Frage von TIcoul, 21

Wieso bekommt man keinen Stromschlag, wenn man das Anschlusskabel eines Gerätes (z.B. Lampe) anfasst?

Danke schon mal im Voraus.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, Energie, Strom, 14

die islolierung um das kabel herum sorgt dafür, dass der strom im kabel drin bleibt... genau wie der schlauch selbst dafür sorgt, dass das wasser im schlauch bleibt...

lg, Anna

Antwort
von stromling, 10

Weil die Anschlussleitungen eine Kabelummantelung haben und die einzelnen Adern zusätzlich eine Isolierung haben. Diese Stoffe haben einen hohen Widerstand. D.h. sie haben keine Leitfähigkeit. Durch sie kann kein Strom fließen. Sie schützen dich vor Stromschlag - die Leitung vor äußeren Einflüssen oder gegen mechanische Belastung. 

Wird die Ummantelung beschädigt, so passiert erst einmal nicht viel, da die einzelnen Adern durch eine Isolierung geschützt sind. Wird dagegen die Isolierung beschädigt kannst du ohne weiteres Stromschlag bekommen, da du die Kupfer-Ader direkt berührst und diese kaum Widerstand hat. Die Isolierungen sind mittlerweile so gebaut, dass sie bei Beschädigung sich selbst verschließen und du durch Berührung mit deiner Hand nicht an die einzelne Ader herankommst. 

Halte dich lieber von Strom fern, wenn du dich damit nicht auskennst.

Grüße.

Antwort
von Shalidor, 9

Ja weil eine Schutzisolierung um die Adern herum ist. Zudem befinden sich die isolierten Adern in einem Gummimantel.

Antwort
von Ninombre, 16

Elektrische Leitfähigkeit ist das Stichwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leitf%C3%A4higkeit

Kommentar von Ninombre ,

konkret also: Durch die Ummantelung der Kabel (Kunststoff) fließt kein Strom.

Antwort
von Evileul, 18

In dem man die sicherung raus macht ^^

Kommentar von Evileul ,

verlesen, sry.

Antwort
von sahov, 18

Weil es isoliert ist.

Antwort
von Eva2002, 21

du bekommst nur nen stromschlag wenn du in die steckdose fasst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community