Frage von anonymart, 21

Wieso bilden Porphyrin und EDTA Chelatkomplexe mit Metallionen Und warum bilden Ammoniak, Cyanid-Ionen und Sulfid-Ionen keinen Chelatkomplex mit Metallionen?

Hallo, wie kann ich das mir selbst herleiten, ohne stur auswendig zu lernen? Vielen Dank

Antwort
von Kamasakami, 15

Ganz einfach. Ammoniak, Cyanid-Ionen etc. besitzen ein freies Elektronenpaar, welches an das Metall-Ion binden kann.

Und Porphyrin und EDTA besitzen mehrere freie Elektronenpaare, die an  mehrfach geladene Metall-Ionen oder mehrere einfach geladene Metall-Ionen binden können.

Chelate sind immer mehrzähnige Liganden, die sich mehr als nur einmal an ein Metall-Ion binden können.

Antwort
von anwesende, 9

Hi,

das Wort Chelat kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Krebsscheren".

Die von dir genannten Stoffe können sich zwar genau so an Metallionen anlagern, aber keinen großvolumigen, umfassenden "Griff" um die Metallionen bilden. Im EDTA sind ebenfalls Aminogruppen als aktive Komponente, aber diese 4 Aminogruppen sind untereinander durch ein organisches "Rückgrat" miteinander verbunden.

Das heißt, mit den von dir genannten Stoffen bilden sich zwar ebenfalls Amino- Sulfido u.s.w. Komplexe um das Metallion, aber eben keine Chelate.

m.f.G.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten