Frage von FroschPandaGira, 48

Wieso bekommt man Krämpfe und Schmerzen wenn man seine Tage hat?

Woher kommen diese genau?

Warum spüren manche Frauen garnichts und andere leiden unter den ,,Symptomen"?

-Schmerzen, Krämpfe, Schwindel, Kreislaufprobleme..und das seit 8 Jahren.

Ich verstehe das echt nicht...

Frauenärztin konnte mir diese Fragen auch nicht beantworten. ,,Es ist nun mal so das manche mehr und andere weniger Schmerz verspüren''-Zitat, Gynäkologin

Pille sowie andere Regelschmerztabletten vertrag ich nicht. Pump mich seit Jahren mit Ibuprofen und Paracetamol voll (1-3 Tage im Monat). Es ist echt wie folter.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen & Periode, 23

Guten Morgen FroschPandaGira,

die primären Regelschmerzen werden verursacht aufgrund der körpereingenen Prostaglandine.

Dies sind Hormone welche dafür sorgen, dass sich die Gebärmuttermuskulatur während der Periode zusammenzieht. Durch das Zusammenziehen des Gewebes ist es folglich schlechter mit Sauerstoff versorgt. Dies führt bei vielen Frauen zu den Regelschmerzen.

Ebenso können aber auch Erkrankungen wie z.B. Gebärmutterentzündungen oder Myome die Ursache sein. Dies gilt es vom Arzt abklären zu lassen.

Ich selbst habe auch oft starke Schmerzen während der Periode gehabt und trinke deshalb seither sog. Zyklustee.

Der Zyklustee enthält unter anderem Mönchspfeffer, Schafgarbe und Frauenmantel. Er dient dazu den Zyklus zu regulieren und zudem die Schmerzen und auch PMS zu reduzieren.

Am besten trinkt man den Tee in der 2ten Zyklushälfte - also vor der Periode und auch gerne währendessen.

Mir geht es damit schon viel besser.

  • Magnesium- und Kalziumreiche Kost (Nüsse, Weizenkeime, getrocknete Hülsenfrüchte, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, Spinat, Hartkäse und Vollmilch)
  • gute Versorgung mit Vitamin B6 (z.B. in Makrelen, Lachs, Bananen und Vollkornbrot)
  • Zyklustee (Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel)
  • Kräutertee (Schafgarbe, Mönchspfeffer, Gänsefingerkraut, Johanniskraut, Frauenmantel, Kamillenblüten oder Melisse)
  • Wärme (Wärmflasche, Kirschkernkisse, Sauna, heißes Vollbad)
  • Entspannung, Yoga, Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Gymnastik für den unteren Rücken
  • Sport (Radfahren, Nordic Walking)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Akkupressur
  • Ätherische Aromaöle (Kamille, Fenchel, Majoran, Wacholder) Einige Tropfen in etwas neutrales Massageöl geben, im Uhrzeigersinn ohne Druck um den Bauchnabel herum massieren. Zweimal am Tag für zwei bis fünf Minuten.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & wünsche dir gute Besserung!

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von kuchenschachtel, 36

Wir hatten das Thema in der Schule. Die Gebärmutterschleimhaut wird halt immer erneuert und "zerfetzt". Das kann halt weh tun oder auch nicht. Menschen sind halt immer verschieden. Man kann bei den meisten Krankheiten/Schmerzen etc. Nicht genau erklären, wieso bestimmte symthome auftreten...

Antwort
von KittyCat992000, 26

Hast du sowas wie eine Wärmflasche zuhause? Leg dir die mal auf den Bauch. Das hilft mit jedenfalls immer.

Hoffentlich konnte ich dir wenigstens so irgendwie helfen. Gute Besserung.

Kommentar von FroschPandaGira ,

Ja, mir auch. Danke!

Antwort
von suppo, 6

wenn du tabletten nicht verträgst dann probier bitte die buscopan plus zäpfchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community