Frage von Kakuja, 14

Wieso bei -0,5 und bei -11,7?

Woran genau liegt das? Ich weiß, dass es etwas damit zutun hat, das n-Butan dank seiner Struktur eine größere "Angriffsfläche" bietet, aber kann mir das jemand genauer beschreiben? LG

Antwort
von PWolff, 7

Wenn du uns noch sagst, was bei -0,5 und bei -11,7 und was -0,5 und -11,7 bedeuten, können wir dir vielleicht auch sagen, wieso.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Der Marquis du Mersaque lasWenn ich könnte, wie ich wollte, blieb ich stets in Hohenholte.

V. Lersaque denkt, er könnte, will aber nicht.

Kommentar von Kakuja ,

Whoops, damit meinte ich n-Butan und iso- Butan, ich hätte schwören können, dass ich das geschrieben habe.

Kommentar von PWolff ,

Nach https://de.wikipedia.org/wiki/Butane meintest du offensichtlich die Siedepunkte. Und zwar in der Einheit °C.

Schau dir die Moleküle mal an. Von welchem Molekül kann man leichter ein paar hundert Exemplare so aneinander hängen, dass sie sich auf möglichst großer Fläche berühren können? (Die Bindungen sind leicht gewinkelt und drehbar.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten