Frage von roromoloko, 49

Wieso besitzt ein Kondensator im Gleichstromkreis einen unendlich großen Widerstand und wieso ist der ohmsche Widerstand in einer idealen Spule gleich null?

Ich hänge gerade am kapazitiven Widerstand und induktiven Widerstand .. Die Frage steht ja oben

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von newcomer, 39

Der Kondensator ist eigendlich ein Nichtleiter sprich die Schicht dazwischen ( Dielektrikum)
Die Platten können zwar Strom speichern aber wenn sie voll gelanden sind fließt nichts mehr.
Wird der Kondi mit Wechselspannung betrieben werden die Platten immer wieder auf und endladen sprich an den Anschlüssen fließt Strom aber nicht durch das Dielektrikum. Da ändert sich nur das Feld bzw die Feldspannung

Kommentar von newcomer ,

eine ideale Spule hat einen sehr großen Drahtdurchmesser sprich damit ist der Drahtwiderstand unendlich Niedrig

Kommentar von roromoloko ,

Mit der Spule habe ich das noch nicht ganz verstanden.. Inwiefern hängt der Widerstand vom Durchmesser ab?

Kommentar von newcomer ,

bei einem Leiter z.B. Kupferdraht ist der Drahtwiderstand umgekehrt zum Querschnitt sprich je höher der Querschnitt um so kleiner der Widerstand

Antwort
von Wechselfreund, 5

wieso ist der ohmsche Widerstand in einer idealen Spule gleich null?

So ist eine ideale (tatsächlich nicht existierende) Spule

definiert!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community