Wieso benötigt die Kirche Medien?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit Medien erreicht man Menschen.
Im Internet kann man etwas über das Christentum erfahren und man kann mit anderen Menschen in Kontakt treten.

Ich gebe als Antworten auf einige Fragen Gründe/Argumente, warum ich an Gott glaube. Die Argumente kann man auch auf meinem Profil finden. Viele Menschen sind im Internet und können das sehen.
Ich arbeite mit meinem Profil aber nicht für die Kirche, falls Du das jetzt denkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja, ich bin kein Experte in diesem Bereich, aber ich würde das jetzt mal so interpretieren, dass die Kirche durch Medien halt moderner wird und sich somit der technologisierten Welt anpasst; der Nachteil an Medien ist, dass durch Medien gewisse Problempunkte, mit denen die Kirche/die Religion nicht klarkommt oder die sie nicht erklären kann, halt eher dargelegt und (wieder) hinterfragt werden. Wüsste nicht, wie ich es anders erklären sollte, hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erkennungslos
30.04.2016, 16:39

Was soll daran ein Nachteil sein, wenn man seine Religion hinterfragt und nicht jeden sche** glaubt?

0
Kommentar von Firebat
30.04.2016, 16:47

Es ist ein Nachteil für die Kirche, nicht für den Kirchgänger. Die Kirche möchte, dass ihre Anhänger alles blind glauben und Medien stellen gewisse Dinge nunmal infrage. Ich persönlich bin nicht gläubig sondern halte mich eher an die Realität und das, was um mich herum geschieht, weshalb ich es sowieso für fragwürdig halte, was die Kirche übermittelt.

1

Wurst, in Matthäus 24:14 steht: Die rettende Botschaft von Gottes neuer Welt wird auf der ganzen Erde verkündet werden, damit alle Völker sie hören. Dann erst wird das Ende kommen.

Diese Botschaft in alle Welt zu bringen ist von ungeheurer Wichtigkeit und die Medien eine große Hilfe. Staaten, in denen alles Christliche verboten ist, werden sich mit aller Macht gegen die Botschaft von Gottes Königreich wehren. Das Internet macht da einiges möglich. Warum nicht zu diesem Zweck nutzen? Ob die Kirchen die Medien für diesen Auftrag nutzen, sei dahin gestellt; ich habe jedenfalls noch nichts davon gelesen und gehört. 

Wurst, das wäre ein Punkt, den du verwenden könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest zunächst den Begriff Medium oder Kommunikationsmittel erklären. Das Medium ist die Einzahl von Medien.

Dann solltest Du auf das älteste kirchliche Medium, nämlich die Bibel zu sprechen kommen.

Vielleicht solltest Du auch auf Musik und Kunst als vermittelnde Medien eingehen. Das Gesangbuch gehört auch dazu.

Erst abschließend würde ich elektronische Medien erwähnen, derer sich die moderne Kirche weltweit bedient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext06
30.04.2016, 20:22

hi Nunuhueper - gibt noch n Medium, in der ganz ganz alten Kirche: wenn der Geist über nen Mann oder ne Frau kam, dann begann er in der Gemeinde 'mit Zungen zu reden', während ner Versammlung, Agapefeier,, das war so ne Art Exstase, wo der betreffende dann halt sehr heftig und leidenschaftlich was gepredigt hat und die andern haben ergriffen zu gehört. War aber später nicht mehr so gern gesehn, und Paulus hat deswegen gesagt "das Weib schweige in der Kirche". Aber so ne Medien waren eben in der uralten Kirche das Zeichen, dass Jesus und der heilige Geist mitten unter ihnen ist. Na ja und in der Neuzeit, bei den Pfingstlern, ist das wieder n bisschen eingeführt worden, so der direkte Draht zum Gott, also auch ein MEDIUM  :)

1

Was möchtest Du wissen?