Freundin ein und lasst euch Zeit.

Vor dem Verkehr kannst du sie auch mit deinen Fingern vordehnen. Überstürze aber nichts!

Ich hoffe ich konnte euch helfen :)

Antwort
von RadeTade, 131

Hallo es kann sein dass sie einfach zu trocken war oder auch wenn es ihr erstes mal war dass sie Angst hatte und sich verkrampft hat ansich nichts schlimmes vill. Das nächste mal ein bisschen fingerarbeit oder ähnliches zur Entspannung versuchen 

Viel Glück 😊

Kommentar von sabineschuffner ,

Sie hatte ihr erstes mal schon und die Fingerarbeit habe ich dann auch erledigt

Kommentar von RadeTade ,

Du weißt aber dass du davor auch bisschen leisten muss dass sie feucht wird oder ^^ also nich erst wenn er nich reingeht 

Und wenn sie erfahrener ist dann lass sie das ganze doch etwas einleiten des wird sie schon hinkriegen wenn sie dass nicht zum 1. Mal macht 

Antwort
von pinkmuffingirl, 50

Für die Frau ist es soooooo unendlich schmerzhaft am Anfang und wenn du schlecht rein passt nimm es als Kompliment weil der dann groß ist für sie. Traurig wäre es eher wenn es ohne Probleme rein geht. Hab Geduld und sei sehr vorsichtig dann geht das immer besser

Antwort
von Tannibi, 76

Deinem Nick nach bist du eine Frau. Das könnte eine Erklärung sein.

Kommentar von sabineschuffner ,

Stimmt jetzt wo du es sagst... ist der einfachheit des Namens geschuldet dass er Weiblich ist ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten