Frage von Schischa3, 25

Wieso bin ich manchmal übertrieben lieb und manchmal eiskalt?

Manchmal mache ich alles perfekt, die Regeln sind mir wichtig und ich habe es mit den Menschen sehr gut.
Und manchmal wirke ich autistisch und bin auch noch eine Rebellin. Ich bin also wie ein anderer Mensch. Wie kann ich mich kontrollieren, dass ich nicht so werde? Ich bin 16 und wurde manchmal fast von den Eltern weggenommen, weil ich mich manchmal komisch verhielt.

Antwort
von Shiftclick, 2

Alle Menschen haben verschiedene Seiten in sich. Die meisten werden, nachdem sie die Trotzphase und die Kindheit, später die Pubertät, hinter sich haben, im wesentlichen kontrolliert bzw. in Schach gehalten von der Umwelt, von den anderen. Das sind die Freunde, die Familie, die Nachbarn, die Kollegen, die Öffentlichkeit, die Polizei und bei vielen Menschen eine in der Kindheit verinnerlichte innere Kontrollbehörde, das Gewissen. Wenn sich also jemand vorbildlich verhält, dann in erster Linie, weil er weiß, dass er im anderen Fall ertappt und bestraft wird. Die sozial unerwünschten Anteile kommen meistens nur in Ausnahmesituationen, bei Stress, Zwickmühlen, Ermüdung, unter Einfluss von Alkohohl und Drogen zum Vorschein. Wer Glück hat, gilt sein ganzes Leben als ausgeglichen und moralisch. Die meisten haben aber nicht immer Glück und bei manchen sind die widerstrebenden psychischen Anteile weniger gut untereinander abgestimmt. Auch normale Menschen werden durch Kleinigkeiten manchmal gereizt und dann geraten sie in einen 'anderen Modus', den sie entschuldigend als 'das bin gar nicht ich' ablehnen. Diese Kleinigkeiten können Haare des Partners im Waschbecken, Unpünktlichkeit, ein über den Gartenzaun hängender Ast, das Schmatzen des Partners, seine dämlichen Witze, eine Bemerkung des Chefs und viele andere Dinge sein. Also wirklich Kleinigkeiten. Jeder Richter, Anwalt und Polizist weiß, wie fragil das Gleichgewicht des 'Normalen' ist. Trotzdem lügt man sich jeden Tag und jeden Moment in die Tasche, wie gut und normal man ist. Bei den meisten Menschen klappt das mit etwas Verleugnung der Realität, Schönfärbererei und Glück das ganze Leben. Andere werden beim Fremdgehen, beim Betrügen der Steuer, beim Mogeln, beim Lästern und bei anzüglichen Bemerkungen, beim Über-die-Stränge-Schlagen im Suff etc. ertappt, und müssen das dann halt irgendwie ausbaden und sich zurechtlegen. Bei dir scheinen die verschiedenen Seelen in deiner Brust es einfach ein bisschen weniger gut miteinander zu harmonisieren, als bei langweiligen, normalen, biederen Menschen, aus denen nie ein Anführer, Künstler, Kreativer wird. Du hast in gewisser Weise Pech gehabt mit deinen Anlagen und der Umwelt, die dich geprägt hat, und in gewisser Weise Glück. Denn dein Fluch ist auch dein Potenzial.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community