Frage von ScienceFan, 47

Wieso bin ich extrem pessimistisch?

Hallo, ich (14,m) habe schon immer die Einstellung gehabt alle positiven Ereignisse mit einem negativen zu kompensieren. Bei negativen Ereignissen habe ich dieses Gefühl nicht wirklich.

So habe ich z.B übers Internet einen extrem guten Freund gefunden der meine Lebensqualität DRASTISCH verbessert hat. Dadurch hat er jedoch extremst viel Macht über mich gekriegt so kann er mich mit ein paar nicht beantworteten Nachrichten in eine depressive Stimmung versetzen, während er mich mit ein paar lieben Worten extrem aufheitern kann.

Jetzt habe ich jedoch dass Gefühl dass meine Freundschaft mit ihm wie eine Sinuskurve verläuft, je nachdem ob er mir antwortet oder nicht. Das mache ich quasi unterbewusst weil sich ja so ein Down und ein Up ausgleichen, so kann ich die positiven Gefühle durch ihn abpuffern um meine Prinzipien aufrecht zu erhalten.

Anderes Beispiel: Ich kaufe mir bspw. ein Fahrrad welches jedoch erst in ein paar Tagen ankommt. Da ich mich extrem darauf freue puffere ich die Emotion damit ab dass ich mir vorstelle wie ich durch alle möglichen Ereignisse daran behindert werden kann, im wahrsten Sinne des Wortes ich trau mich dann net mehr auf die Straße weil ich Angst habe dass mich ein Auto zum Krüppel fährt...

Ich habe mich jedoch an diesen Zustand mehr oder weniger gewöhnt wodurch ich keine wirkliche Freude empfinde, also ich habe extrem selten Tage an denen ich glücklich bin. Ok ich kann mich nicht an sowas erinnern, dafür puffer ich aber die Wahrscheinlichkeit für ne Depression , zumindest verlangsame ich ihre Entstehung, ich werde eh depressiv, da bin ich mir sicher.

Habt ihr Vermutungen wodurch das zustande gekommen sein könnte? Ich finde auf jeden Fall dass das über den natürlichen Schaden den jeder von uns hat hinaus geht...

LG Alex

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sisalka, 24

Lieber Alex, das klingt reichlich anstrengend! Es wäre eine gute Idee, wenn du einen vertrauenswürdigen Erwachsenen findest, der dich unterstützt. 

Es ist keine gute Idee, deinen Gefühlszustand von anderen Menschen abhängig zu machen. Glücklich machst du Wirklichkeit nur dich selber, nicht die anderen. Du entscheidest darüber, wie du auf äußere Einflüsse reagierst und wie du deine Gefühle dazu sortierst.  Und da scheint so einiges durcheinander zu sein. Und das lässt sich zum Glück mit der richtigen Unterstützung sehr gut verändern.

Wenn du nicht mit deinen Eltern reden willst, geht vielleicht auch ein Hausarzt oder Vertrauenslehrer. 

Kommentar von ScienceFan ,

ich bin ohne meinen Freund ein Zellklumpen ich kann mich nicht einfach emotional von ihm abkapseln, dass würde mich destabilisieren und mein “Puffersystem“ würde kollabieren und ich wär depressiv ich weiß das schon jetzt . Mit “physischen“ Personen kann ich nicht reden, das ist mir zu direkt.

Antwort
von einfachichseinn, 12

Die Ursachen können sehr vielschichtig sein ohne dich zu kennen und vor allem ohne deine Lebensgeschichte zu kennen ist es unmöglich zu sagen, woran das liegen könnte.

Du solltest dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre eine Therapie zu machen. Dort kannst du unter anderem auch herausfinden, warum das so geworden ist.

Außerdem kannst du dann aktiv etwas dagegen unternehmen!

Antwort
von Zeitreisende123, 15

Omg, genau so geht es mir...

...seit ich einen Kumpel im Internet habe, ist es, als wäre alles nur von ihm abhängig:/

Naja, was heißt alles, meine Stimmung halt...bei mir ist das Schlimme hat, dass ich nur eine begrenzte Zeit habe, in der ich mit ihm schreiben und zocken kann, weil meine Eltern meinen, dass es eine Sucht sei (sie wissen ja nicht, dass es mir um meinen Kumpel geht und nicht ums Zocken)... seufz

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, sie man so etwas vermeiden kann, aber mir hat es jedenfalls nicht geholfen, Abstand zu nehmen, was mir alle geraten haben. Da ist es nur noch schlimmer geworden und ich bin ziemlich zsmgeklappt...

Sry, dass ich dir nicht helfen konnte, vllt hat ein Psychotherapeut da mehr Ahnung...

Kommentar von ScienceFan ,

wir zocken nicht, wir machen Chemie experimente, ok wir reden darüber es liegen ja ein paar hundert km zwischen uns :p ich chatte nur mit dem, ein Kontakt abbruch zu ihm würde mich wahrscheinlich umbringen ich bin süchtig nach ihm XD

Kommentar von Zeitreisende123 ,

Jeden verbindet etwas Anderes:) Wir zocken zsm und üben uns in der Schlagfertigkeit, so würde ich es bezeichnen xD

Kommentar von ScienceFan ,

xD

Antwort
von Lysana1, 18

Ich weiß nicht was Alles schon in deinem Leben erlebt hast, aber möglicherweise liegt die Ursache in deiner Vergangenheit. Sprich mal mit einem Psychologen darüber vielleicht kam er dir helfen depressiv zu werden. Viel Glück weiterhin:)

Kommentar von ScienceFan ,

“vielleicht kann er dir helfen depressiv zu werden“ was ist das für ne Aussage?

Kommentar von Lysana1 ,

oh tut mir leid ich meine NICHT

Kommentar von ScienceFan ,

oh sorry für die negative Bewertung!:(

Kommentar von Lysana1 ,

nicht schlimm kann passieren:) ich hoffe dir geht es bald besser und du findest die Ursache:)

Kommentar von ScienceFan ,

danke ^^ die kann ich dir gleich sagen, schlechte Erziehung

Kommentar von Lysana1 ,

dann würde ich dir echt raten zu einem Psychologen zu gehen Der wird dir bestimmt weiter helfen:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community