Frage von strawberry06, 67

Wieso bin ich in meiner Beziehung nicht "glücklich"?

Hi Leute.

Also bevor ich mal mit der Frage anfange: Ich bin w 19 und hatte bis jetzt noch nie eine Beziehung bzw hatte noch nie wirklich so viel Kontakt mit Jungs.

Seit 2 Wochen bin ich jedoch mit einem Jungen zusammen, den ich seit Jahren kenne und auch immer schön süß fand. Er sagt mir immer wieder wie sehr er mich liebt und alles scheint super zu sein, jedoch bin ich nicht wirklich glücklich. Wenn ich mit ihm zusammen was unternehme bin ich wie auf Wolke 7 und wir haben Spaß und küssen uns und alles aber sobald ich dann abends wieder zuhause bei mir bin, bekomme ich Zweifel und frage mich ob es die richtige Entscheidung war mit ihm zusammen zu kommen.

Diese Zweifel hab ich ihm gegenüber noch nicht angesprochen, da er mir immer wieder sagt wie sehr er mich liebt und alles und ich will ihm das jetzt nicht durch meine "zweifel" kaputt machen.

Über ihn, er hatte aufjedenfall Beziehungen und hat auch viel Erfahrung im Gegensatz zu mir und kennt auch viele Mädchen. Er sagt immer wieder wie besonders er mich findet und wie froh er ist das wir zusammen sind.

Meine Frage jetzt: Wieso bin ich unglücklich, bzw wie kann man dieses Gefühl was ich habe nennen. Er ist jemand den ich mochte, ich fand ihn schon immer süß und lustig und wir verstehen uns auch prima, wo liegt das Problem dann... Wieso kann ich die Beziehung nicht ohne Zweifel genießen?

Antwort
von LisaLieschen, 16

Solche Zweifel hatte ich auch einmal.

So süß ein Junge auch zu dir sein mag, so toll du ihn auch findest, wenn du tief in deinem inneren dich nicht wohl fühlst, dann ist er nicht der Richtige.

Wie man das nennen kann weiß ich nicht. Wirklich unglücklich erscheinst du mir nicht, du scheinst einfach eher am zweifeln zu sein.

Ich kann dir nur raten, deinem Freund dein Gefühl ehrlich mitzuteilen. Ihr könnt dann gemeinsam urteilen und selbst wenn es euch beide vorerst verletzen sollte, wird es sicher langwierig die beste Lösung sein.

Allerdings wäre auch möglich, dass du die Zweifel nur hast, weil du dich nicht ganz mit der Situation einen Freund zu haben, anfreunden kannst. Ist das der Fall, solltest du abwarten. Du wirst ja vermutlich wissen, ob dein Gefühl an ihm liegt oder an der ungewohnten Situation.

Wenn du dir sicher bist, was Sache ist, würde ich mit ihm dann das Gespräch suchen. Wird Überwindung kosten, aber du schaffst das.

Liebe Grüße und viel Glück!

Antwort
von wictor, 36

Vielleicht ist es einfach ungewohnt für dich in einer Beziehung zu sein. Oder du hast zu viel erwartet und hattest eine kitschige überzogene Vorstellung von einer Beziehung, wie man sie aus den Filmen kennt. 

Außerdem kann es sein, dass du von seinem Übereifer eingeschüchtert wirst. Schließlich sagt er dir die ganze Zeit, dass er dich liebt und toll findet, während du nicht mal weißt was du fühlst. Das ist völlig normal - manche Menschen sind sofort Feuer und Flamme für den anderen, während andere erst Zeit brauchen, um Vertrauen aufzubauen und sich wohl zu fühlen. 

Ihr seid erst seit 2 Wochen zusammen. Gib der Sache Zeit, genieße die Zweisamkeit und hinterfrage nicht alles! Schließlich scheint ihr euch ja sehr zu mögen. Alles andere ergibt sich von alleine.

Kommentar von Tamtamy ,

Gefällt mir, diese Sicht der Dinge.

Kommentar von wictor ,

Danke :) Ich finde dass heutzutage in iener Beziehung alles zu viel in Frage gestellt wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten