Frage von Maxklat, 25

Wieso bekommt ein Kind nicht die deutsche Staatsbürgerschaft obwohl die Eltern Deutsch sind und das Kind zusammen mit Eltern sein ganzes Leben in D. lebt?

Meine Freundin ist zusammen mit ihrem Mann und einem einjähriges Kind vor 15 Jahren nach Deutschland als Spätaussiedler aus Russland gekommen. Die kleine einjährige Tochter wurde damals im russischen Pass des Vaters und der Mutter eingetragen. Die Mutter bekamm die deutsche Staatsbürgerschaft und deutschen Pass. Der Vater behielt seinen russischen Pass und bekamm die fristlose Aufenthaltsgenehmigung. Vor drei Jahren haben sich die Eltern scheiden lassen und der Vater ist wieder nach Russland zurückgefahren und ist verschwunden um die Alimente nicht zu bezahlen. Der alte russischer Pass der Mutter ist verschwunden (entweder verlorengegangen oder der Vater hat ihn mitgenommen). Jetzt ist die Tochter über 16 Jahre alt. Sie hat in Deutschland die Realschule beendet und Jahrelang Anspruch auf alle Leistungen gehabt was das Kind in Deutschland normalerweise hat. Es gibt aber ein grosses Problem das die Tochter kein Personalausweis von der Deutschen Staat bekommt und dementsprechend kein Bankkonto aufmachen darf, kein Ausbildungsplatz antreten darf und nicht auserhalb Deutschland ausreisen darf. Die deutsche Behörde sagt das die einen Nachweis brauchen über die vorherige Staaatsbürgerschaft (in dem Fall Russischer Pass den nicht mehr gibt). Die Russische Botschaft sagt, die kann der Tochter kein russischer Pass ausstellen da sie in Russland kein Wohnsitz hat oder gehabt hat und die Geburtsurkunde reicht dafür nicht aus. Also sitzen wir richtig in der Klemme und es geht schon seit einem Jahr gar nicht weiter. Ich würde mich freuen wenn jemand mir die kompetente Antwort geben könnte was wir überhaupt noch machen können. Diese Bürokratie macht mich einfach wahnsinnig. Vielen Dank für ihre Antworten im Voraus.

Antwort
von Marakowsky, 25

Ich kann nur raten sich an einen Fachanwalt oder einen entsprechenden gemeinnützigen Verband oder Verein zu wenden, die sich mit sowas beschäftigen.

Antwort
von himako333, 19

das russische Innenministerium ist ggf.  behilflich bei der Auffindung des Vaters, dafür könnt ihr in Russland einen Anwalt beauftragen.. ..

Deine Mutter hat sicherlich noch dem Ort/Stadt in Erinnerung wo Du geboren wurdest.. Geburten werden registriert ..  auch gibt es Taufeinträge in Kirchenbüchern .. ebenso kann Deine Mutter sicherlich angeben wo sie damals gearbeitet hat , wo sie gewohnt hat auch mit Dir .... 

 Passbeschaffung , entsprechende Unterlagen besorgen  gehört nicht zu den Aufgaben der  deutschen Botschaften .

 macht doch Ferien dort und regelt alles vor Ort..

Kommentar von Maxklat ,

Geburt wurde dokumentiert. Geburtsurkunde gibt es auch. Es gibt auch Eintrag über den Wohnsitz der Mutter. Die Mutter hat mittlererweile auch neuen Russischen Pass beantragt und bekommen. Allerdings die Tochter bekommt keinen da das einzige was sie von Russland hat ist die Geburtsurkunde. Da fehlt die Wohsitzregistrierung für die Tochter da sie kurz nach der Geburt nach Deutschland angereist ist.

Kommentar von himako333 ,

kennst Du den Link ? ..http://www.aecura.de/russische-spaetaussiedler.html 

 darüber kommst Du zu dem :::Ansprechpartner für russische Spätaussiedler und Migranten

hoff Du kommst weiter, m. l.Gruß ;)h

Ps. gibt für den Notfall noch die Einbürgerung von Staatenlosen

Antwort
von kwon56, 22

Schau mal ins Grundgesetz, Art. 16.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten