Frage von TheJerror, 165

Wieso bekommt Breivik recht?

Ein Mensch wohl eher terrorist der 77 Leute getötet hat bekommt recht weil seine Haftbedingungen Unmenschlich sind. Wieso hat der Überhaupt noch das Recht zu klagen er soll froh sein noch zu leben. Und das er mich stolz auf seine Taten sein kann da er eh wieder entlassen wird (er hat 21 Jahre Haft bekommen)

Antwort
von DerSchopenhauer, 50

Norwegen ist ein Rechtsstaat, der es auch mit der Menschenwürde erst nimmt - sie gilt nämlich für jeden Menschen...

Norwegen hat zudem schon einmal bewiesen, daß sie die Würde Breiviks achtet --> er ist nicht für unzurechnungsfähig erklärt worden...

Jeder Mensch hat das Recht auf Bestrafung, wenn man gegen die Gesetze verstößt - wenn jemand für unzurechnungsfähig erklärt wrid, wird ihm dieses Recht genommen...

Antwort
von FGO65, 88

Das Recht/die Gesetze gelten halt für alle.

Ansonsten würde der Staat wie ein Verbrecher handeln

Kommentar von TheJerror ,

Leute die so vielen das Recht zu leben nehmen haben ihre eigenen nicht mehr verdient.

Kommentar von GanMar ,

Es ist das Wesen der Rechtsstaatlichkeit, daß sich auch Staaten selbst daran halten müssen. Ein Staat, der die Menschenrechte und seine eigene Verfassung nicht achtet, hat auch moralisch kein Recht seine Einwohner zu bestrafen.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei & Recht, 38

Norwegen ist halt ein Rechtsstaat.

Sicher ist das Urteil für viele unverständlich, und der Stammtisch versteht es am wenigsten. Dennoch wurde es von einem regulären Gericht rechtlich einwandfrei gefällt.

Ob Brevik das Urteil nutzt  ist die Frage. Es besteht durchaus die Gefahr, dass ihn seine neuen Sozialkontakte kurzerhand abstechen und seine neue "Freiheit" abrupt durch den eigenen Tod beendet wird. 

Er wurde schließlich auch wegen seiner möglichen Gefährdung isoliert. 

Antwort
von ThomasAral, 53

er hat nen guten Anwalt ---- was zählt ist häufig nur der Anwalt und weniger das Verbrechen.

--- siehe O.J.Simpson

Antwort
von tryanswer, 99

Weil Norwegen ein Rechts- und kein Räuberstaat ist.

Kommentar von TheJerror ,

Mit diesen Verhalten fördert man doch solche untermenschen nur!

Kommentar von tryanswer ,

Wer bist du eigentlich, daß du dir ein Urteil darüber anmaßt? Wenn du es so siehst - Breivik hat im Grunde auch nichts anderes gemacht als du gerade.

Kommentar von GanMar ,

Ach, lebenslange Haft bezeichnest Du als "Förderung"?

Kommentar von qugart ,

Interessant. Denn Breivik hat selber seiner Meinung nach die Welt von "untermenschen" befreit.

Welche Meinung ist jetzt die "wahre" Meinung? Die von dir oder die von Breivik?

Kommentar von TheJerror ,

Ich bin dafür das solche Leute ihr Leben lang in Einzelhaft gehören und keine Rechte mehr haben (schön das du mir den mord an 77 Menschen in die Schuhe schiebst)

Kommentar von GanMar ,

Ich bin dafür

Das ist Dein gutes Recht, denn auch Du lebst in einem Rechtsstaat, der sich an seine eigenen Gesetze halten muß.

Kommentar von qugart ,

Es ist dein gutes Recht, das zu wollen.

Mach was aus deinem Leben, studiere, geh in die Politik und ändere aktiv die Gesetze. Es steht dir frei, das anzustreben.

Antwort
von NorwinSchneider, 49

Norwegen ist ein Rechtsstaat der sich wenigstens an die eigenen Gesätze hält und nicht korrupt ist! 

Ulli Hoeneß ist das beste Beispiel für unseren Korrupten Rechtsstaat. Der Typ war nach kurzer Zeit schon draußen was an sich schon eine Frechheit ist. Was ich aber heftig fand war das er eine besonders schöne Zelle bekommen hat und das Gefängnisessen nicht mal essen musste sondern bis 22 Uhr schön auslaufen durfte um weiterhin in seinen Nobelrestaurants essen zu gehen. 

Ich finde es kommt nicht auf die härte der Straftat an, hauptsache das Gesetz wird eingehalten und niemand bekommt eine bessere oder schlechtere Behandlung, nur so funktioniert die Justiz richtig.

Kommentar von kingbongo ,

King Uli wurde behandelt wie jeder andere Verturteile auch, kein Promibonus, bei guter Führung bekommt jeder Gefangen paar Extras, ...Uli zahlt im Jahr mit seinen Firmen usw sicher mehr Steuern als du in den nächsten 1000 Jahren.... aber lasst den kleinen Mann ruhig in diesem Glauben, damit beim Stammtisch die Lästerstunde gesichert ist (purer Neid).

Kommentar von furbo ,

Der Unterschied zwischen den vielen namenlosen Häftlingen und Ulli H. ist nur dessen Bekanntheitsgrad.

Bei den vielen Namenlosen spielt sich die Haftabwicklung in aller Stille ab, es gibt die 2/3 und 1/2-Regelung, Freigang usw. und niemand regt sich über das bewährte System auf. 

Nur bei Ulli H. kocht die Volksseele. Sie würde sich wahrscheinlich erst dann abregen, wenn Ulli.H. öffentlich ausgepeitscht würde. Nur dann hätte er seine "gerechte Strafe" bekommen. 

Ulli. H. hat seine Haft wie jeder andere Häftling verbüßt, einen Bonus hat er nicht bekommen. 

Kommentar von NorwinSchneider ,

Das ist doch lächerlich. Man weiß das die Zelle vom Ulli schön gemacht wurde bevor er gekommen ist. Man weiß auch das er ausgehen durfte und das ist wenn man sein verbrechen beurteilt alles andere als normal. Aber ihr könnt euch ja weiter einreden das da alles rechtens von sich gegangen ist und mir den "Neid" vorwerfen.

Worauf sollte man eigentlich neidisch sein bei dem?

Antwort
von BenniXYZ, 18

Das frage ich mich auch. Er sollte sich Wasser und Brot im Knast verdienen müssen. Er hat selbst unmenschlich gehandelt und will nun wie ein Mensch behandelt werden. Knast müßte eigentlich abschreckend sein. Wenn ich mir die 3 Zimmer so ansehe, mit Pc, Sportgeräten und so....

Der Rechtsstaat gibt es her. Wie werden sich die Polizisten fühlen, die ihr Leben bei seiner Festnahme riskierten? Was kosten dem Steuerzahler 21 Jahre Knast und anschließende Sicherheitsverwahrung? Dürfen solche Fragen in einem Rechtsstaat gestellt werden?

Antwort
von walthari, 56

Weil wir keine Barbaren sind. Hat etwas mit Menschenwürde zu tun das selbst ein Monster wie Breivik ein gewisses Mass an Rechten bekommt.

Antwort
von jimpo, 14

Das habe ich mich auch gefragt. Der hat wahllos 77 Menschen umgebracht. Da hat er auch nicht nach dem Recht gefragt. Dann noch das freche Grinsen im Gerichtssaal.

Antwort
von qugart, 46

Beantworte die Frage selber.

Ist es zulässig jemanden menschenunwürdig einzusperren? Und wenn ja, darf das mit wirklich jedem gemacht werden? Wer entscheidet, ab welchem Strafmaß das dann erlaubt ist?


Kommentar von TheJerror ,

Er Hat77 Leuten das Recht genommen zu leben

Kommentar von qugart ,

Und du willst jetzt einem das Recht nehmen, ein menschenwürdiges Leben zu leben.

Such mal im Netz nach etwas, das sich Menschenrechte nennt.

Kommentar von furbo ,

Das ist wohl wahr. Er ist ein verabscheuungswürdiger Schwerverbrecher. 

Spinnen wir den Faden aber weiter. Was du erwartest, ist doch nichts anderes als ein straftatenabhängiger Strafvollzug. 

Müsste man grundsätzlich einen Schwerverbrecher unter besonderen miesen Haftbedingungen unterbringen, müsste man auch die Frage beantworten, was mit kleineren Straftätern passiert, ob es eine Standarthaftbedingung für mittlere Straftaten geben muss.

Führen wir also eine Mehrklassenhaft ein. Je nach Straftat wird gesteigert. Bei besonders schlimmen oder grausamen Taten zusätzlich noch die tägliche Auspeitschung.

Mach dich mit deinen Forderungen nicht lächerlich. 

Antwort
von SebRmR, 25

Auch Gefängnisinsassen haben Rechte (tlw. eingeschränkt). Und wenn sie der Meinung sind, gegen diese Rechte wird verstoßen, können sie klagen.

Ein Merkmal eines Rechtsstaats ist, dass der Statt sich an die eigenen Gesetze halten muss. Und diese Gesetze und (in diesem Fall) Menschenrechte gelten für alle. Ein Mensch verwirkt seine (Menschen)Rechte durch Taten nicht.

Siehe:

Der Ausdruck «Universalität der Menschenrechte» meint die Allgemeingültigkeit der Menschenrechte im Sinne eines Geltungsanspruchs: Es wird der Anspruch erhoben, die Menschenrechte hätten überall für alle Menschen zu gelten.
...
Jedes menschliche Wesen kann sich auf dieselben Menschenrechte berufen, um seine elementaren Interessen zu schützen./

http://www.humanrights.ch/de/menschenrechte-themen/universalitaet/bedeutung




(er hat 21 Jahre Haft bekommen)

Breivik hat 21 Jahre und anschließende Sicherheitsverwahrung bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community