Frage von SandyBerry, 41

Wieso bin ich immer so verdammt unsicher?

Hallo :)

Ich hab mittlerweile echt ein Problem mit meinem geringen Selbstbewusstsein. Früher ist mir das nicht so aufgefallen, weil ich in der Schule meine besten Freunde hatte und bei denen immer total entspannt war. Aber jetzt, wo ich durch die Arbeit und so weiter neue Menschen kennen lerne, merke ich einfach wie fertig mich das macht. Ich versuch immer selbstsicher zu wirken und das gelingt mir auch ganz gut, allerdings kostet mich das verdammt viel Kraft und ich kann dadurch nicht sehr lange unter Menschen sein und bin danach nervlich echt am Ende. Natürlich kann ich mich zusammen reissen und das einfach so hin nehmen, aber ich merke einfach, dass ich auch wenn ich allein bin mittlerweile total unruhig und fast schon neurotisch bin und mich einfach nicht entspannen kann. Zudem habe ich einen Jungen kennen gelernt und mich wirklich in ihn verliebt, aber ich kann auch nur immer ein paar Stunden bei ihm sein weil es für mich einfach so anstrengend ist, unter Menschen zu sein. Ich habe auch schon total die Zweifel, wenn ich daran denke, dass ich ihn mal meinen Freunden und meiner Familie vorstellen soll... Dabei ist es mir eigentlich rational betrachtet egal, was andere Menschen von mir denken, doch mit manchen Leuten will man sich ja doch anfreunden. Ich weiß nicht genau, wie ich das beschreiben soll, aber ich hab einfach das Gefühl, dass mich die Leute generell nicht ausstehen können, obwohl ich weiß, dass das nicht so ist. Sorry fürs jammern aber mich belastet das mittlerweile doch ganz schön.

Danke :)

Antwort
von PicaPica, 20

Am besten, geh (mit oder ohne Freund) mal zu einem laaaangen Spaziergang raus in die Natur und versuche deine innere Mitte `wieder´ zu finden.

Wenn mit Freund, erzähle ihm, was du uns hier erzählt hast und höre dir seine Meinung an.

Natürlich nur, wenn du der Meinung bist, eure Beziehung ist dafür bereits tief genug und er ist es wert und nutzt deine Offenheit nicht aus, ist also jemand, der die Bezeichnung Freund in ihrer wahrsten Bedeutung verdient.

Ein Problem Vieler ist, sie vergessen, vor lauter es den Anderen recht zu machen, sie selbst zu sein. Jedoch genau das kann man auf Dauer nicht unterdrücken.

Konzentriere dich an deinem Arbeitsplatz am besten auf die fachliche Kompetenz und sei ansonsten nett und höflich, mehr braucht`s gar nicht.

Privat mach die Dinge, die deinen Neigungen und Interessen am Nächsten kommen und bei denen du auftanken und entspannen kannst.

Wie gesagt, gute Gespräche können helfen und das Wissen, dass es  Vielen genauso wie dir, du da also keineswegs alleine bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten