Frage von christian199001, 84

Wieso behandelt PayPal die Kunden schlecht?

Seitdem ich mit PayPal zahle gibt es nur Probleme. Erst wurde Beträge über 500€ abgelehnt obwohl ich mit Kreditkarte zahlen wollte. Das hat man nach mehreren Telefonaten wieder behoben.

Per Lastschrift kann auch nicht bezahlt werden. Man gewährte mir nur einmal einen Betrag von 40€ per Lastschrift zu bezahlen. Das Bankkonto ist vollständig verifiziert. Es gab noch nie einen Zahlungsverzug. Außerdem habe ich mehrmals hohe Beträge auf das PayPal Konto eingezahlt um es als Guthaben zu verwenden. Lastschrift funktioniert nach wie vor nur mit Beträgen bis 50€.

Einmal habe ich ein Kauf widerrufen. Das Geld wurde eine Woche geblockt bis es wieder auf dem PayPal Konto war. Wenn ich Geld vom PayPal Konto auf mein Girokonto übertragen möchte kommt immer eine Mail das Sicherheitsüberprüfungen gemacht werden müssen und das Geld erst nach ein paar Tagen überwiesen wird.

Ich habe die Schnauze endgültig voll. Ich werde das Geld demnächst von meinem eigenen Konto an den Händler überweisen da es so viel schneller geht. Bei Paypal muss man erst Guthaben einzahlen was 3-4 Tage dauert. Einige bekannte haben ebenfalls das Problem das sie nicht per Lastschrift bezahlen können. Nachdem man z.B 40€ per Lastschrift bezahlt hat kann man erst mal einige Tage überhaupt nicht mehr mit Lastschrift bezahlen.

Ich finde das absolut unverschämt und sehe darin keinen Nutzen.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay & PayPal, 41

Das ist die Frage.

Ich hätte eine andere: Warum lesen die Kunden nicht die Paypal Nutzungsbedingungen?

Du hattest doch schon des öfteren Ärger mit Paypal gehabt und erwartest jetzt auf Grund welcher Tatsache eine Vorzugsbehandlung?

Erst wurde Beträge über 500€ abgelehnt obwohl ich mit Kreditkarte zahlen wollte

Tja, dann entsprach die Karte wohl nicht den Hinweisen / Vorgaben in  Paypal:

https://www.paypal.com/selfhelp/article/FAQ584/1


Wie funktioniert eine Zahlung per Kreditkarte?

Wenn Sie Ihrem PayPal-Konto eine American Express-, Visa- oder MasterCard hinzugefügt haben, können Sie diese jederzeit für PayPal-Zahlungen einsetzen.


Da steht z.B. nichts von einer Prepaid-Karte.

Und immer wieder kann Paypal seine Kunden prüfen. Die u.a. übliche Methode ist eine Anfrage bei der Schufa. Paypal muss dich nicht als Kunden dulden.


Antwort
von Kathyli88, 43

Das liegt an der bonitätsprüfung.

Ich hatte ein einziges mal eine rechnung von h&m vergessen zu bezahlen, durch umzug bekam ich keine mahnungen, nach 4 wochen verzug hatte ich einen schufaeintrag. Seither kann ich nirgends mehr auf rechnung kaufen, und bei höheren beträgen gewährt paypal keine lastschrift als zahlungsmethode.

Ich bezahle trotzdem per paypal, da es mir einen käuferschutz bietet, den ich des öfteren in anspruch nehmen musste, weil es auch verkäufer gibt, die keine ware verschicken. Hätte ich ganz normal überwiesen, wäre das geld weg und ich könnte kucken wie ich denen hinterher klage. Bei geringeren beträgen rentiert sich das schon wieder gar nicht, ärgerlich wäre es trotzdem! Und die händler verschicken die waren schneller, weil sie das geld sofort haben.

Mein tipp an dich: wenn paypal dir keine lastschrift gewährt, kannst du es auch ganz einfach per giropay einzahlen (steht links auf der seite von paypal als methode) dann ist das geld sofort auf dem paypal konto und du kannst mit guthaben bezahlen. Mir wärs auch lieber wenn sie es einfach abbuchen würden, aber wenn nicht, auch egal dann nutz ich halt giropay. Ich kaufe nur ein wenn ich das geld habe.

Antwort
von ninamann1, 34

Ich nutze  seit 1999 mit Paypal als Käufer und auch als Verkäufer  und hatte noch nie Probleme , egal bei welchen Beträgen. Es gibt ja keine Paypal Pflicht ,wenn Du keinen Nutzen darin siehst , dann kündige Deinen Account

Antwort
von user50026, 47

Telefonier evtl. mal mit denen. Ich hatte noch kein einziges Mal Probleme mit PayPal. Selbst bei einem Betrag von über 2.000 €.

Antwort
von m01051958, 35

vielleicht solltest du bedenken das Paypal sich nicht mit dir auseinandersetzt sondern sich an deinem Alter orientiert. Möglicherweise bist du keine 18 und Gesetzlich noch gar nicht geschäftsfähig.Also wird man dir nur wenig bis keinen Kredit einräumen. Es besteht aber auch die Möglichkeit das du falschen Einstellungen vorgenommen hast oder Paypal mit deinen Transaktionen nicht durchblickt. Denn PayPal ist verpflichtet darauf zu achten , wer Versender und Empfänger ist.. Also auch ob es sich um illegale Geschäfte handelt oder Geldwäsche.. Ich zahle nur mit Paypal und auch große Beträge .. Größe Beträge wurden auch bei mir 3 Tage festgehalten um eine Sicherheitsprüfung über sich ergehen zu lassen .. und das ist ja letzten Endes für alle Parteien gut ! 

Kommentar von christian199001 ,

Bin 25 und habe meine Ausweiskopie eingeschickt. Deshalb muss es einen anderen Grund geben.

Kommentar von m01051958 ,

Paypal authentifizierung bzw verifizierung findet nicht allein durch den Ausweis statt. In der Regel machen die das über deine angegebene Bank , weil dein dort eingerichtetes Konto nur mit Ausweis gemacht werden konnte..

Wenn da zB keine regelmäßigen Einnahmen eingehen,  wie zB ein Lohn,  werden die auch vorsichtig sein.. Es wäre ja sonst zu einfach , Paypal zu missbrauchen 

Von mir hat Paypal übrigens nie einen Ausweis angefordert! 

Kommentar von ronnyarmin ,

Wie meinst du das mit den regelmäßigen Einnahmen? paypal überprüft nicht die Kontobewegungen auf dem Girokonto.

Kommentar von m01051958 ,

Paypal nicht .. aber irgend woher müssen sie ja wissen, wem sie welchen Spielraum in welcher Höhe gewähren.  Ein Schelm wer schlechtes über Banken und Datenschutz denkt ..

Antwort
von Rumo1980, 44

Du hast die AGB von PayPal akzeptiert aber offenbar weder gelesen noch verstanden. Wenn du also keinen Nutzen siehst, kündige das Konto und das Problem ist gelöst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community