Frage von schock10, 95

Wieso beißt mein Hund sich nach dem schlafen in die Hinterlaeufe?

Hallo mein Hund beißt sich meistens nach dem schlafen immer in den Hinterfuß, Ich hab schon auf anderen Foren geguckt aber da ging es nur um Welpen. Mein Hund heißt Lucky und. Ist 3 1/2 Jahre alt. Könnt ihr mir helfen ?

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 49

Entweder ist es nur eine Marotte, oder ihm ist das Bein eingeschlafen.

Wie genau macht er das denn? Mehr so ein Knabbern oder ein auf dem Fuß rumkauen? Ist es immer der selbe Fuß, oder macht er das auf beiden Seiten?

Macht er das nur, wenn er eine bestimmte Schlafposition hatte oder ist das egal?

Kommentar von schock10 ,

Also er kaut scchon richtig drauf rum aber es scheint nicht so als würde es ihm weh tun. Und es sind beide füße und das macht er immer wenn er nicht auf dem rücken geachlafen hat also ganz normal schläft. 

Kommentar von Berni74 ,

Wenn er das wirklich immer macht, würde ich schon mal mit ihm zum Tierarzt gehen und seinen Rücken untersuchen lassen.

Antwort
von jue711, 62

Geh mal zum TA aber ich vermute dass vielleicht seine Beine eingeschlafen sind und dass kribbelt ja so und dann kitzelt es und deswegen beißt er Da rein :)

Antwort
von lieblingsmam, 39

Geh mit ihm mal zum Tierarzt und laß die Wirbelsäule untersuchen. Es könnte eine Fehlstörung vorliegen wobei ihm der Fuß einschläft.

Antwort
von stey1954, 30

@schock10,

Es kann mehrere Gründe dafür geben:

1. Analdrüsen werden, durchs auf dem Rücken liegen, nicht vom Kot gereizt, wenn er aber aufsteht oder sich nur fallen läßt, werden Analdrüsen gereizt, da Kot wieder dran kommt - dies juckt, deswegen knabbert er beidseitig an seinen Beinen - gleich zum TA!!!

2. Der müßte dringend und noch öffters Gassi, aus o.g. Gründen.

3. Ein Nerv ist im Rücken eingeklemmt und Beine kribbeln, wie Ratgeber hier vermuten. Wieder dringendst zum TA!!!

4. Hinten oder auf dem Rücken hinten, irgendwo mittig, sitzt ein Floh.

5. Harnblase verkühlt und die "brennt", wenn er nicht aufm Rücken liegt. Lege bitte, einen weißen Bettlaken oä. auf seinem Bettchen aus, um zu sehen, ob sein Hinterteil welche gelblichen Flecken hinterläßt. Wenn ja - gleich zum TA!!!

6. Violsche Drüse 9x3cm groß, am Rutenansatz oben, hat sich entzündet. Dies sieht, wie angesschwollene, glatte mit Schuppen bedeckte Haut aus. Hat er da noch Haare dran? Diese Drüsenentzündung ist, sagt man, sicheres Anzeichen, daß im Körper was Grösseres im Gange ist. Gleich zum TA und lass ihn komplett untersuchen!!!!!! 

Solche Ferndiagnosen aufgrund so wortkarger Beschreibung, ist immer für beide Seiten sehr gefährlich. Wenn Du an verschiedenen Stellen hinten mit dem Finger berührst und wenn Du auf dem richtigen Platz bist, wird er Dir, durch abruptes Knabbern an seinen Hinterläufen, dies auch zeigen - versuche es mal. Ich persönlich tippe auf Analdrüsen oder Floh!

Also, mir fällt momentan nichts mehr ein. Es gibt aber noch ca. 2-3 Möglichkeiten. Wie auch immer!!! Du mußt dringendst zum TA, da ihn dies furchtbar quält. Stell Dir vor, Du hättest eine Biene in der Hose und könntest die nicht hinaus lassen, weißt Du, was das für Qualen sind??? Was würdest Du machen??? Also, hin!!!

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina 

Kommentar von schock10 ,

Dankeschön für diese ausführliche Antwort. ich werde mit ihm diereckt am montag zum tierartzt fahren :)

Kommentar von stey1954 ,

Sitzt er oft AUF seiner Rute? Wenn ja, laß bitte, die Violsche Drüse untersuchen!!! 

LG

Antwort
von mrunderronaldo, 44

Das ist bitter das du auf andere Foren gefuckt hast xD sorry aber keine ahnung frag mal dein Tierarzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community