Frage von aaabbbccc0001, 61

Wieso bin ich nicht glücklich mit meinem Leben?

Ich frage mich dies schon eine längere Zeit, bin 23 Jahre habe einen "sicheren" Job, (aber würde lieber was anderes machen) einen gesund großen Freundeskreis, aber trotzdem bin ich damit maximal zufrieden und dies reicht mir nicht, bin auch sehr schnell gelangweilt. Desswegen habe ich mir auch Hobbys gesucht, habe angefangen mit Fitness und mich für Ernährung zu interessieren, habe ein Instrument gelernt und bin sogar mit einer Freundin zum Tanzkurs gegangen, aber trotz dieser ganzen Aktivitäten fühle ich mich immer noch nicht ausgefüllt. Und dies ist das Problem eigentlich habe ich ja alles, aber bin trotzdem nicht glücklich weil ich finde dass mein mein Alltag immer noch langweilig ist. Habe schon überlegt meinen Job zu kündigen und einfach mal in ein anderes Land zu gehen und da frei und neu anfangen oder zumindest für eine Zeit. Denn irgendwie belastet mich das wieso ich nicht glücklich bin. Vielleicht gibt es jemanden der oder die genau so ein Problem hat oder es gelöst hat...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chaoist, 22

Ganz klar: ( also für mich )

Du hast kein Ziel! Du hattest nie ein Ziel. Du hast einfach so vor dich hin gelebt. Alles ist dir mehr oder weniger gut gelungen. Du hast dir aber nie die Frage gestellt, was dich wirklich glücklich machen würde.

Was ist der Sinn deines Lebens?
Es gibt keinen Sinn des Lebens; nur deinen Sinn deines Lebens. Definiere ihn! Das Streben danach macht dich glücklich, nicht das Erreichen.

Antwort
von Leviana92, 25

manchmal muss man sich selbst suchen. wenn dir was fehlt, horch in dich hinein, hör auf das innere kind in dir und frag dich, worauf du jetzt grad richtig bock hast. wenn das bedeutet, deinen job zu kündigen, sei so ehrlich zu deinem chef und erklär dem, dass du dich selbst finden musst, dass du erstmal alles gewohnte abbrechen musst.

Antwort
von Hoeboehinkel, 14

ich war auch mal an dieser Stelle - allerdings mit anderen Vorzeichen - mir hat damals geholfen eine Aufstellung zu machen, wo stehe ich / bzw. was mache ich gerade - was will ich wirklich tun und was muss ich tun (finanzielle Absicherung) wie kann ich beides verbinden und muss ich das auch wirklich zeitgebunden betrachten - oder kann ich eines davon erst mal in Betracht ziehen und dann weiteres dazunehmen.

Mach diese Aufstellung in einer Tabelle auf wirklichem Papier und dann schreibe deine Gedanken und Wünsche dazu.

Ich hoffe daß du damit einen Überblick erhälst, der dir deine weiteren Schritte ermöglicht. 

Es muss nicht alles auf einmal erfolgen - in kleinen Schritten kommt   man auch ans Ziel

Apropos - kleine Dinge - versuche mal, deine Positionen in kleine Einheiten aufzudröseln. Dann bewerte die einzelnen Einheiten nach gut oder nicht gut.

Damit lässt sich erkennen, wo deine Prioritäten sind.

Würde mich über Feedback freuen 

Grüßle

Antwort
von Gaggalari, 23

Probier weiterhin neue Sachen aus, du wirst sicherlich irgendwann ein Hobby finden, das dir Spass macht und das dich auch nicht langweilt. Versuch mal, etwas zu tun/unternehmen, was du normalerweise niemals tun würdest, irgendwann wirst du was finden, das dich auf Dauer glücklich macht. Und wie sagt man so schön: Das Leben beginnt ausserhalb deiner Komfortzone!

Ich hoffe dass ich helfen konnte :D

Antwort
von mirror298, 14

Reise! Nimm dir eine Auszeit von all dem und lerne neue Kulturen und Menschen kennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten