Wieso bekommen Jugendliche heutzutage alles was sie sich wünschen?

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Sowas verstehe ich auch nicht. Meine Eltern schieben mir nicht alles in den a***ch. & wenn Eltern das tun, sollte man nicht stolz drauf sein..
Ich bin fast 16 und bekomme 20 Euro im Monat Taschengeld und verdiene mir den Rest mit Nachhilfe geben. Zum Geburtstag oder so bekomme ich zwar was, aber nicht in riesigen Mengen. Letztes Jahr zum Geburtstag hat mir meine Familie zsm ein Tablet geschenkt (meine eltern und beide Großeltern) und mein Onkel hat mir nikes für 70euro geschenkt und fertig wars. Meine eltern hätten auch alles und noch mehr alleine kaufen können, aber sie wollten das einfach nicht, weil ich eben lernen soll, das geld nicht immer so "zum fenster rausgeworfen" werden sollte.

Ich habe auch kein iPhone 6s mit diesem und jenem und ein MacBook und was weiss ich nicht alles. Ich habe mir nachdem ich mein ganzes Geld von Geburtstag und Weihnachten und Nachhilfe gespart hab eines von Honor gekauft für ~300 Euro. Und das ist von der Ausstattung genauso wie ein iPhone 6 oder Galaxy s6 nur hat einen Bruchteil gekostet, einfach weil icb keinen Bock hatte für das Logo und die Marke so viel auszugeben, obwohl diese Geräte auch nicht wirklich mehr können als das Honor 7. und das wären wir schon beim nächsten Punkt. Wieso sind alle nur so geil auf irgendwelche marken? Wieso nur? Mal bezahlt das Dreifache oder so, aber dreimal besser als "Noname" bzw. "Weniger bekannt" sind sie nicht. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen.

Wenn wir feiern gehen: alle beschweren sich imme, dass sie kein Geld mehr haben und dann von ihren Eltern immer "nur" so 50 Euro bekommen haben, für einen Abend shisha rauchen und Cocktails trinken!? 50 Euro?! Damit kann man doch x-mal abends weggehen. Und normal müssten die doch dann tausende Euro gespart haben, von dem Geld, was immer übrig bleibt. Stattdessen wird dann gesagt "shoppen gehen" und mir nichts dir nichts 200-300 Euro weg. Ein paar neue nikes, die anderen sind ja auch schon so alt, 2 Monate, unvorstellbar alt. Und dann noch die 20. Jeans und drei Pullover, die fast identisch zu denen aus dem Schrank zu Hause sind und noch mal eben so ne Michael kors tasche und ne daniel Wellington Uhr und und und. & wenn sie erwachsen sind, haben sie kein Geld mehr übrig, weil sie alles ausgegeben haben... Man kann doch auch sein geld mal etwas sparen. Ich bekomme nie extrem viel, aber auch manchmal etwas "extra", fürs zeugnis oder wenn ich mir mal neue Schuhe kaufen möchte, die auch dann auch neu BRAUCHE. Oftmals spare dieses geld aber auch. Habe ich später meist mehr von. Ich gönne mir aber auch mal was & habe auch sicherlich schon mehrmals Dinge unnötiger Weise gekauft, die man eig. nicht zwingend braucht. Ich finde man sollte einfach ein vernünftiges maß finden und dann ist denen die alle bekommen nicht möglich:
So zB auch: anstatt mal etwas davon zu sparen, was man in den ars** geschoben bekommt, vielleicht später für den Führerschein oder das Auto, oder für die erste eigene Wohnung... Ach ne, falsch gedacht. Die Eltern kaufen ja das Auto und den Kindern direkt eine eigene Luxus villa......... Ich wünsche mir einfach mal, die würden mal ordentlich auf die fre**e fliegen mit ihrem Verhalten.. Es ist einfach nur traurig, dass den meisten nicht beigebracht wird, schätzen zu lernen, was wirklich wichtig ist und was wirklich glücklich machen kann, und das ist nicht nur Geld Geld Geld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milchbrot3
02.04.2016, 14:26

Stimmt! Ich bekomme im Monat 50€ muss aber jeden Tag das Wc sauber machen. Und ich finde auch das man nicht immer auf diese standart marken gehen soll den Apple, Samsung etc sind alle viel zu überteuert!

1

Puh... das ist mMn ein nicht ganz zutreffendes Bild, dass Jugendliche "von heute" nur mit dem Finger wackeln müssen & alle Wünsche erfüllt bekommen!

Normalerweise ist es heute - zumindest in "seriösen" Haushalten, wo auch die Kinder einigermaßen eine gute Kinderstube genossen haben - immer noch Usus, dass die Jugendlichen nicht alles bekommen, was sie wollen. Und auch dass sie sich manches erarbeiten müssen bzw. Geld ansparen müssen, wenn sie etwas Besonderes wie ein Mofa, ein teures Smartphone, ein eigenes Auto, Markenklamotten usw. haben wollen! So kenne ich das aus den Haushalten, die ich so kenne... und das ist genauso wie vor 10-15 Jahren bei uns :)

Ich (Jahrgang 1990) habe mir mein Taschengeld stets selber verdient indem ich Werbungen ausgetragen habe... damals gab es auch schon vereinzelt Typen, die immer alles bekamen, aber das waren dann auch die, die am oberflächlichsten & am unreifsten von allen gewesen sind... bzw. die nie gelernt haben mit Geld umzugehen. Dein Freund ist da sicher ein Extrembeispiel, das keinesfalls die Realität "auf der Straße" wiedergibt. Muss ich ganz klar betonen!

Man kann jetzt nicht hergehen & sagen, dass Kinder & Jugendliche "von heute" generell nicht mit Geld umgehen können oder oberflächliche Wertvorstellungen haben ---------> das ist nicht okay!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eltern kompensieren damit die Zeit die sie für ihre Kinder aufbringen wollen. Das beruhigt das Gewissen und man steht als tolle Eltern da, zumindest Vordergründig. 

Diese Haltung wird oft als besondere Liebe zu den Kindern verkauft. Nur negativ äussern darf sich niemand dazu. Hast du doch gerade an der Reaktion deiner Kameraden gesehen.

Kinder die alles haben leiden oft sehr, sie merken sehr wohl, dass ihnen Zeit, Liebe und Interesse der Eltern fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das vernünftig das deine Eltern dir nichts geben. So lernst du fein Geld zu sparen während die anderen das Geld nur ausgeben. Später werden sie merken das das viele ausgeben ihnen nicht hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ist die Welt eben... Finde ich persönlich traurig, dass viele Kinder, die heute alles in den a*sch geschoben bekommen, keine Ahnung vom Leben haben. Es ist nicht schlimm, wenn die Kinder viel Geld bekommen oder man allgemein viel Geld hat, klar, ohne Fleiß keinen Preis, aber wenn die Erziehung währenddessen auch noch daneben ist, tja...mach dir keinen Kopf, wenn du aus der Schule draußen bist, musst du dir um die anderen keine Sorgen mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist leider immer noch Erziehungs- und Sache der Eltern.
Ich persönlich musste damals auch für mein Taschengeld arbeiten und die neuste Barbie zu Weihnachten war da wirklich noch etwas wert.
Heut zutage leben wir in einer Konsumgesellschaft in der es fast schon Vorraussetzung ist immer das neueste und beste auf dem Markt zu haben.
Natürlich will man als Elternteil das es dem Kind an nichts fehlt und das es auch nicht gehänselt wird, dennoch gehen dabei die wirklich wichtigen Werte verloren.
Lass dich nicht ärgern. Natürlich musst du für alles sparen und dir alles erarbeiten aber wenn du dann erwachsen bist kannst du wenigstens mit Geld umgehen, weißt es zu schätzen und nimmst es nicht für selbstverständlich.
Viele (nicht alle!!) die in ihrer Jugend alles bekommen verfallen später in Schulden da sie - auch wenn sie die Eltern nicht mehr unterstüzen -mit Geld nicht umgehen können aber dennoch das neuste vom neusten brauchen.
Du kannst dich (finde ich) glücklich schätzen das dir deine Eltern noch Werte bei bringen und dir auch zeigen das, das Geld nicht auf Bäumen wächst.
Eins weiß ich auf jedenfall: Geld macht dein Leben zwar etwas einfacher aber glücklich wirst du dadurch nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milchbrot3
02.04.2016, 13:25

Also eigentlich bin ich glücklich mit dem was ich hab :D aber manchmal gibt es solche Zeiten in denen man umbedingt was haben möchte. Und dann denkt man nach und sagt einem eigentlich brauche ich doc gar keinen 1000.- PC, ich hab ja einen auf dem alles geht für das ich ihn brauche (=

1
Kommentar von GreenyH
02.04.2016, 13:59

und das ist genau das was zählt :)

1

Arm sind in Wirklichkeit die Kinder die alles bekommen !

Die werden sich mal böse umschauen, wenn sie ihre Wünsche selbst bezahlen und erarbeiten müssen.

Hoffnung für die Zukunft machen mir Jugendliche, die so denken und handeln wie DU ! RESPEKT  !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milchbrot3
02.04.2016, 13:33

Eigentlich wollte ich mir heute ein Headset kaufen. Aber nach den ganzen Antworten hab ich es mir nochmal durch den Kopf gehen lassen und dachte mir so: brauche ich es jetzt wirklich oder nicht? Denn ich kann ja auch ohne Headset skypen. Und habe mich beschlossen keines zu kaufen :D

2
Kommentar von kiniro
03.04.2016, 08:54

Interessant, dass du in die Zukunft schauen kannst.

Künstliche Knappheit in der Kindheit ist noch lange kein Garant dafür, dass diese Kinder als Erwachsene ebenso bescheiden bleiben.

0

Ich bin 17 und habe früher mal einen Nintendo DS mit einem bis zwei Spiele bekommen, das war für mich schon sehr viel :D Heute krieg ich Blumen, da meine Mutter sagt das ich mich daran gewöhnen muss, dass man eher Blumen bekommt XDDD

Aber klar, ich gönne mir auch mal teure Anschaffungen (vor 2 Wochen gerade Kopfhörer gekauft - Shure Se846 - welche 1'090 Franken gekostet haben). Ich bin in der Ausbildung und verdiene Brutto 1'000.-. Und 500.- gehen Monatlich weg (spare für eine Japanreise nächstes Jahr und für ein Auto). 

Ich wohne noch zu Hause, muss eigentlich nichts abgeben zu Hause (mein Essen das ich mir im Geschäft kaufe muss ich selber zahlen), muss im Haushalt mithelfen und arbeite etwa 42 Stunden + Hausaufgaben und lernen.

Aber einen Laptop/PC für 1'400.- den hätte ich auch nicht einfach mal so bekommen, meine Mutter hat mir in der 7-9. Klasse etwa 30-50 Franken Taschengeld gegeben, für den PC hätte ich selber sparen müssen.

Mein Laptop habe ich mit meinem 2. Lehrlingslohn gekauft für 700.- :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen die in so einem Wohlstand geboren werden wissen nicht das Geld zu schätzen. Ich selber wohne natürlich auch in einem sehr guten Wohlstand, aber dennoch weiß ich es zu schätzen. Selbst wenn es manchen noch besser geht, bin ich glücklich einen Wohnsitz zu haben, trinkbares Wasser und ein warmes Bett zum Schlafen. Viele Menschen vergessen dies, weil sie sich einfach daran gewöhnen. 

Ich selber bin absolut unglücklich wenn ich etwas nachgeschoben bekomme. Meinen 1000+ Euro PC habe ich mir über 3 - 5 Jahre erspart und bin glücklich in dieser Zeit auch noch Wissen über Computer und Technologie aufgebaut zu haben. Neulich habe ich auch einen +2300 Euro Macbook bekommen (brauche es für meine Designschule), aber bin nicht so Glücklich, dass ich es mir nicht selbst erarbeiten konnte. Die ganzen verwöhnten Kinder werden ihre Augen früh oder später auch öffnen müssen, wenn es heißt Mami und Papi sind Weg und ich muss mir selbst das Geld verdienen.

Naja uns geht es in Europa einfach viel zu gut. Nur der, der das Geld auch schätzt wird zufrieden in seinem Leben sein und in der Lage sein es mit anderen auch zu teilen.

MfG Aquaran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, mich persöhnlich regt das auch auf. Ich frage mich wie die eltern dann noch ihre Kinder dazu bekommen wollen etwas umsonst zu machen. Bei mir is das ähnlich wie bei dir allerdings etwas besser. Bei mir werden Leistungen belohnt. By the way, kennst du dich mit laptops aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milchbrot3
02.04.2016, 13:22

Geht so :D

0
Kommentar von Nimtendoboy
02.04.2016, 17:45

Kennst du billige gaming laptops mit guten werten?

0

Deine Eltern machens richtig. Das ist zu viel fü die Heutige jugendlichen die werden immer respektloser und haben besser Sachen als 5 Jahre ältere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
03.04.2016, 14:21

Du bist doch selbst noch ein Jugendlicher.
Mir wäre damals nicht im Traum eingefallen, Gleichaltrige durch die Bank weg als respektlos zu bezeichnen.

Betrachte mal ganz genau so manche ältere Menschen, die nicht alles haben konnten und nach gewissen Maßstäben erzogen wurden.

Da habe ich schon so einige respektlose Personen erlebt.

0

Das hat wie früher auch etwas mit der sozialen Schicht zu tun, in dem das Kind aufwächst. Ein Kind oder Jugendlicher sozial schwacher Eltern bekommt auch nicht alles gekauft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
03.04.2016, 14:22

Du meinst wohl "finanzschwach" - denn sozialschwach sind so manche Menschen, die mehr als genug Geld haben.

1

Die alte Frage: Haben oder Sein?...

Ich sehe das gleiche als Mutter, viele Eltern wollen ihren Kindern Gutes tun und verlieren die Perspektive. Sie glauben, dass ein Kind gluecklich ist, wenn es bekommt was es will, was aber nicht unbedingt stimmt.

Ich sage meinen Kindern immer, dass sie alles bekommen, was sie brauchen, was z.B. eher teurer Sportverein und Musikstunden als Geraete sind, aber nicht alles was sie wollen. Damit leben sie...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du verallgemeinerst das viel zu stark.

Es wird wohl nicht so viele Jugendliche geben, die alle bekommen was sie sich wünschen, weil es sich die meisten Eltern nicht leisten können. Nicht jeder Teenie bekommt zum Geburtstag oder Weihnachten 1000 Euro.

Wir haben drei Teenager, da wären wir sehr schnell am Ende der Fahnenstange...meine bekommen zum Geburtstag ein Geschenk im Wert von ca 50 Euro. Das wissen sie und dementsprechend können sie auch ihre Wünsche äußern. Wenn es etwas teuereres sein soll, dann bekommen sie auch gerne das Geld und sie können sich den Wunsch zusammensparen.

Den Kindern, die alles bekommen tut man damit keinen Gefallen. Spätestens, wenn sie sich ihren Lebensunterhalt selber -mühsam- verdienen müssen, kommt das böse Erwachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind die Auswirkungen der Konsum-/ Wegwerfgesellschaft. 

Keine Wertschätzung oder Achtung. Auch sehen die Menschen nicht, was sie für das ganze geld / Konsum opfern, denn man muss ja erst dafür arbeiten, damit man das Geld aufbringen kann, sprich die Eltern sind nicht für die Kinder da, sondern auf Arbeit und der verlust der gemeinsamen Zeit / der Liebe ( schlechtes gewissen), versuchen sie dann mit Geschenken wieder wett zu machen, dass widerrum die Kinder ein schlechtes zeichen aufzeigt ( falsche vorbilder ).

Logischer wäre es weniger zu arbeiten und mehr zeit / Liebe seinen Kinder zu schenken, das ist viel wertvoller und prägender als nur schatteneltern mit falschen konsumgesteuerten Erziehungsmethoden zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollhorst123
02.04.2016, 13:20

Da werden Menschen herangezüchtet, die ein leben auf Pump und schulden führen werden. 

3
Kommentar von KaeteK
02.04.2016, 15:45

Logischer wäre es weniger zu arbeiten und mehr zeit / Liebe seinen
Kinder zu schenken, das ist viel wertvoller und prägender als nur
schatteneltern mit falschen konsumgesteuerten Erziehungsmethoden zu
haben.

Genau da liegt der Hase im Pfeffer...Sie kaufen ihre Kinder, weil sie ein schlechtes Gewissen haben. Auch viele geben einfach nur nach, damit sie sich nicht mit ihren Kindern auseinandersetzen müssen. Da scheitert es bei der Erziehung schon im Kindesalter. So meine Beobachtung.

Man schiebt die Kinder in den Hort, nur damit man arbeiten kann und man in der Erziehung überfordert ist. Ich spreche nicht von den Eltern, die arbeiten müssen, damit sie ihre Miete zahlen können.

Wenn ich Kinder in die Welt setze, dann muß ich mir für sie Zeit nehmen, vor allem für ihre Erziehung. Da muß man halt mal kleinere Brötchen backen - aber es lohnt sich.

Die Zeit, in der wir im Moment leben, lässt ahnen, dass es auch bei uns bald anders wird, auch finanziell. Wie diese Kinder und Jugendliche dann klar kommen, ist mir ein Rätsel. lg

lg

2

Bin 15 und habe nichtmal einen Fernseher... Bin sehr gut in der Schule (1-2er) und habe rein gar nichts. Ich habe nur ein, von mir sehr sehr langes gewünschtes Iphone 5s (gebraucht natürlich). Und selbst dafür sind 1 Jahr alle Geschenktage draufgegangen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man zwar nicht so ganz verallgemeinern, aber es kommt schon darauf an, in welche Schule Du gehst.

Als mein Sohn auf das Gymnasium wechselte, war das eine Schule an einem Ort, in dem sehr viele "Gestopfte" leben. Dementsprechend gab es da auch jede Menge Schüler, die mit dem Geld Ihrer Eltern nur so um sich schmissen. Da konnten mein Sohn auch nicht so mithalten.

Nur war es eben für mich sehr praktisch, dass er an diese Schule ging, weil ich da ganz in der Nähe meinen Arbeitsplatz hatte. Mein Sohn konnte nach der Schule dort im Besprechungsraum der Firma mit den Kindern meines Chefs zusammen seine Hausaufgaben machen.

Aber Geld allein macht nicht glücklich:

https://www.facebook.com/thegoodvbs/photos/a.298007570302256.47279.298002796969400/703152926454383/?type=3&theater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Unterstellung finde ich extrem an den Haaren herbei gezogen.

Wie kommst du auf das schmale Brett, dass Jugendliche heutzutage ALLES (!) bekommen, was sie sich wünschen?
Nur, weil es bei denen so ist die du kennst?

Mich stört vielmehr, dass du alle Jugendliche über einen Kamm scherst und dich als einzige große Ausnahme darstellst.

Außerdem - es ist Sache der Eltern und deren finanziellen Situation, ob sie ihren Kindern gefühlt alles kaufen oder eben nicht.
Der Neid des einen ändert nichts daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milchbrot3
03.04.2016, 14:15

Ich hab ja nicht direkt gemeint das es alle seien. Z.b habe ich ein Beispiel gemacht wo der einte auch nicht alles bekommt und mit dem streitet der alles bekommt.

0

Ich sehe das genau so wie du und versuche deshalb, meinen Sohn auch anders zu erziehen. 

Leider finden das nicht alle unserer Verwandten toll und schenken ihm auch einfach immer wieder irgendwelche unnötigen Dinge.

Schade, dass es nicht mehr Menschen wie Dich (und mich ;-p) gibt.

Aber sieh es doch mal so:

DU wirst später wahrscheinlich nicht so große Probleme haben, wenn Du Dir Deinen Lebensunterhalt selbst verdienen und bestreiten musst.

Und Deine Kollegen werden vermutlich Stammgäste bei diversen Kreditgebern und Schuldeneintreibern, sobald ihre Geldgeber verschwunden sind... 

Ich weiß nicht, ob dir das was hilft, aber wenigstens weißt du jetzt, dass es noch andere "vernünftige" Menschen gibt. ;-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bekomme auch rein gar nichts. Bis auf 20€ im Monat, mit dem ich mir alles selbst kaufen muss, bis auf essen. Schulsachen, Kleidung, Ausflüge etc. Ich besitze ein Handy (selbst gezahlt), ein Bett und einen Schrank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milchbrot3
02.04.2016, 13:28

Ich hab mein IPhone 4s vor einem Jahr kostenlos bekommen(= der Freund von meinem Vater hat sich da ein neues gekauft und hat es mir geschenkt. Ich war sehr Glücklich darüber denn ich hatte zuvor überhaupt kein Handy und ich hätte es mir bei denn heutigen Preisen auch nicht leisten können...

2
Kommentar von yoshkay
02.04.2016, 15:11

Ich trage neben bei Zeitungen aus. Das sind bei mir 6€ im Monat zusätzlich. Mein Handy habe ich von meinem Konfirmations-Geld gekauft.

0